hotelleriesuisse

hotelleriesuisse: Last Call - Die Ausschreibung des Swiss Hotel Film Award läuft noch bis zum 2. April

    Bern (ots) - Der erste Kurzfilm-Wettbewerb der Hotellerie wurde mit regem Interesse in der Branche aufgenommen, bereits haben sich 62 Hotels als Drehort zur Verfügung gestellt. Auch die Filmer begeistern sich für das Projekt. Die bis jetzt eingereichten Filmkonzepte beleuchten spannende Facetten des Universums Hotel.

    Noch etwas mehr als eine Woche bleibt den Filmstudenten, Profis und Amateuren, um ihre  Konzepte einzureichen. Ob Drama, Liebesgeschichte, Komödie oder Thriller, der Swiss Hotel Film Award animiert die Schweizer Film-Szene, sich mit dem Universum Hotel auseinanderzusetzen. Die Teilnahmebedingungen sind bewusst offen formuliert, die Dauer der Filmbeiträge ist auf fünf Minuten beschränkt. Interessierte Filmer können die Teilnahmebedingungen und Informationen zum Ablauf des Wettbewerbs, zur Zusammensetzung der Jury sowie zu den beteiligten Hotels auf der Internet-Plattform www.swisshotelfilmaward.ch herunterladen.

    Die Jury

    Am 11. März wurde Mohan Mani zum Jury-Präsidenten gewählt. Für den Filmjournalisten Mani (1970), Chefredaktor des Schweizer Filmmagazins "close-up!" sowie leitender Kinoredaktor bei der Pendlerzeitung "20 Minuten", ist das Hotel ein spannender Ort für Geschichten, eine Begegnungsstätte für Menschen von unterschiedlichster Herkunft und verschiedensten Charakteren. Wichtige Kriterien bei einer Konzepteingabe sind für ihn Originalität und der Unterhaltungswert. In der Fachjury sitzen zudem weitere Kenner der Film-Szene aus allen Landesteilen der Schweiz sowie Vertreter der Hotellerie:

    - Mohan Mani (Filmredaktor)

    - Chicca Bergonzi Delegierte der künstlerischen Leitung des
        Filmfestivals Locarno)

    - Fulvio Bernasconi (Regisseur)

    - Marianne Brun (Drehbuchautorin)

    - Madeleine Hirsiger (Filmredaktorin)

    - Urs Kienberger (Direktor Hotel Waldhaus Sils-Maria)

    - Christian Leu (Direktor Hotel Eden Arosa).

    Der Ablauf des Wettbewerbs

    Der Wettbewerb verläuft in zwei Phasen: In einem ersten Schritt reichen die Teilnehmenden bis am 2. April ihre Filmkonzepte via Website ein. Die Fachjury beurteilt die Eingaben und nominiert zwanzig Projekte, die am 9. Juni bekannt gegeben werden. Die Nomination bedeutet zugleich den Startschuss für den zweiten Schritt - die Dreharbeiten im Hotel. Den Filmern wird eine Hotelliste zur Verfügung gestellt, aus denen sie den gewünschten Drehort auswählen können. Bewertet werden die zwanzig Filmbeiträge sowohl von der Fachjury als auch von der Internet-Community. Die Verleihung der Jury-Preise für die drei besten Beiträge sowie des Publikumspreises findet am 10. September in der Sihlcity in Zürich statt. Die Preissumme beträgt insgesamt 20'000 Franken.

    Hotels als Filmkulisse

    Jedes Mitgliederhotel von hotelleriesuisse hat die Möglichkeit, sich bis am 2. April als Schauplatz für die maximal zweitägigen Filmaufnahmen zu bewerben. Bis jetzt haben 62 Hotels von dieser Möglichkeit profitiert, unter ihnen Vertreter aus allen Sprachregionen, der Stadt- und Ferien-hotellerie sowie vom 1-Stern- bis zum 5-Sterne-Hotel. Die Vielfalt ist eindrücklich und vermag die Filmwelt sicherlich zu inspirieren. Die Hotels sind auf www.swisshotelfilmaward.ch aufgeschaltet und mit ihren Homepages verlinkt.

    Jury-Informationen und Gruppenfoto: http://www.swisshotelfilmaward.ch/de/award-2009/jury

    hotelleriesuisse, der Unternehmerverband der Schweizer Hotellerie, ist Trägerin des Swiss Hotel Film Awards

    www.swisshotelfilmaward.ch  /  www.hotelleriesuisse.ch

    hotelleriesuisse setzt sich dafür ein, dass der weltweit am stärksten wachsende Wirtschaftszweig Tourismus in der Schweiz floriert. Der Unternehmerverband der Schweizer Hotellerie zählt 3'200 Mitglieder. Die 2'229 von hotelleriesuisse klassierten Hotels generieren 76 Prozent der Hotelübernachtungen. Um die langfristige Wettbewerbsfähigkeit der Branche zu optimieren, nimmt hotelleriesuisse folgende Kernaufgaben wahr: offizielle Schweizer Hotelklassifikation, politische Interessenvertretung, Weiterentwicklung des Landes-Gesamtarbeitsvertrags des Gastgewerbes, Angebote rund um Beruf und Bildung in Hotellerie und Restauration, Beratungs- und Informationsservice sowie Herausgabe der unabhängigen Fachzeitung htr hotel revue.

ots Originaltext: hotelleriesuisse
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
hotelleriesuisse
Nora Fehr
Leiterin Kommunikation
Tel.:    +41/31/370'42'80
E-Mail: nora.fehr@hotelleriesuisse.ch

Eva Strebel
Projektleiterin Kommunikation
Tel.:    +41/31/370'42'87
Mobile: +41/78/612'60'39
E-Mail: eva.strebel@hotelleriesuisse.ch



Weitere Meldungen: hotelleriesuisse

Das könnte Sie auch interessieren: