Max Zeller Söhne AG

Asien- und Kanadareisen: Starkes Immunsystem empfehlenswert

Im Zusammenhang mit der Vogelgrippe sollten Asien- und Kanadareisende einige Vorsichtsmassnahmen treffen. Dazu gehört auch die Stärkung der Immunabwehr. Romanshorn (ots) - Die gegenwärtige Geflügelepidemie hat seit ihrem Ausbruch zahlreiche asiatische Länder heimgesucht: China, Indonesien, Japan, Kambodscha, Laos, Südkorea und ist nun auch im Westen Kanadas (British Columbia) nachgewiesen worden. In Thailand und Vietnam hat die Vogelgrippe erneut zu einzelnen Erkrankungen bei Menschen geführt. Die Grippe wird vom Virus Typ A verursacht, das in fünfzehn Unterarten vorkommt. Lediglich die Subtypen H1, H2 und H3 können für den Menschen gefährlich werden. Immun sein ist alles! Die Grippeimpfstoffe zur Vorbeugung der menschlichen Grippe sind zwar nicht gegen die Vogelgrippe wirksam, werden aber empfohlen, um einen gleichzeitigen Befall von menschlichen und tierischen Grippe-Viren zu verhindern. Als eine der wichtigen Vorbeugemassnahmen im Kampf gegen die Viren gilt aber auch die Stärkung der körpereigenen Abwehr. Nebst einer gesunden Ernährung mit viel frischen Früchten, kann das Immunsystem mit einem speziellen pflanzlichen Extrakt unterstützt werden. Es hat sich gezeigt, dass die zusätzliche Einnahme einer Kombination aus Echinacea, Baptisia und Thuja, wie sie in dieser Form einmalig in Esberitop( enthalten ist, sinnvoll sein kann. Studien, die am Institut für Medizinische Mikrobiologie an der Universität Greifswald (D) durchgeführt wurden, zeigen, dass der pflanzliche Immunmodulator innerhalb von 6 Tagen einen guten Schutz gegen das Virus vom Typ A aufbauen kann. Als generelle Vorsichtsmassnahme für Asien- und Kanadareisende gilt das Meiden von Geflügel in den betroffenen Ländern, d.h. der Verzicht auf den Besuch von Tier- und Geflügelmärkten. Dazu eine gründliche Händehygiene mit Wasser und Seife oder mit alkoholischen Händedesinfektionslösungen. ots Originaltext: Max Zeller Söhne AG Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch Kontakt: Max Zeller Söhne AG Pflanzliche Arzneimittel 8590 Romanshorn Urs Honegger Tel. +41/71/466'05'29

Das könnte Sie auch interessieren: