LPKF Laser & Electronics AG

euro adhoc: LPKF Laser & Electronics AG
Quartals- und Halbjahresbilanzen
LPKF erzielt im ersten Quartal 2004 Umsatzwachstum und gibt positiven Ausblick (D)

--------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------- Der Konzern erzielte nach drei Monaten folgendes Ergebnis: ~ 2004 (3 Mon.) 2003 (3 Mon.) Veränderung Umsatz TEUR 5.085 4.563 +11,4% Ergebnis TEUR -84 -217 +61,3% Nettomarge -1,7% -4,8% EBIT TEUR -85 -299 +71,6% EBIT-Marge -1,7% -6,6% EPS EUR -0,01 -0,02 +50,0% Finanzmittelbestand TEUR 5.114 4.805 + 6,4% Eigenkapitalquote 73,5% 68,0% Aktueller Auftragsbestand TEUR 3.638 4.189 -13,2% Auftragseingang TEUR 7.968 5.139 +55,1% ~ Erläuterung des Quartalsergebnisses: Die ersten positiven Auswirkungen der weltweiten konjunkturellen Belebung der Elektronikindustrie zeigen sich erfreulicherweise in der Umsatzentwicklung des ersten Quartals der LPKF Laser & Electronics AG. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist der Umsatz um 11,4% auf TEUR 5.085 (TEUR 4.563) gestiegen. Das Umsatzwachstum wäre im Konzern noch höher ausgefallen, hätte die Wechselkursrelation Dollar/Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nicht zu einer so hohen Abwertung des Dollars geführt. Es ergibt sich ein leicht negatives Konzernergebnis von TEUR -84 (TEUR -217), das durch einmalige Sonderaufwendungen im Personalbereich beeinflusst wurde. Erfreulich ist die Umsatzentwicklung besonders im Segment Lasersysteme, wo eine Steigerung um 32,7% erzielt werden konnte. Das Ergebnis dieses Segments von TEUR 82 ist durch die Investitionen in die neue Technologie Laserstrahlkunststoffschweißen nicht zufriedenstellend. Die Entwicklung dieser Produktlinie befindet sich aber voll im Plan und wird zukünftig zu deutlich verbesserten Ergebnissen führen. Ausblick 2004: Der Auftragseingang in den letzten Wochen, besonders aus Asien, bestätigt die Wachstumsstrategie der LPKF Laser & Electronics AG. Die neuen Lasertechnologien wie MicroLine Drill und MicroLine Cut werden vom Markt stärker nachgefragt. Es zeichnet sich wieder eine höhere Bereitschaft zu Investitionen ab. Auch im Segment Rapid PCB Prototyping zeigt sich eine hohe Nachfrage bei den High-End-Maschinen, die zu einer Verbesserung in diesem Segment führen kann. Die 3D-MID-Technologie erfreut sich aufgrund der besonderen Marktstellung einer sehr großen Nachfrage und bestätigt die weltweiten Vermarktungsaktivitäten der LPKF Laser & Electronics AG. Das Alleinstellungsmerkmal in der 3D-MID-Technologie und die ersten erfolgreichen Serienapplikationen führen bereits zu vielen Bemusterungsaufträgen mit sehr guten Chancen, diese in Serienprodukte zu überführen. ~ Ende der Mitteilung euro adhoc 19.05.2004 --------------------------------------------------------------------- Rückfragehinweis: Ulrike Thoms-von Meding LPKF Laser & Electronics AG Tel.: +49(0)5131 7095 382 u.thomsvonmeding@lpkf.de Branche: Elektronik ISIN: DE0006450000 WKN: 645000 Index: CDAX, Prime All Share, Prime Standard, Technologie All Share Börsen: Frankfurter Wertpapierbörse / Geregelter Markt Niedersächsische Börse zu Hannover / Freiverkehr Berliner Wertpapierbörse / Freiverkehr Bayerische Börse / Freiverkehr Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr Bremer Wertpapierbörse (BWB) / Freiverkehr Börse Düsseldorf / Freiverkehr Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr

Das könnte Sie auch interessieren: