NetHawk GmbH

Siemens investiert in 3G Produktqualität
NetHawk liefert 3G Simulatoren an Siemens für UMTS Final Factory Testing

    München (ots) - Der finnische Anbieter von Protokoll-Testsystemen und Netzwerkelement-Simulatoren NetHawk unterzeichnet einen Kooperationsvertrag mit Siemens. Die Basis bildet der 3G Simulator von NetHawk für die Durchführung der abschliessenden Fabriktests der Siemens UMTS Basisstationen. Diese Kooperation bildet den Startpunkt für eine Zusammenarbeit im Bereich Protokolltests und Netzwerkemulationen. Die erste Lieferung an Siemens ist schon erfolgt.

    NetHawk liefert den 3G RNC/Iub Simulator an Siemens mit der kompletten RNC-Funktionalität, inclusive BER, BLER und FER Testmöglichkeiten. Alle Funktionen sind per Fernsteuerung vom zentralen Testmaster PC zu bedienen. Die flexible NetHawk Scripting Sprache benutzt die vorhandene test case Bibliothek oder verfügt über einfache Anpassungen an eigene Testsequenzen. Der NetHawk 3G RNC/Iub Simulator basiert auf der gleichen Emulationsplattform wie das NetHawk 3G Installation Tool für die Montage am Einsatzort.

    Hohe Qualität der UMTS Basisstationen und Übereinstimmung mit den 3GPP Spezifikationen sind sehr wichtige Faktoren für Siemens. Die überzeugende Testqualität kombiniert mit der Effektivität des automatisierten Testprozesses ermöglicht es Siemens, die Produktion von UMTS Basisstationen bei gleichzeitiger Einhaltung eines hohen Qualitätsstandards zu erhöhen. Siemens plant, dieses Testsystem weltweit zu implementieren.

      "Der NetHawk 3G Simulator ist ein hervorragendes Produkt, nicht
nur für Fabriktests, sondern auch für System Integration,
Typenabnahme sowie Abnahme an der Site", sagt Jari Sankala,
Geschäftsführer von NetHawk Deutschland. "Diese Kooperation beweist
einmal mehr unsere Kompetenz und Flexibilität, die Produkte den
Anforderungen unserer Kunden anzupassen."

    "Die Qualität der Siemens UMTS Basisstationen bildet die Grundlage für die spätere Netzqualität unserer Kunden," sagt Olaf Heisch, Director Test Engineering, Siemens München. "Mit NetHawk war es möglich, den abschliessenden Fabrikationstest zu optimieren um Zeit und Geld zu sparen ohne Kompromisse in der Qualität eingehen zu müssen."

    Die Siemens Information and Communication Mobile Group (IC Mobile) bietet den kompletten Bereich mobiler Lösungen an, von mobilen Endgeräten über Infrastruktur bis hin zu Applikationen.

    Für das Geschäftsjahr 2001 (30. September), hat IC Mobile einen Umsatz von EUR 11.3 Milliarden verbucht und beschäftigte 30,730 Leute weltweit.

    Weitere Informationen über Siemens IC Mobile finden Sie im Internet unter:

    http://www.siemens-mobile.com

    NetHawk ist weltweiter Anbieter von Protokoll-Testsystemen, -Analyseprogrammen und Netzwerkelement-Simulatoren für den Test mobiler Netzwerke. NetHawk Produkte werden von über 200 zufriedenen Kunden in über 50 Ländern genutzt, und decken GSM, GPRS und UMTS ab.

    Den Kern aller NetHawk Lösungen bildet eine Software, die von jedem Standard-PC/Laptop und Schnittstellenadapter aus bedient werden kann, um mit dem jeweiligen mobilen Netzwerk zu verbinden. Das flexible softwarebasierende Produktkonzept ermöglicht eine reibungslose Weiterentwicklung von 2G über 2.5G zu 3G, und sichert NetHawk damit die starke Position im Markt für tragbare GSM/GPRS/UMTS Testinstrumente.

    Weitere Informationen erhalten Sie unter www.nethawk.fi.

ots Originaltext: NetHawk GmbH
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Thomas Zieger
NetHawk GmbH
Tel.      +49/89/71048313
mailto: thomas.zieger@nethawk.fi



Das könnte Sie auch interessieren: