UNIQA Versicherungen AG

euro adhoc: UNIQA Versicherungen AG
Sonstiges
Standard & Poor's vergibt an operative UNIQA Kerngesellschaften "A" Rating

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der   Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

22.06.2005

Standard & Poor's vergibt an operative UNIQA Kerngesellschaften "A" Rating

UNIQA Personen- und UNIQA Sachversicherung mit "STABLE" outlook

Die internationale Ratingagentur Standard & Poor's hat erstmals zwei operative Kerngesellschaften der UNIQA Gruppe einem interaktiven Ratingprozess unterzogen. Als Ergebnis wurden heute der UNIQA Personenversicherung AG und der UNIQA Sachversicherung AG ein "A" als "insurer financial strength and counterparty credit rating" zugeordnet. Den Ausblick der beiden Unternehmen bewertet S&P als "STABLE". Vor allem für international operierende Gesellschaften ist ein entsprechend gutes Rating ein nicht unwesentlicher Wettbewerbsfaktor.

Das Rating dieser beiden Gesellschaften reflektiert ihren Kernstatus innerhalb der UNIQA Gruppe und ihren signifikanten Beitrag zur starken Kapitalisierung, der starken Wettbewerbsposition und zur verbesserten Ergebnis-Entwicklung der gesamten Gruppe.

+ starke Kapitalisierung: Aus der Sicht von S&P verfügt UNIQA über eine starke Kapitalisierung auf Gruppenniveau, die neben dem organischen Wachstum auch für geplante weitere Akquisitionen ausreichend ist.

+ starke Wettbewerbsposition: Neben der führenden Position in Österreich mit soliden Vertriebswegen würdigt S&P insbesondere die geografische Diversifikation der UNIQA Gruppe in Zentraleuropa und den steigenden Auslandsanteil an Umsatz und Ertrag.

+ gesteigerte Ergebnisentwicklung: S&P sieht bei UNIQA eine spürbare Verbesserung der operativen Performance durch Fortschritte bei den versicherungstechnischen Ergebnissen, durch das erfolgreiche Kostensenkungsprogramm und wegen der erholten Finanzmärkte.

+ anhaltende Wachstumsstrategie: S&P erwartet in der Analyse, dass UNIQA die Präsenz in Zentraleuropa weiter ausbauen wird, auch um die Dominanz des hochentwickelten österreichischen Marktes zu verringern. Die Ratingagentur geht weiters davon aus, dass mögliche größere Akquisitionen durch die Aktionäre  von UNIQA mit entsprechendem neuen Kapital unterstützt würden.

+ stabiler Ausblick: Der stabile Ausblick reflektiert die Erwartung von S&P, dass UNIQA weiterhin von einer starken operativen Performance profitieren wird und die Diversifikation in  Richtung Zentraleuropa weiter fortführen wird.

Erst Anfang Juni hat Standard & Poor's die Einschätzung der Finanzstärke der UNIQA Gruppe als Gesamtheit mit "A" bestätigt und den Ausblick auf "STABLE" angehoben.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 22.06.2005 08:37:57
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: UNIQA Versicherungen AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragehinweis:
UNIQA Versicherungen AG
Norbert Heller
Tel.: +43 (01) 211 75-3414
mailto:norbert.heller@uniqa.at

Branche: Versicherungen
ISIN:      AT0000821103
WKN:        082110
Börsen:    Wiener Börse AG



Weitere Meldungen: UNIQA Versicherungen AG

Das könnte Sie auch interessieren: