Hapag-Lloyd Express GmbH

Weitere Expansion für zweites Drehkreuz in Hannover - Ab April acht neue Strecken und insgesamt 17 europäische Ziele - Flotte wächst schneller als geplant auf zehn Flugzeuge

    Hannover (ots) - Hapag-Lloyd Express (HLX) wird das für Ende März geplante zweite Drehkreuz in Hannover kräftig ausbauen und bereits Mitte April weitere acht neue Strecken nach Italien und Spanien aufnehmen. Hierzu werden zwei zusätzliche Boeing 737 in Hannover stationiert. Ursprünglich war nur ein Flugzeug für die Verbindungen nach Rom, Venedig und Nizza (ab 30. März) eingeplant. Die HLX-Gesamtflotte wächst damit von acht Flugzeugen, wie eigentlich für April vorgesehen, auf nunmehr zehn Flugzeuge, von denen sieben ab Köln/Bonn fliegen. Die modernen Jets im gelb-schwarzen Taxi-Look bedienen aus den beiden Drehkreuzen ein Streckennetz von siebzehn Zielen in fünf europäischen Ländern. "Wir liegen sowohl bei der Kapazität als auch bei unserem Streckennetz weit über unseren Planungen und folgen damit einem dynamischen und kontinuierlichen Wachstumspfad. Die sehr gute Nachfrage aus dem Norden bestätigt unsere Entscheidung für Hannover als zweites Drehkreuz in Deutschland", sagte Wolfgang Kurth, Geschäftsführer von Hapag-Lloyd Express. In diesen Tagen konnte die Gesellschaft die Schwelle von insgesamt einer halben Million Buchungen seit Buchungsfreigabe vor etwa fünf Monaten überschreiten. Alle neuen Verbindungen sind bereits ab 1. März um 06.00 Uhr buchbar.

    Die neuen Verbindungen ab Hannover konzentrieren sich auf Ziele in Italien und Spanien. Mit Neapel bietet HLX künftig sechsmal pro Woche die einzige Direktverbindung aus dem norddeutschen Raum an. In Richtung Mailand-Orio al Serio wird neunmal pro Woche gestartet und Pisa wird fünfmal pro Woche angeflogen. Doch neben dem italienischen Festland erschließt HLX mit Sardinien und Sizilien nun auch die großen touristischen Inseln Italiens. Olbia im Nordosten Sardiniens wird von Hannover dreimal pro Woche, zusätzlich auch von Köln/Bonn täglich und Catania/Sizilien viermal pro Woche bedient. Reus bei Barcelona, das Tor zur Costa Dorada und Valencia an der spanischen Ostküste, beides sehr gut nachgefragte HLX-Ziele aus Köln/Bonn heraus, werden künftig von Hannover bis zu sechsmal wöchentlich angeflogen. Bilbao im spanischen Norden wird fast täglich von Hannover als ganz neues Ziel angesteuert.

    Buchung und Reservierung über www.hlx.com, telefonisch über Call-Center unter 0180 509-3-509 oder in einem der rund 19.000 angeschlossenen deutschen Reisebüros. Die Flugpreise beginnen, auch für die neuen Ziele, bei 19,99 Euro inklusive Steuern und Gebühren pro Flugstrecke und Person. Bei Reisebüro- oder telefonischen Buchungen wird eine Gebühr von 7,50 Euro pro Strecke erhoben.

ots Originaltext: Hapag-Lloyd Express GmbH
Internet: wwww.newsaktuell.ch

Kontakt:
Hapag-Lloyd Express GmbH
Presse-Tel. +49/511/5900'645
E-mail:        press@hlx.com
Weitere Informationen inkl. Bildmaterial
unter http://www.hlx.com oder unter
[ 004 ]



Weitere Meldungen: Hapag-Lloyd Express GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: