hotelleriesuisse

hotelleriesuisse: Nein zu einem staatlich festgelegten Mindestlohn

Bern (ots) - Mit rund 70'000 Beschäftigten stellt die Hotellerie einen bedeutenden Arbeitgeber des privaten Sektors dar. Innerhalb der Sozialpartnerschaft werden die Löhne zwischen den Arbeitgebern und den Arbeitnehmern jährlich verhandelt. Staatliche Mindestlöhne gefährden die gut funktionierende Sozialpartnerschaft, hemmen den Anreiz zur Aus- und Weiterbildung und schwächen die Wettbewerbsfähigkeit der Hotellerie. Aus diesen Gründen lehnt hotelleriesuisse die Mindestlohninitiative klar ab.

Weitere Informationen: www.hotelleriesuisse.ch/media

Kontakt:

hotelleriesuisse
Media Relations
Telefon: 031 370 41 40
E-Mail: media@hotelleriesuisse.ch



Weitere Meldungen: hotelleriesuisse

Das könnte Sie auch interessieren: