hotelleriesuisse

Seebeben: Solidarität der Schweizer Hoteliers mit den Opfern und Geschädigten der Flutkatastrophe in Asien

    Bern (ots) - hotelleriesuisse, erklärt sich mit den Opfern und Geschädigten der Flutkatastrophe in Asien solidarisch. Zu diesem Zweck richtet hotelleriesuisse einen nationalen Spendenfonds ein, der von den 3500 Mitgliedern gespiesen werden kann.

    Angesichts der Katastrophe und der dringenden Bedürfnisse der geschädigten Bevölkerung sowohl zur Soforthilfe als auch beim Wiederaufbau, haben die Verbandsleitung und die Präsidenten der Regionalverbände von hotelleriesuisse einen nationalen Spendefonds für alle angeschlossenen Mitglieder ins Leben gerufen. Die Schweizer Hoteliers sind nun eingeladen, vom 1. bis 28. Februar 2005 einen Solidaritätsbeitrag für jede in diesem Zeitraum getätigte Übernachtung in den Spezialfonds zu überweisen. Mit geeigneten Sammelbehältern sollen die Hoteliers überdies, ebenfalls auf freiwilliger Basis, ihren Kunden ermöglichen, an dieser Solidaritätsaktion teilzunehmen.

    Die auf diesem Weg zusammengetragenen Spenden werden im Monat März an eine entsprechende Hilfsorganisation überwiesen, die mit der Verwendung und Verteilung der Mittel betraut wird.

    Zwecks Bekanntmachung der Hotels, welche sich an dieser nationalen Solidaritätsaktion beteiligen werden, wird hotelleriesuisse in seinen Medien eine Liste der partizipierenden Hotels veröffentlichen. hotelleriesuisse bedankt sich aber schon jetzt ganz herzlich bei seinen Mitgliedern für Ihre Solidaritätsbekundung.

ots Originaltext: hotelleriesuisse
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Dr. Christian Rey
Präsident
Mobile: +41/79/200'58'66

Walter Trösch
Vizepräsident
Mobile: +41/79/681'37'79

Dr. Christoph Juen
Direktor
Tel.      +41/31/370'42'01
E-Mail: christoph.juen@hotelleriesuisse.ch

Christina Hostettler
Mitarbeiterin Kommunikation
Tel.      +41/31/370'42'81
Mobile: +41/79/517'38'82
E-Mail: christina.hostettler@hotelleriesuisse.ch



Weitere Meldungen: hotelleriesuisse

Das könnte Sie auch interessieren: