d. swarovski tourism services gmbh

Erfolgreicher Start für fmRiese - Forward Music Festival - BILD

Wattens (ots) - Am 22. November eröffneten Denseland sowie Rabbit Rabbit by Carla Kihlstedt und Matthias Bossi das neue Forward Music Festival - kurz fmRiese - in den Swarovski Kristallwelten. Das Festival, das sich im Grenzbereich zwischen Pop, Neuer Musik und Electronica bewegt, findet noch bis 24. November in Wattens/Tirol statt und bietet seinen Besuchern Raum neue Sounds zu erforschen. Die Formation Denseland, die im Grenzbereich von Live Electronics und Instrumental-/Vokalmusik agiert, spielte zum Auftakt des Festivals. Die Zusammenarbeit des Tiroler Bassisten Hannes Strobl und des Schlagzeugers Hanno Leichtmann mit dem Vokalisten David Moss eröffnete ein weites Spielfeld mit Live-Loops, groovenden Beats und sich stets verändernden Soundstrukturen. In diesen dichten Klangräumen agierte der Experimentalsänger David Moss als Geschichtenerzähler und schöpfte zwischen Minimalismus und Expressivität die ganze Bandbreite des stimmlichen Ausdrucks aus.

Nach der Pause entwarfen Carla Kihlstedt und Matthias Bossi poetische Kammerstücke, musikalische Reflexionen über kleine Begebenheiten und große Ereignisse. Die klangvollen, witzigen, zarten Lieder ihres Projekts "Rabbit Rabbit" entstanden im Rahmen eines Musikblogs, den die Geigerin und Sängerin und der Percussionist und Keyboarder monatlich mit einer neuen Komposition bestückten. So sind auch die Themen Ausdruck der jeweiligen Ereignisse: Schweizer Schluckauf, Dinge, die nichts zu sagen haben, oder ein Satz aus Günter Grass' "Hundejahre" verwandelten sich in berührende, großartige Musik.

Zwtl.: NEUES MUSIKFORMAT MIT PERSPEKTIVE

Der künstlerische Leiter des Festivals, der Tiroler Musiker und Komponist Christof Dienz, sieht das neue Musikformat als "Spielraum für Experimente, für die Erprobung musikalischer Visionen und für ungewöhnliche Kollaborationen" und freute sich über das "spürbar experimentierfreudige Publikum" beim Auftakt des Festivals am Donnerstagabend. Auch Stefan Isser, Geschäftsführer der d. swarovski tourism services gmbh, ist sich sicher: "Nach dem bereits etablierten Kammermusikfestival 'Musik im Riesen' haben wir mit fmRiese ein innovatives und spannendes Musikformat kreiert und sind überzeugt, dass auch dieses Festival langfristig sein Publikum finden und sich erfolgreich weiterentwickeln wird."

Zwtl.: KUNST BEIM FORWARD MUSIC FESTIVAL

Ein stilübergreifender Ansatz erstreckt sich bei fmRiese auch auf die Auseinandersetzung mit musikfernen Disziplinen wie Film oder Fotografie. Beispielsweise ist ein Kunstprojekt des israelischen Künstlers Arik Levy in das Festival eingebunden. Der Bildhauer, Fotograf, Designer und Filmemacher löst Kristalle in ihre grafischen Strukturen auf und überträgt die so entstehenden Linien und Muster auf den Konzertraum Cube der Swarovski Kristallwelten.

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragehinweis:
   d. swarovski tourism services gmbh
   c/o Marion Plattner
   Kristallweltenstrasse 1
   a-6112 Wattens
   Tel.: +43 (0)5224 500 3372
   Fax: +43 (0)5224 501 3372
http://www.kristallwelten.com/fmriese
marion.plattner@swarovski.com 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/6432/aom

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0007 2012-11-23/11:43



Weitere Meldungen: d. swarovski tourism services gmbh

Das könnte Sie auch interessieren: