Sartorius AG

euro adhoc: Sartorius AG
Quartals- und Halbjahresbilanzen
Konzernumsatz um 4,9% (wechselkursbereinigt: +6,2%) gestiegen; EBITDA und EBIT über Vorjahr; Ertragsziele für 2005 bestätigt

-------------------------------------------------------------------------------- Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- 21.07.2005 Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG Der Umsatz des Sartorius Konzerns stieg in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2005 um 4,9% (wechselkursbereinigt: +6,2%) auf 233,2 Mio. Euro (Vorjahr: 222,3 Mio. Euro). In der Sparte Biotechnologie konnten wir die Umsatzerlöse um 8,3% (wechselkursbereinigt: +9,7%) auf 120,9 (111,7) Mio. Euro steigern, während sich der Umsatz der Sparte Mechatronik um 1,5% (wechselkursbereinigt: +2,8%) auf 112,3 (110,6) Mio. Euro erhöhte. Der Auftragseingang liegt auf Konzernebene mit 244,4 Mio. Euro um 0,9% (wechselkursbereinigt: +3,0%) über dem Vorjahreswert (242,3 Mio. Euro). Das EBITDA legte im ersten Halbjahr um 6,5% auf 23,9 (22,5) Mio. Euro zu. Gleichzeitig konnten wir das EBIT um 28,2% auf 14,9 (11,6) Mio. Euro steigern, dementsprechend verbesserte sich die EBIT-Marge im Konzern von 5,2% auf 6,4%. Das EBIT der Sparte Biotechnologie stieg deutlich von 5,7 Mio. Euro auf 8,7 Mio. Euro (+51,6%), das EBIT der Sparte Mechatronik liegt mit 6,2 Mio. Euro um 5,4% über dem Vorjahreswert von 5,9 Mio. Euro. Der Netto-Cashflow des ersten Halbjahres beträgt 5,4 (13,2) Mio. Euro. Unsere Bruttoverschuldung hat sich im Vergleich zum 31.12.2004 leicht um 2,5 Mio. Euro erhöht und beläuft sich zum 30.06.2005 auf 88,1 Mio. Euro (Nettoverschuldung: 81,4 Mio. Euro). Auf Basis der Geschäftszahlen des ersten Halbjahres 2005 halten wir an unseren Ertragszielen für das laufende Jahr fest, die eine Steigerung des EBIT auf über 8% vom Konzernumsatz vorsehen. Wir gehen davon aus, dass sich der positive Wachstumstrend des ersten Halbjahres in allen Geschäftsbereichen fortsetzt, mit Ausnahme des Fermentergeschäftes, für das wir im zweiten Halbjahr ein anhaltend schwieriges Marktumfeld erwarten. Das Konzernwachstum wird dementsprechend im Gesamtjahr voraussichtlich unterhalb des Wachstums des ersten Halbjahres liegen. Ende der Mitteilung euro adhoc 21.07.2005 08:01:25 -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: Sartorius AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragehinweis: Andreas Wiederhold Telefon 0551.308.1668 Fax 0551.308.3153 andreas.wiederhold@sartorius.com www.sartorius.com Branche: Biotechnologie ISIN: DE0007165607 WKN: 716560 Börsen: Berliner Wertpapierbörse Hamburger Wertpapierbörse Baden-Württembergische Wertpapierbörse Börse Düsseldorf Bayerische Börse Bremer Wertpapierbörse (BWB) Frankfurter Wertpapierbörse Niedersächsische Börse zu Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: