UNIQA Versicherungen AG

euro adhoc: UNIQA Versicherungen AG
Geschäftszahlen/Bilanz
UNIQA 2006: ertragreiches Wachstum fortgesetzt

-------------------------------------------------------------------------------- Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- 22.01.2007 UNIQA 2006: ertragreiches Wachstum fortgesetzt + Vorsteuerergebnis für 2006 bei 235 Mio. Euro + Vorläufiges verrechnetes Prämienvolumen 2006 erstmals über 5 Mrd. Euro + Internationales Geschäft weiterhin mit hohen Wachstumsraten Nach vorläufigen Daten erreicht die UNIQA Gruppe im abgelaufenen Geschäftsjahr ein IFRS-Vorsteuerergebnis von 235 Mio. Euro. Das entspricht einer Steigerung von fast 23,5% gegenüber dem Jahr 2005 (190,3 Mio. Euro). Dem Aufsichtsrat bzw. der Hauptversammlung wird der Vorstand für 2006 das vierte Mal in Folge eine Dividendenerhöhung vorschlagen. Die verrechneten Prämien (inkl. Sparanteil aus der fondsgebunden Lebensversicherung) des UNIQA Konzerns haben - nach vorläufigen Daten - im Geschäftsjahr 2006 mit rund 5.050 Mio. Euro (+6,8%) erstmals die 5 Mrd. Euro Grenze überschritten. Die österreichischen Gesellschaften haben dazu 3.419 Mio. Euro (+1,0%) beigetragen. Die Konzernunternehmen außerhalb Österreichs steigerten ihr Prämienvolumen um 21,3% auf rund 1.631 Mio. Euro und haben damit bereits einen Anteil von 32% (2005: 28%) am Gesamtprämienvolumen. In der Lebensversicherung stiegen die verrechneten Prämien um rund 8,5% auf 2.117 Mio. Euro. Ein deutlicher Wachstumsimpuls kommt auch in der Lebensversicherung von den Gesellschaften außerhalb Österreichs. Sie konnten ihr Prämienvolumen um 41,1% auf nunmehr 639 Mio. Euro steigern. In Östereich sind die Prämien bedingt durch hohe Abläufe im Bereich des Bankenvertriebs und eine weitere Rücknahme der Einmalerläge um rund 1,4% auf 1.478 Mio. Euro zurückgegangen. Der Auslandsanteil in der Lebensversicherung erreicht rund 30%. Die vorläufigen verrechneten Prämien in der Schaden- und Unfallversicherung liegen mit 2.045 Mio. Euro um 5,8% über dem Vorjahreswert. Außerhalb Österreichs liegt das Wachstum in diesem Segment bei 9,6% und die Prämien erreichten 811 Mio. Euro. Innerhalb Österreichs entspricht das Prämienvolumen von 1.234 Mio. Euro einem Zuwachs von 3,4%. Der Auslandsanteil erreicht damit bereits 40%. In der Krankenversicherung liegen die vorläufigen Prämien mit rund 888 Mio. Euro um 5% über dem Vorjahreswert. In Österreich wuchs das Prämienvolumen um 1,9 % auf rund 707 Mio. Euro. Im Auslandsgeschäft konnten die verrechneten Prämien 19,5% auf 181 Mio. Euro gesteigert werden. Somit kommen auch in der Krankenversicherung bereits 20% der Prämien aus den Regionen außerhalb Österreichs. Ende der Mitteilung euro adhoc 22.01.2007 07:57:47 -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: UNIQA Versicherungen AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: UNIQA Versicherungen AG Norbert Heller Tel.: +43 (01) 211 75-3414 mailto:norbert.heller@uniqa.at Branche: Versicherungen ISIN: AT0000821103 WKN: 928900 Index: ATX Prime, WBI Börsen: Wiener Börse AG / Amtlicher Markt

Das könnte Sie auch interessieren: