pharmaSuisse - Schweizerischer Apotheker Verband / Société suisse des Pharmaciens

Prävention in der Apotheke: ab heute Risikotests in über 600 Apotheken

    Liebefeld (ots) - Herzinfarkte sind die häufigste Todesursache in der Schweiz. Infarktrisiken können früh erkannt und in einem frühen Stadium mit einfachen Massnahmen vermindert werden. Ab 1. Mai bieten über 600 Mitgliedapotheken von pharmaSuisse den Test des persönlichen Infarktrisikos an. Die Fachapotheken von pharmaSuisse helfen mit dieser Aktion Kosten im Gesundheitswesen zu sparen.

    Das Angebot der Apotheken basiert auf einem zweistufigen Test. Zuerst werden mit einem wissenschaftlich fundierten Fragebogen der Schweizerischen Herzstiftung SHS die Personen mit sehr geringen Risiken identifiziert, damit keine Messungen an Gesunden vorgenommen werden. In der zweiten Stufe erfolgt eine Bestimmung der Blutfettwerte, um die Wahrscheinlichkeit eines Herzinfarktes in den nächsten zehn Jahren zu bestimmen. Die wissenschaftliche Basis dazu ist der AGLA-Score (www.agla.ch) der Schweizerischen Arbeitsgruppe Lipide und Atherosklerose. Beide Tests sind in der Praxis erprobt und medizinisch anerkannt.

    Zur Zielgruppe gehören Männer ab 35 und Frauen ab 40 Jahren. Besondere Risiken sind Übergewicht, Rauchen, Stress und fehlende sportliche Betätigungen. Apothekenbesucher werden auf ihr Interesse an einem Test angesprochen, wenn sich Hinweise auf Risiken ergeben. Grundsätzlich entscheidet aber der Kunde über die Durchführung eines Tests.

    Weitere Information: www.testedeinrisiko.ch (Offizielle Website der Aktion)

ots Originaltext: pharmaSuisse
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Marcel Wyler, pharmaSuisse
Tel.:    +41/31/978'58'20
Mobile: +41/79/300'82'30
E-Mail: marcel.wyler@pharmasuisse.org



Weitere Meldungen: pharmaSuisse - Schweizerischer Apotheker Verband / Société suisse des Pharmaciens

Das könnte Sie auch interessieren: