UNIQA Versicherungen AG

Die Bewerbungsfrist für das UNIQA College for Journalists läuft

4. Auflage des UNIQA College for Journalists in Salzburg

    Wien (ots) - Vom 31. Juli bis 07. August 2005 geht das UNIQA ColIege for Journalists in die vierte Runde. Unter dem Motto "You´ve got an appointment with Violetta" - in Anlehnung an eine der Hauptfiguren der Oper "La Traviata" - sind Jungjournalist/innen aus zehn zentral- und osteuropäischen Ländern ab sofort aufgerufen, sich für die Teilnahme zu bewerben. Nähere Infos dazu auch auf http://www.uniqa-college.com. Die Einreichfrist endet mit 10. Juni 2005.

    Angesprochen sind Nachwuchsjournalist/innen (Höchstalter 29 Jahre) aus den Ressorts Kultur und Wirtschaft aus Kroatien, Polen, Tschechien, Slowakei, Norditalien, Ungarn, Österreich, Liechtenstein, der Schweiz und Deutschland, also allen Ländern, in denen UNIQA aktiv ist. Die Kosten für das Seminar, sowie Reise- und Unterbringungskosten übernimmt UNIQA.

    Die Bewerbung

    Bewerbungen sind - bevorzugter Weise - auf www.uniqa-college.com über ein Online-Bewerbungsformular möglich, oder per Postweg (Adresse siehe unten). Neben den folgenden Unterlagen sind sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Voraussetzung. Alle Vorträge, Workshops und Führungen werden in englischer Sprache gehalten.

    Bewerbungsunterlagen in englischer Sprache:

- Lebenslauf - Motivationsschreiben - Arbeitsproben (bereits erschienene Artikel bzw. Aufzeichnungen     ausgestrahlter journalistischer Arbeiten) in der jeweiligen     Landessprache

    Eine Expertenjury nominiert aus allen eingehenden Bewerbungen die 20 endgültigen Teilnehmer, deren Namen Ende Juni bekannt gegeben werden.

    Weitreichende Kooperation UNIQA und Salzburger Festspiele

    "Bei unserem Entschluss die Salzburger Festspiele zu unterstützen haben wir uns vorgenommen, ein aktiver Partner zu sein. Mit dem UNIQA College for Journalists haben wir ein Projekt ins Leben gerufen, das unser gemeinsames Engagement für Kunst und Kultur und die Gemeinsamkeit unserer Auslandsstrategien repräsentiert und zugleich voran treibt. Wir wollen kulturelle, aber auch örtliche Grenzen sprengen und der nachhaltige Erfolg der ersten drei Durchgänge des Praxiscollege zeigen, dass uns das auch gelingt", so Konstantin Klien über das Engagement von UNIQA beim Salzburger Traditionsfestival.

    Dr. Rabl Stadler, Präsidentin der Salzburger Festspiele: "Wir freuen uns, dass wir durch die Initiative von UNIQA mit so vielen jungen und hochmotivierten Journalisten aus den neuen EU-Ländern in Kontakt kommen. Das UNIQA-Journalistencollege ist insofern auch ein wichtiger Baustein unserer Kommunikationspolitik mit Osteuropa und künftigen Festspielbesuchern aus diesem Kulturraum."

    Im Sommer 2002 lud UNIQA erstmals 20 Jungjournalist/innen aus Österreich sowie Mittel- und Osteuropa zu einem Praxisseminar nach Salzburg. Das Projekt wurde damals als wertvolle Ergänzung zum Sponsoring der Salzburger Festspiele ins Leben gerufen. Heute ist das UNIQA College for Journalists zu einem fixen Bestandteil im Umfeld der Salzburger Festspiele avanciert. Es genießt nicht nur bei den Teilnehmern hohes Ansehen, sondern erfährt vor allem auch breite Unterstützung durch das Team des Traditionsfestivals. Durch seine Nominierung zum "Staatspreis für Public Relations 2003" erfuhr das UNIQA College for Journalists besondere Anerkennung.

    Das College-Programm

    Die Veranstaltung bietet den Teilnehmern ein ausgewogenes Programm zwischen theoretisch-journalistischen Vorträgen und praktischen Erfahrungen. "Ziel der einwöchigen Praxiswoche ist es jungen Medienvertretern einerseits einen umfassenden Einblick in die verschiedenen Bereiche des kulturellen Großereignisses Salzburger Festspiele zu verschaffen, ihnen andererseits aber auch moderne Formen des Journalismus und neue Arbeitsmethoden näher zu bringen und ihnen somit "Werkzeug" für ihre tägliche Arbeit in die Hand zu geben", so Dr. Klien. Auf dem Programm stehen Arbeitseinheiten mit namhaften österreichischen und internationalen Vertretern aus Kultur- und Wirtschaftsjournalismus, Fachgespräche mit den Festspieldirektorium, künstlerischen Leitern und ausgewählten Künstlern aus Schauspiel und Oper, sowie ein Blick "hinter die Kulissen".

    Die Vorbereitung

    Die UNIQA Schwesterunternehmen sind in die Vorbereitung für das College intensiv miteingebunden. Bekanntmachung, die Ausschreibung und die Vorauswahl der Teilnehmer obliegt den Landesgesellschaften. Es werden hier einerseits die Kontakte zwischen den Vertretern der Landesgesellschaften und den Teilnehmern aus den Jahren 2002,2003 und 2004 weiter genutzt, andererseits wird Kontakt zu Journalisten-Organisationen, PR-Verbänden und Medien hergestellt, um potentielle Teilnehmer über die Möglichkeit einer Bewerbung für das diesjährige College zu informieren.

    In Österreich setzt UNIQA bei Planung, Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung auf einen Partner, der von der ersten Stunde an aktiv an dem Projekt beteiligt war: das Team von future bytes (www.futurebytes.at) zeichnet u.a. für die Gestaltung der Homepage und der Promotion-Mittel, die Programmgestaltung sowie der Betreuung der Teilnehmer während der Veranstaltung verantwortlich.

Rückfragehinweis:     UNIQA Group Austria - Presseservice     Untere Donaustraße 21, 1029 Wien     Tel.: (+43 1) 211 75-3233     Fax.: (+43 1) 211 75-3619     E-Mail: presse@uniqa.at


ots Originaltext: UNIQA Versicherungs AG
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch



Das könnte Sie auch interessieren: