LPKF Laser & Electronics AG

euro adhoc: LPKF Laser & Electronics AG
Quartals- und Halbjahresbilanzen
LPKF Laser & Electronics AG - Zahlen 3. Quartal (D)

--------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

Die LPKF Laser & Electronics AG erzielte nach neun Monaten folgendes
Ergebnis:
~
                          2002 (9 Mon.)    2001 (9 Mon.)    Veränderung in %

Konzernumsatz      TEUR 18.266        TEUR 16.278         12,2%
Umsatzrendite      4,5%                  5,0%
EBIT                    TEUR 1.623         TEUR 1.685          -2,2%
EBIT-Marge          8,9%                  10,4%
EPS (verwässert) EUR 0,08            EUR 0,07
Finanzmittel        TEUR 4.768         TEUR 1.101          333%
~
Der aktuelle Auftragsbestand der LPKF Laser & Electronics AG beträgt
EUR 5,8 Mio. (EUR 1,0 Mio.) und liegt somit 480% über Vorjahr.
~
                          2002 (Q3)          2001 (Q3)          Veränderung in %

Konzernumsatz      TEUR 5.396         TEUR 4.483         20,4%
EBIT                    TEUR -61            TEUR -101          39,6%
EPS (verwässert) EUR -0,02          EUR -0,01
~
Erläuterungen zum 9-Monats- / Quartalsergebnis
Das positive 9-Monatsergebnis konnte durch Verkaufserfolge im Bereich
Schneid- und Bohrlasersysteme erreicht werden. In den Segmenten Rapid
Prototyping und Schablonen ist noch keine Nachfragebelebung zu
verzeichnen, weshalb die Zahlen hier noch unter Vorjahr liegen.
Das dritte Quartal ist saisonal das Umsatzschwächste und hat in 2002
zu einem negativen Ergebnis geführt. Grund dafür ist ausschließlich
ein starker Umsatzrückgang in den USA.

Veränderter Ausblick 2002 Obwohl die Kunden weiterhin Investitionen verzögern, ist das Interesse an LPKF-Produkten ungebrochen, was im hohen Auftragsbestand zum Ausdruck kommt. Allein im Bereich des MicroLine Lasers ist ein Auftragsbestand von rd. EUR 3 Mio. zu verzeichnen, der weitestgehend in 2003 ausgeliefert wird. Trotz eines sehr gut angelaufenen vierten Quartals wird durch die vorsichtige Investitionshaltung und die Verzögerung der Erholung des Elektronikmarktes die Umsatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2002 nicht erreicht werden. Aus heutiger Sicht scheint ein Umsatz von ca. EUR 25 Mio. erreichbar. Wir sind zuversichtlich, für das Jahr 2002 ein gutes Ergebnis mit deutlich schwarzen Zahlen zu erwirtschaften. Ziel bleibt es, für unsere Aktionäre eine Dividende auszuschütten.

Ausblick 2003 Für das Geschäftsjahr 2003 wird die LPKF Laser & Electronics AG weitere wichtige Produktneuerungen vermarkten, die speziell eine Antwort auf den nachhaltig schwachen Elektronik- bzw. Leiterplattenmarkt sind. Das USA-Geschäft wird mit neuen Strategien verstärkt werden.

Ereignisse nach dem 30. September Nach Abschluss des dritten Quartals hat die LPKF Laser & Electronics AG von der Option zur Erhöhung der Beteiligung an der Laserquipment AG von 19,99% auf 51% Gebrauch gemacht. Um die Kostenstruktur den schwachen Umsätzen anzupassen, wurde der belgische Standort LPKF Franklin N.V. personell reduziert.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.lpkf.de.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung            euro adhoc 22.11.2002
---------------------------------------------------------------------

Rückfragehinweis: Ulrike Thoms-von Meding Tel.: +49(0)5131 7095 382 u.thomsvonmeding@lpkf.de

Branche: Elektronik
ISIN:      DE0006450000
WKN:        645000
Börsen:  Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Bayerische Börse / Freiverkehr
              Berliner Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Bremer Wertpapierbörse (BWB) / Freiverkehr
              Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Niedersächsische Börse zu Hannover / Freiverkehr
              Frankfurter Wertpapierbörse / Neuer Markt



Das könnte Sie auch interessieren: