hotelleriesuisse

hotelleriesuisse: Verantwortung als Vorbilder

hotelleriesuisse: Verantwortung als Vorbilder
hotelleriesuisse: Verantwortung als Vorbilder / Bildlegende für Gruppenbild Hintere Reihe, v.l.n.r. Kübli Thomas, Bern Rubi Peter, Weggis Dissertori Sandra, Bissone Mühlemann Stefan, Zürich Gerber Tamara, Oetwil a/See Lenzlinger Hugo, Luzern Troxler Monika, Basel Föry Jürg, Arosa Vordere Reihe, v.l.n.r. Gander Peter, Aarburg Ben Ibrahim, ...

    - Hinweis: Bildmaterial steht zum kostenlosen Download bereit  
        unter: http://www.presseportal.ch/de/pm/100004113 -

    Bern und Thun (ots) - Bereits zum 3. Mal konnten erfolgreiche Hotelunternehmerinnen und -unternehmer mit dem in der Branche einzigen Nachdiplomstudienabschluss auf der Stufe HF ausgezeichnet werden. Die erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen aus der ganzen Schweiz dürfen den geschützten Titel "dipl. Hotelmanagerin/Hotelmanager NDS HF" tragen.

    An der Diplomfeier des Zyklus 32 des NDS HF Hotelmanagement rief Diplomredner Beat Anthamatten, FerienArt Walliserhof Saas Fee, die Diplomierten auf, in ihren Unternehmen auf Werte zu setzen. Er erinnerte sie an ihre Verantwortung für Mindness und Lebenssinn auch in Bezug auf ihre Mitarbeitenden. Nicht zuletzt hätten sie Vorbilder zu sein, weil dies die entscheidende Führungsmaxime mit der grössten Wirkung darstelle. Christoph Juen, CEO hotelleriesuisse, der zusammen mit Jakob Häberli, Präsident Stiftungsrat HF Thun, die Diplome überreicht hatte, wünschte den Absolventinnen und Absolventen Glück, erinnerte sie aber auch daran, dass sie zur Erreichung dieses Zustandes selber einen Beitrag zu leisten hätten.

    An der von Kursleiter Peter B. Grossholz moderierten Diplomfeier vom 23. Juni 2007 an der Hotelfachschule in Thun wurden von 19 Kandidaten 17 Absolventinnen und Absolventen mit dem eidgenössisch anerkannten Nachdiplom HF ausgezeichnet, welches sie berechtigt, den geschützten Titel "dipl. Hotelmanagerin/Hotelmanager NDS HF" zu tragen.

    Gleichzeitig vergab die Nachfolgevereinigung VDH den mit CHF 2700.- dotierten Preis der Stiftung Hans Schellenberg der VDH für die beste Diplomarbeit an Stefan Mühlemann, Candrian Catering AG Zürich, für seine Arbeit zur Qualifizierung von ungelernten Mitarbeitenden im Betrieb. Wie die gesamte Managementausbildung zeichnet sich auch diese Arbeit durch ihre Praxisnähe und den hohen Realisierungsgrad aus.

    Diplomanden des Zyklus 32 des NDS HF Hotelmanagement

    Baumgartner Kurt, Hotel Belvédère, Scuol     Ben Ibrahim, Creative 74 AG, Restaurants Punkt, Bern     Betschart Ruth, Grandhotel Schloss Bensberg, Bergisch Gladbach     Dissertori Sandra, Hotel Lago di Lugano, Bissone     Flückiger Adrian, Lakefront Gastronomy Inc., Luzern     Föry Jürg, Hotel Altein, Arosa     Gander Peter, Compass Group, Franke, Aarburg     Gerber Tamara, Klinik Schlössli, Oetwil a/See     Greminger Daniel, SV Schweiz, SF, Zürich     Gruben Franz, Compass Group, Siemens, Zürich     Kochendörfer Claudio, Hotel Albris, Pontresina     Kübli Thomas, Hotels Ambassador & Spa und City, Bern     Lenzlinger Hugo, Hotel Wilden Mann, Luzern     Mühlemann Stefan, Candrian Catering AG, HB, Zürich     Pedrazzetti Alessandro, Hotel Continental-Park, Luzern     Rubi Peter, Hotel Rigi, Weggis     Troxler Monika, hotelbildungszentrum 21, Basel

ots Originaltext: hotelleriesuisse
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Hotelleriesuisse
Peter B. Grossholz
Leiter Weiterbildung
Tel.:    +41/31/370'42'58
E-Mail: peter.grossholz@hotelleriesuisse.ch

Nora Fehr
Projektleiterin Kommunikation,
Image und Branding
Tel.:    +41/31/370'42'80
E-Mail: nora.fehr@hotelleriesuisse.ch

Hotelfachschule Thun
Christoph Rohn
Direktor
Tel.:    +41/33/227'77'72
E-Mail: christoph.rohn@hfthun.ch



Weitere Meldungen: hotelleriesuisse

Das könnte Sie auch interessieren: