CreaLog GmbH

Unified Messaging: Mit Sprachsteuerung noch komfortabler

    München (ots) - In vielen Unternehmen gehört Unified Messaging (UM) längst zum Kommunikations-Standard. Und das hat gute Gründe, schliesslich bringt die Integration von Voice-Mail, Fax und SMS (Short Message Service) ins E-Mail-Programm der Firma eine Reihe von Vorteilen. Erst recht, wenn der Nutzer des UM-Systems auf alle Nachrichten per Telefon und Sprachsteuerung zugreifen kann.

    Bei CreaVoice(R)-UM, einer Lösung der Münchner CreaLog GmbH, hat der Anwender nicht nur den telefonischen Zugriff auf seine "elektronische Nachrichtenzentrale", er kann mit seiner Stimme auch ein zentrales Telefonbuch steuern. Eine einzige Rufnummer reicht, um von jedem Ort der Welt per Telefon oder Handy auf die Unified Messaging-Box zuzugreifen - mit allen E-Mails, Voice-Mails und Fax-Nachrichten. Dabei eröffnet sich dem Nutzer eine Fülle von Möglichkeiten:

    * Er fragt die Mitteilungen auf seiner persönlichen Voicebox ab. Dabei erlaubt ihm die integrierte Spracherkennung, mit seiner Stimme eindeutige Anweisungen zu geben wie "weiter", "zurück" oder "löschen". Ausserdem kann er sich Zusatzinformationen wie Datum und Uhrzeit der Nachricht sowie Telefonnummer des Anrufers ansagen lassen. Will er direkt mit diesem Anrufer verbunden werden, reicht dazu ein weiteres "Sprachkommando"!

    * Er fordert die UM-Lösung auf, ihm seine E-Mails vorzulesen. Auch hier lassen sich die gewünschten Aktionen allein durch die Stimme steuern, also Mails weiterleiten, löschen oder beantworten - letzteres sogar mit einer angefügten Sprachnachricht.

    Ein besonders nützliches Telefonbuch

    Ebenfalls via Telefon oder Handy erfolgt der Zugriff auf das "persönliche Telefonbuch" im Büro (z.B. im Microsoft Outlook) oder auf ein zentrales Firmenverzeichnis. Es genügt dabei, nach Eingabe der PIN-Nummer den Namen des gewünschten Gesprächspartners zu nennen - das System gehorcht aufs Wort und verbindet sofort. Laute Umgebungsgeräusche sind bei der Kommunikation kein Problem: Das neue "Voice Activity Detection (VAD)"  hat die Leistungen der Spracherkennung nochmals verbessert. So funktioniert das "Barge-In" (Hineinsprechen in laufende Ansagen) jetzt deutlich komfortabler und sicherer.

    (Info unter www.crealog.de)

    Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten

ots Originaltext: CreaLog GmbH
Internet: www.newsaktuell.ch

CreaLog GmbH
Voice Portale
Unified Messaging
CTI-Lösungen
München - Frankfurt - Wien
Herr Jürgen Walther
Tel.         +49/89/324'656-32
Fax          +49/89/324'656-99
mailto:    marketing@crealog.de  
Internet: http://www.crealog.de
[ 005 ]



Weitere Meldungen: CreaLog GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: