UNIQA Versicherungen AG

euro adhoc: UNIQA Versicherungen AG
Quartals- und Halbjahresbilanzen
UNIQA im ersten Quartal 2004 weiter auf Wachstumskurs (D)

--------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------- UNIQA im ersten Quartal 2004 weiter auf Wachstumskurs - Prämienvolumen stieg um fast 25% - Kosten- und Leistungsquote weiter reduziert In den ersten drei Monaten des laufenden Jahres konnte die UNIQA Gruppe die verrechneten Prämien im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres um 24,4% auf 1.023,4 Mio. Euro steigern. Die Schwestergesellschaften außerhalb Österreichs steigerten dabei das Prämienvolumen um 47,3% auf 124,7 Mio. Euro. Auf die Gesellschaften in Österreich entfallen 898,7 Mio. Euro. Das entspricht einem erfreulichen Zuwachs von 21,8%. Das Wachstums des Schaden- und Leistungsaufwandes blieb mit einem Plus von 21,8% auf 729,9 Mio. Euro hinter dem Prämienwachstum zurück. Dadurch hat sich das Verhältnis von Schaden- und Leistungsaufwand (ohne Veränderung der latenten Gewinnbeteiligung) zu verrechneten Prämien gegenüber dem ersten Quartal des Vorjahres von 72,8% auf 71,3% verbessert. Die Kostenquote konnte in allen drei Sparten erfolgreich reduziert werden und sank in Summe von 21,5% auf 21,0%. Die gesamten Kapitalanlagen der UNIQA Group Austria erhöhten sich um 16,1% auf 13.826,0 Mio. Euro. Auch durch die positive Entwicklung der Aktienmärkte konnten die laufenden Vermögenserträge (netto) um 2,8% auf 138,2 Mio. gesteigert werden. Die Schaden- und Unfallversicherungsprämien verzeichneten im 1. Quartal einen rasanten Anstieg um 31,0% auf 490,8 Mio. Euro. Der Schadenaufwand stieg im Rahmen des normalen Geschäftsverlaufes um 32,3% auf 219,8 Mio. Euro. Die Prämien aus der Lebensversicherung konnten um 29,1% auf 341,7 Mio. Euro gesteigert werden. Nicht enthalten ist darin - entsprechende den internationalen Rechnungslegungsvorschriften - der Sparanteil aus der fonds- und indexgebunden Lebensversicherung in der Höhe von 28,6 Mio. Euro (1. Quartal 2003: 17,6 Mio. Euro). Die Entwicklung der Leistungen inklusive der Veränderung der Deckungsrückstellung lag mit einer Steigerung um 26,2% auf 344,7 Mio. Euro unter dem Anstieg des Prämienvolumens. Zum positiven Gesamtergebnis des 1. Quartals 2004 der UNIQA Gruppe trug der Prämienanstieg in der Krankenversicherung von 4,2% auf 190,8 Mio. Euro bei. Die Leistungen inklusive der Veränderung der Deckungsrückstellung erhöhten sich lediglich um 3,5% auf 165,5 Mio. Euro. Der gesamte Quartalsbericht steht auf der Website der UNIQA Group Austria http://www.uniqagroup.com in deutscher und englischer Sprache zum download bereit. Ende der Mitteilung euro adhoc 28.05.2004 --------------------------------------------------------------------- Rückfragehinweis: UNIQA Versicherungen AG Norbert Heller Tel.: +43 (01) 211 75-3414 mailto:norbert.heller@uniqa.at Branche: Versicherungen ISIN: AT0000821103 WKN: 082110 Index: ATX, Prime.market Börsen: Wiener Börse AG / Amtlicher Markt

Das könnte Sie auch interessieren: