pharmaSuisse - Schweizerischer Apotheker Verband / Société suisse des Pharmaciens

Neues Apothekenkreuz bringt Klarheit für Kunden und Patienten

    Liebefeld/Bern (ots) - Sackmesser, Fünfliber, Pass und Trikot haben zwei Dinge gemeinsam: Sie tragen ein Kreuz und sind aus dem Alltag nicht wegzudenken. Das verbindet die Sujets der diesjährigen Kampagne mit der Apotheke. In diesen Tagen werden zum einen die ersten Apotheken mit dem neuen Kreuz ausgestattet, zum anderen startet die Kampagne von pharmaSuisse, dem Schweizerischen Apothekerverband, um auf die Leistungen der Mitglied-Apotheken hinzuweisen: kompetente Beratung in Medikamentenfragen, preiswerte Angebote in der Gesundheitsförderung, ein lückenloses Sortiment sowie die zuverlässige Gewähr für die Sicherheit der Patienten. Die Kampagne wird schweizweit gut vier Wochen lang auf Anzeigen, Plakaten und in Apotheken zu sehen sein.

    Wussten Sie, dass das alte Apothekenkreuz ungenügend geschützt war und deshalb von allen möglichen Betrieben benutzt werden konnte? Konsumenten und Patienten wurden in den letzten Jahren immer stärker verwirrt durch alle erdenklichen Kennzeichen und unterschiedlichste Arten von Apotheken. Dies wird künftig nicht mehr möglich sein: Das neue Kreuz wird in Lizenz exklusiv an Mitgliedapotheken vergeben. Jede Apotheke, die das Kreuz montiert, bekennt sich zu den Zielen und Leistungen von pharmaSuisse, dem Schweizerischen Apothekerverband. Mit der schweizweiten Kampagne macht der Dachverband auf die Leistungen einer modernen Apotheke aufmerksam. Ihr Nutzen ist bisher v. a. den regelmässigen Kunden und den Patienten bekannt. Die Apotheke erbringt aber für alle Prämienzahler wichtige Dienstleistungen: Dank der leistungsorientierten Tarife, der Beratung und Unterstützung bei der Wahl des optimalen Medikamentes und der Angebote in der Gesundheitsförderung werden Kosten zum Nutzen aller Prämienzahler gespart. In der Diskussion um Reformen im Gesundheitswesen wird dies bisher zu wenig wahrgenommen.

    Die Mitgliederapotheken kommunizieren in ihrer Werbekampagne anhand von Beispielen, wie sie den Wandel im Gesundheitswesen aktiv mitgestalten werden. Im Zentrum der Kampagne steht das neue Apothekenkreuz, das in verschiedene bekannte Objekte integriert wird: Auf einem Fünffränkler mit der Botschaft «Gesundheit preiswert gemacht», einem Schweizer Pass mit «Persönlich und unverfälscht», einem Sackmesser mit «Wirksamkeit scharf kontrolliert» sowie auf einem Fussballtrikot mit «Fairplay im Gesundheitswesen». Sie distanzieren sich damit auch von Massenanbietern, die mit harten Discountpreisen einseitig den Konsum von Medikamenten ankurbeln.

    Die Mitglieder von pharmaSuisse verpflichten sich zu den Grundwerten Qualität, Kompetenz und Dienstleistung. Sie suchen den nachhaltigen Erfolg einer Therapie und unterstützen die Gesundheitsförderung aktiv. In den nächsten Monaten wird das neue Apothekenkreuz schrittweise von den Mitgliedapotheken eingeführt. Für beste Dienstleistung und innovative Gesundheitsförderung fragen Sie Ihre Apothekerin oder Ihren Apotheker und achten Sie auf das neue Erkennungszeichen.

ots Originaltext: pharmaSuisse
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
pharmaSuisse
Schweizerischer Apothekerverband
Liebefeld/Bern
Marcel Wyler
Tel.         +41/31/978'58'58/20
Mobile:    +41/79/300'82'30
E-Mail:    marcel.wyler@pharmasuisse.org
Internet: www.pharmasuisse.org > Medien



Weitere Meldungen: pharmaSuisse - Schweizerischer Apotheker Verband / Société suisse des Pharmaciens

Das könnte Sie auch interessieren: