GBI/SIB

GBI/SIBNeuer GAV mit Frühpensionierung ab 62 im Maler- und Gipsergewerbe

      Zürich (ots) - An der letzten Verhandlungsrunde vom 11. Mai 2004
konnten sich die Vertragsparteien der Maler- und Gipserbranche der
Deutschschweiz, des Tessins und des Kantons Jura auf den Abschluss
eines neuen Gesamtarbeitsvertrages einigen.

    Dieser neue, über zwei Jahre laufende Vertrag sieht als Hauptpunkt die stufenweise Einführung der flexiblen Frühpensionierung mit 62 bei einer Rente von 80% des letzten Bruttolohnes vor. Ab 1.7.05 können die 64jährigen, ab 1.7.06 die 63jährigen und ab 1.7.07 auch alle 62jährigen von der Frühpensionierung Gebrauch machen.

    Zusätzlich wurde eine generelle Lohnerhöhung von Fr. 62.– vereinbart und die vertraglichen Grundlöhne entsprechend angepasst. Neu gilt für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine Beteiligung an der Krankentaggeldversicherung von zusätzlich Fr. 10.–. Der Vertrag tritt, vorbehältlich der Ratifikation durch die zuständigen Gremien der beteiligten Verbände, am 1. Juni 2004 in Kraft. Der SMGV und die GBI werden die Ratifikation der Delegiertenversammlung resp. Berufskonferenz vom Mittwoch, 19. Mai 2004, beantragen.

Auskunfte: Peter Baeriswyl, SMGV, 079 359 24 59 Hansueli Scheidegger, GBI, 079 441 74 35



Weitere Meldungen: GBI/SIB

Das könnte Sie auch interessieren: