Mobile VCE

Europa verstärkt Forschungsbeziehungen zu Asien

London (ots) - Durch die kommerzielle Einführung mobiler Kommunikationsgeräte der 3. Generation in Japan seit Oktober 2001 ist die zukünftige Entwicklung der mobilen Kommunikation im vergangenen Jahr ein Schwerpunkt für Asien geworden. ‚Mobile IT' wird in Asien als Markt der Zukunft angesehen. Die potenziellen Einnahmen in den Jahren 2001-2011 werden allein in Japan auf über 42 Billionen Yen geschätzt [Referenz 1], und sowohl China als auch Japan und Korea haben große Investitionen in die Forschung getätigt, um ihrer Industrie in diesem Bereich zu mehr Wachstum zu verhelfen. Als direkte Folge eines im April diesen Jahres an Japan vergebenen DTI-unterstützten Technologie-Auftrags bezüglich der Zukunft der mobilen Kommunikation [Referenz 2] werden die Forschungsbeziehungen zwischen Europa und Japan in dieser Woche mit der Unterzeichnung eines Memorandum of Understanding zwischen dem Virtual Centre of Excellence in Mobile & Personal Communications (Mobile VCE) mit Hauptsitz im Vereinigten Königreich und dem Yokosuka Research Park (YRP) verstärkt. YRP ist ein Science Park, der sich die Förderung der Forschung und Entwicklung im Bereich mobile Telekommunikation zum Ziel gesetzt hat. Mobile VCE ist eine von der Industrie gesteuerte internationale Forschungsorganisation, die innovative Konzepte und technologische Lösungen im Zusammenhang mit der mobilen und persönlichen Kommunikation sowie verwandten Technologien entwickelt. Im Namen von Mobile VCE werden Dr. Walter Tuttlebee, Executive Director, Dr. Keith Baughan, Chairman, und Alec Brooks, Company Secretary, das Memorandum of Understanding unterzeichnen. Die Unterzeichner auf Seiten von YRP sind Professor Dr. Mitsutoshi Hatori und Herr Akio Motai, Chairman bzw. President des R&D Promotion Committee von YRP, und Hr. Hideo Sawada, President von Yokosuka Telecom Research Park, Inc. und Bürgermeister von Yokosuka City. Das Memorandum of Understanding wird die Zusammenarbeit zwischen den beiden Organisationen erleichtern und hat den Austausch von Informationen und Forschungspersonal sowie die Durchführung gemeinsamer Aktivitäten im Zusammenhang mit der Forschung, dem Marketing von Technologien, Veranstaltungen, Public Relations und betrieblichen Einführungen zum Ziel. Yokosuka Research Park Der Yokosuka Research Park, der im Oktober 1997 nach zehnjähriger Konzeptentwicklung und Planungsarbeit in Betrieb genommen wurde, ist ein internationaler Forschungsstandort für den Bereich mobile Kommunikation, an dem derzeit etwa 6'000 Wissenschaftler und Ingenieure von über 60 Forschungsunternehmen aus verschiedensten Teilen dieser Welt tätig sind. Das Yokosuka Research Park R&D Committee, ein Vorgänger des YRP R&D Promotion Committee, wurde bei Eröffnung des Forschungsparks gegründet, um die Forschung und Entwicklung im YRP zu fördern. Zu seinen Mitgliedern zählen 120 global tätige Unternehmen und Organisationen aus dem Bereich Telekommunikation, und er führt zahlreiche Aktivitäten zur Unterstützung der Forschung durch. Mobile VCE Mobile VCE ist ein 1996 gegründetes Non-Profit-Unternehmen, dessen Mitglieder eine Partnerschaft zwischen Industrie und Lehre repräsentieren und das 35 Organisationen einschließlich weltweit führender Unternehmen aus dem Bereich der drahtlosen Kommunikation sowie die auf dem Gebiet der Kommunikation führenden Universitäten des Vereinigten Königreichs umfasst. Mobile VCE hat sich die industriegesteuerte, langfristige, hochwertige Innovation, welche die Erleichterung des Wachstums der mobilen Kommunikationsbranche zum Ziel hat, zur Aufgabe gemacht. Die Innovationen dieser Organisation, die einen international guten Ruf für ihre Forschungsarbeiten genießt, sind für ihre Branchenmitglieder lizenzfrei nutzbar. Industrielle Lenkungsorgane überwachen ihre Forschungsprogramm in strategischen Entwicklungsbereichen der drahtlosen Kommunikation einschließlich drahtloser Zugangstechniken, Internetworking und Sicherheit, inter alia. Die Mitgliedschaft im Mobile VCE steht für klein- und mittelständische Unternehmen aus allen Teilen der Wertkette und aus allen Ländern offen. Zu den Mitgliedern zählen Mobilfunkbetreiber (z.B. Hutchison 3G, Orange, O2, SK Telecom, T-Mobile, Vodafone), Infrastruktur-Hersteller (wie etwa Fujitsu, Lucent, Nortel, Siemens) und Hersteller von Mobiltelefonen (Matsushita, Motorola, NEC, Nokia, Philips, Samsung, Sony, Toshiba) sowie führende Unternehmen benachbarter Industriezweige wie etwa dem Broadcasting (BBC, Crown Castle, NTL) und der Satellitenkommunikation (Inmarsat). [Referenz 1] Bericht des Committee of Future Mobile Communications Systems of the Telecommunications Council, Japan, 25. Juni 2001, Seite 11. [Referenz 2] "Japan's Vision for a Wireless World", GlobalWatch, Oktober 2002, veröffentlicht durch die Regierung des Vereinigten Königreichs, Department of Trade & Industry's International Technology Service, Seiten 12-13. Über das Virtual Centre of Excellence in Mobile & Personal Communications (Mobile VCE) Das 1996 gegründete Mobile VCE ist an der Schnittstelle zwischen der drahtlosen Telekommunikationsindustrie und der akademischen Welt tätig. Mobile VCE, das die Eigenschaften seiner Mitglieder aus der Industrie reflektiert, hat eine globale Vision, und seine Forschungstätigkeiten sind international anerkannt. Das Mobile VCE baut derzeit Beziehungen zu ähnlichen ausgerichteten Forschungsorganisationen wie etwa mit dem YRP in Asien und Nordamerika auf. Zu den Mitgliedern des Mobile VCE zählen derzeit die folgenden Unternehmen - BBC, Crown Castle International, Degree2 Innovations, Fujitsu, Hutchison 3G, Independent Television Commission, Inmarsat, Lucent, Matsushita, Motorola, NEC, Nortel, Nokia, NTL, O2, Orange, Philips, die Regulierungsbehörde für den Bereich Mobile Kommunikation des Vereinigte Königreichs - die Radiocommunications Agency - Samsung, Siemens, SK Telecom, Sony, T-Mobile, Tality, Texas Instruments, Thales, Toshiba, Vodafone - und die folgenden Universitäten - Bradford, Bristol, Edinburgh, Kings College London, Royal Holloway College, Southampton, Strathclyde und Surrey. Über den Yokosuka Research Park (YRP) - Der Yokosuka Research Park hat sich mittels Umfragen im Ausland und anlässlich internationaler Konferenzen aktiv um die Zusammenarbeit mit ausländischen Science Parks, die in die Forschung und Entwicklung im IT-Bereich involviert sind, bemüht. In den vergangenen zwei Jahren hat der YRP ähnliche Verträge mit verschiedenen Science Parks und IT-Forschungsorganisationen in Asien, Nordamerika und in anderen europäischen Ländern unterzeichnet. ots Originaltext: Mobile VCE Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Mobile VCE Dr. Walter Tuttlebee Executive Director Mobile VCE Tel. +44/1256/338'604 Fax +44/1256/316'589 mailto:jennyj@mobilevce.com Internet: http://www.mobilevce.com YRP Hideo Sekiguchi Secretary General Yokosuka Research Park Promotion Society Tel. +81/468/47'5008 Fax +81/468/47'5010 mailto:Kamimura@yrp.co.jp Internet: http://www.yrp.co.jp/en/ The Virtual Centre of Excellence in Mobile & Personal Communications [ 006 ]

Das könnte Sie auch interessieren: