Werkstattpreis

Wiener Werkstattpreis/Literatur- und Fotografiewettbewerb/Kultur

Ausschreibungsinformation zum Wiener Werkstattpreis 2003 Internationaler Wettbewerb für Literatur und Fotografie

    Wien (ots) - Der Wiener Werkstattpreis für Literatur und Fotografie hat sich seit 1992 zum Ziel gesetzt, junge und unbekannte Autoren bzw. seit 1999 auch Fotografen zu fördern. Der Wettbewerb wird von der Stadt Wien bzw. von der Sektion Kunst im BKA (Literatur) sowie von der Galerie p.s.kunst (Fotografie) finanziell unterstützt.

    Die Ausschreibung gliedert sich in zwei Bereiche:

    1.) Literatur: Teilnahmeberechtigt sind deutschsprachige    
          AutorInnen, egal welcher Nationalität. Es gibt drei Kategorien
          zur Auswahl:

    a) Kurzprosa, b) Lyrik und c) Film - Treatment. Thema: Grenzen.

    2.) Fotografie: Teilnahmeberechtigt sind internationale Amateur-  

          und Profifotografen. Hier stehen vier Sparten zur Auswahl:

    a) Natur, b) Architektur, c) Menschen und d) Experimentelle

    Fotografie:

    Es können sowohl einzelne Fotos als auch Fotoserien eingereicht     werden. Kein Thema.

    Preisgeld: EUR 3'200,- sowie Sachpreise im Wert von EUR 2'400,- Einsendeschluss: 31. März 2003 (Fotografie) und 30. April 2003 (Literatur).

    Teilnahmebedingungen und Teilnahmeformular können über die Webseite http://www.werkstattpreis.net heruntergeladen bzw. per E-Mail unter werkstattpreis@introvis.com angefordert werden.

ots Originaltext:
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Peter Schaden
Tel.         +49/431/545'50'32
Fax          +49/431/545'52'56
mailto:    peterschaden@introvis.com,
Internet: http://www.werkstattpreis.net
[ 016 ]



Das könnte Sie auch interessieren: