conwert Immobilien Invest AG

euro adhoc: conwert Immobilien Invest AG
Geschäftszahlen/Bilanz
Rekordzahlen im Geschäftsjahr 2006

-------------------------------------------------------------------------------- Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- 08.03.2007 conwert Immobilien Invest AG: Rekordzahlen im Geschäftsjahr 2006 Wien, 08.03.2007. Die an der Börse notierte conwert Immobilien Invest AG erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr bei Umsatz- und Ertragskennzahlen neue Rekordwerte. Die Umsatzerlöse wurden im Geschäftsjahr 2006 um 151 % auf EUR 265 Mio. gesteigert. Das Betriebsergebnis (EBIT) stieg um 129 % auf EUR 104,42 Mio., das Ergebnis vor Steuern (EBT) um 128 % auf EUR 77,03 Mio. Das Immobilienvermögen wurde durch den systematischen Ausbau des Portfolios um 84 % auf EUR 1.673 Mio. erhöht. Durch den dynamischen Ausbau des Immobilien-Portfolios konnte conwert bei den Umsatzerlösen eine neue Bestmarke erwirtschaften. Hauptverantwortlich dafür waren kontinuierlich steigende Vermietungserlöse sowie eine dynamische Entwicklung der Veräußerungserlöse. So konnten die Umsatzerlöse um 151 % auf EUR 265,00 Mio. erhöht werden, nach EUR 105,37 Mio. im Vorjahr. Die Vermietungserlöse wurden entsprechend des Portfolio-Ausbaus von EUR 37,12 Mio. auf EUR 79,54 Mio. gesteigert, ein Zuwachs von 114 % im Jahresvergleich. Ursachen für den starken Anstieg waren der Flächenzuwachs, das grundsätzlich steigende Mietniveau in den Kernmärkten der conwert sowie erfolgreich abgeschlossene Development-Maßnahmen und damit in Zusammenhang stehende Neuvermietungen von bisher leerstehenden Flächen. Gestützt von der vorherrschenden Nachfragedynamik am Wiener Immobilienmarkt erreichten die Veräußerungserlöse in der abgelaufenen Berichtsperiode einen Rekordwert von EUR 185,46 Mio., was einen Zuwachs von 172 % bedeutet. Im Rahmen einer Portfolio-Optimierung konnten im Geschäftsfeld "Vermietung & Development von Wohn-Altbauten" insgesamt 37 Immobilien im Gesamtwert von EUR 124,84 Mio. veräußert werden (2005: 17 Liegenschaften um EUR 51,30 Mio.). Im Geschäftsfeld "Verkauf von Wohnungen und ganzen Objekten" wurden die Veräußerungserlöse vor allem durch den Verkauf von Liegenschaften aus dem Allianz-Trading-Portfolio um 258 % auf EUR 60,63 Mio. gesteigert. Insgesamt erzielte conwert so einen Gewinn von EUR 32,04 Mio., ein Anstieg von 174 % gegenüber dem Vorjahr. Die Gewinnmarge (Veräußerungserlöse im Verhältnis zu Buchwerten der Immobilien) erreichte wie schon im Vorjahr das äußerst attraktive Niveau von 21 %. Das Betriebsergebnis (EBIT) stieg gegenüber dem Vorjahr um 129 % auf EUR 104,42 Mio. Hauptursachen für diesen Anstieg waren vor allem die höheren Vermietungserlöse, Gewinne aus Wohnungs- und Immobilienverkäufen sowie positive Auswirkungen der Fair-Value-Anpassungen. Im Rahmen der gemäß IAS 40 durchgeführten Neubewertung der Immobilien durch unabhängige Sachverständige (Fair-Value-Anpassungen) ergab sich zum Bilanzstichtag ein Nettogewinn aus der Anpassungen der Zeitwerte von EUR 45,24 Mio. (2005: EUR 17,60 Mio.), was 2,7 % des Immobilienvermögens entspricht. Hauptgründe für die Aufwertungsgewinne waren günstige Ankaufspreise im Rahmen von Paket-Akquisitionen, die Aufwertungen ermöglichten, sowie Wert- und Ertragssteigerungen der Immobilien im Rahmen von Development- und Neuvermietungs-Aktivitäten. Das Ergebnis vor Ertragssteuern (EBT) konnte um 128 % auf EUR 77,03 Mio. gesteigert werden. Das Konzernergebnis nach Anteilen anderer Gesellschafter wurde um 110 % auf EUR 51,82 Mio. verbessert, war jedoch von einer überdurchschnittlich hohen latenten Ertragssteuerbelastung im Zusammenhang mit Immobilienverkäufen belastet. Ein tatsächlicher, liquiditätswirksamer Ertragsteueraufwand fiel im Berichtszeitraum nicht an, sodass der dementsprechend adaptierte Gewinn je Aktie trotz einer signifikanten Ausweitung der Aktienanzahl im Berichtszeitraum um 12 % von EUR 1,29 auf EUR 1,44 je Aktie gesteigert werden konnte. conwert hat das positive Marktumfeld im Geschäftsjahr 2006 genutzt und das Immobilien-Portfolio erweitert. Ende 2006 umfasste das Immobilien-Portfolio der conwert 981 Liegenschaften (2005: 598) in Österreich, Deutschland, Tschechien und Ungarn. Die Anzahl der Mieteinheiten erhöhte sich im Berichtsjahr auf 15.376 (Wohnungen: 12.722), nach 9.722 (Wohnungen: 8.375) im Vorjahr. Weiters umfasste das Immobilien-Portfolio zum Bilanzstichtag 4.298 PKW-Stell-/Garagenplätze, nach 2.068 im Vorjahr. Die Gesamtnutzfläche konnte um 62 % von 815.900 m² Ende 2005 auf 1.322.400 m² gesteigert werden, wobei 53 % der Gesamtnutzfläche auf Österreich entfielen. Durch die verstärkte Akquisitionstätigkeit in Deutschland konnte der deutsche Anteil auf 43 % der Gesamtnutzfläche ausgebaut werden, nach 40 % im Vorjahr. Auf die CEE-Märkte Tschechien und Ungarn entfielen 4 %. Das Immobilienvermögen konnte im Geschäftsjahr 2006 um 84 % auf EUR 1.673 Mio. gesteigert werden. Dieser Anstieg resultierte zum Großteil aus der Akquisition von Immobilien, aber auch aus der Investitionstätigkeit in Immobilien im Zuge der Realisierung von Development-Projekten. 69 % des Immobilienvermögens entfielen auf den österreichischen und hier hauptsächlich auf den Wiener Wohnimmobilienmarkt. In Deutschland waren zum Berichtsstichtag 27 % investiert, wobei sich der unterproportionale Anteil im Verhältnis zur Gesamtnutzfläche aus den im Vergleich zu Österreich deutlich günstigeren Einstiegspreisen erklärt. Investitionen in den CEE-Staaten trugen mit 4 % zum Immobilienvermögen bei. conwert plant die Unternehmensexpansion auch in Zukunft fortzusetzen. Das gute Marktumfeld in Österreich, Deutschland, Tschechien und Ungarn wird das Management nutzen, um attraktive Investmentchancen wahrzunehmen. Im Geschäftsjahr 2007 wird conwert ihre führende Marktstellung am Wiener Markt für Altbau-Development weiter ausbauen. Der Akquisitionsschwerpunkt wird dabei unverändert auf der Übernahme mittelgroßer bis großer Immobilien-Portfolios von vor allem institutionellen Investoren liegen. Die bereits im Geschäftsjahr 2005 begonnene Internationalisierung des Unternehmens wird 2007 weiter verstärkt. Kurz- bis mittelfristig soll der Auslandsanteil am Immobilienvermögen von derzeit 31 % auf rund 50 % erhöht werden. Vor allem der deutsche Markt bietet aufgrund günstiger Einstiegspreise und dadurch erzielbarer höherer Renditen weiter große Investitionschancen. In den CEE-Märkten, wo conwert seit dem Jahr 2006 auch im Bereich Neubau-Development tätig ist, wird das Wachstum sukzessive fortgesetzt. In Abhängigkeit der weiteren Entwicklung an den Immobilien- und Kapitalmärkten wird conwert in den nächsten 12-18 Monaten ein Investitionsvolumen von rund EUR 800-1.000 Mio. umsetzen können. Auf Basis der aktuellen Investitionspipeline wird dabei knapp mehr als die Hälfte dieses Investitionsvolumens in Deutschland umgesetzt werden. Der Ausbau des Immobilien-Portfolios in Österreich sollte sich rund mit einem Drittel des gesamten Investitionsaufkommens niederschlagen. Investitionen in die bestehenden Märkte in den CEE-Staaten runden das Investitionsprogramm ab. Folge dieser konsequenten Wachstumsstrategie sollen auch im laufenden Jahr steigende Umsatz- und Ergebniskennzahlen sein. Bei den Vermietungs- und Verkaufserlösen geht der Vorstand von einem weiteren Anstieg aus. Gemäß der erwarteten Umsatzsteigerung sollen auch die Erträge weiter ansteigen und somit das Ergebnis des Geschäftsjahres 2006 substanziell übertroffen werden. Dieses Wachstum wird conwert wie bisher auf Basis einer soliden Bilanzstruktur und daher nur mit einer entsprechenden Eigenkapitalausstattung durchführen. Zur Finanzierung dieser Wachstumsschritte plant conwert - sofern es die Rahmenbedingungen zulassen - über die Ausnutzung des genehmigten Kapitals erneut das Grundkapital um bis zu EUR 293,42 Mio. auf bis zu EUR 880,25 Mio. zu erhöhen. Um diesen Wachstumskurs auch auf der Management-Ebene langfristig abzusichern kam es zu Änderungen im conwert-Vorstand. Mit Wirkung vom 7. März 2007 wurde Mag. Johann Kowar vom Aufsichtsrat zum Vorsitzenden des Vorstandes und Generaldirektor bestellt. Weiters zogen Andreas Nittel und Alexander Zartl in den Vorstand der Gesellschaft ein. Günter Kerbler und MMag. Dr. Helmut Hardt haben ihr Vorstandsmandat zurückgelegt, sodass der Vorstand des Unternehmens nunmehr aus Mag. Johann Kowar als Vorsitzender des Vorstandes und Generaldirektor und den Bereichs-Vorständen Andreas Nittel (Asset Management Österreich) und Dr. Alexander Zartl (Asset Management International) besteht. Beide Bereichs-Vorstände zeichnen sich durch langjährige Berufserfahrung in der Immobilien- und Finanzbranche aus und waren bis zur ihrer Berufung in den conwert-Vorstand in leitender Funktion innerhalb der Management-Gesellschaft tätig. Weiters soll der ordentlichen Hauptversammlung am 4. Juni 2007 eine Satzungsänderung vorgeschlagen werden, wonach in Zukunft eine Verbreiterung des Vorstandes auf bis zu 5 Mitglieder möglich ist, nachdem der Vorstand derzeit aus höchstens 3 Personen bestehen kann. Sofern Günter Kerbler von der Hauptversammlung nominiert und gewählt wird, wird er sein Know-how hinkünftig im Aufsichtsrat der Gesellschaft einbringen Ausgewählte Kennzahlen Unternehmenskennzahlen in EUR Mio. 2006 2005 Veränderung Vermietungserlöse 79,54 37,12 114 % Veräußerungserlöse 185,46 68,25 172 % Umsatzerlöse 265,00 105,37 151 % Immobilienaufwendungen -30,52 -13,63 124 % Abgang von Anlagevermögen -153,42 -56,56 171 % Nettogewinn aus der Anpassung des Zeitwertes 45,24 17,60 157 % Betriebsergebnis (EBIT) 104,42 45,55 129 % Finanzergebnis -27,39 -11,79 132 % Ergebnis vor Ertragsteuern (EBT) 77,03 33,76 128 % Konzernergebnis 51,67 24,90 108 % Konzernergebnis nach Minderheitenanteile 51,82 24,68 110 % Bilanzsumme 1.921,85 1.093,58 76 % Eigenkapital 857,99 520,63 65 % Eigenkapitalquote in % * 44,6 47,6 - Adaptierte Eigenkapitalquote in % ** 45,3 48,7 - * Eigenkapital inkl. Minderheitenanteile ** Eigenkapital einschließlich Mieterfinanzierungsbeiträge Kennzahlen Immobilien-Portfolio 31.12.2006 31.12.2005 Veränderung Anzahl der Objekte 981 598 64 % Mieteinheiten 15.376 9.722 58 % Gesamtnutzfläche in m² 1.322.412 815.932 62 % PKW-Stell-/Garagenplätze 4.298 2.068 108 % Immobilienvermögen in EUR Mio. 1.673,37 911,83 84 % Börsekennzahlen 2006 2005 Veränderung Gewinn je Aktie in EUR 0,97 0,95 2 % Adaptierter Gewinn je Aktie in EUR* 1,44 1,29 12 % Ultimokurs der Aktie 16,40 14,55 13 % Anzahl der Aktien zum Ultimo 58.684.500 39.123.000 50 % Durchschnittliche Anzahl der Aktien 53.325.185 26.111.706 104 % Marktkapitalisierung in EUR Mio. 962,43 569,24 69 % * Gewinn je Aktie unter Berücksichtigung des tatsächlich cashwirksamen Ertragssteueraufwandes (2006: EUR 0,00 Mio., 2005: EUR 0,10 Mio.) Disclaimer: Diese Information stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren der conwert Immobilien Invest AG dar. Ein öffentliches Angebot von Aktien der conwert Immobilien Invest AG findet zur Zeit nicht statt. Etwaige derzeit erteilte Zeichnungsaufträge werden zurückgewiesen. Ein allfälliges öffentliches Angebot von Wertpapieren der conwert Immobilien Invest AG in Österreich erfolgt ausschließlich durch und auf der Basis eines von der österreichischen Finanzmarktaufsicht gebilligten und gemäß österreichischem Kapitalmarktgesetz veröffentlichten Prospekts. Diese Information darf nicht an US-amerikanische Personen (einschließlich juristischer Personen) oder an Publikationen mit einer allgemeinen Verbreitung in den USA verteilt oder übertragen werden. Diese Information stellt kein Angebot zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren in den USA dar. Wertpapiere der conwert Immobilien Invest AG werden in den USA nicht öffentlich angeboten noch ist ein derartiges Angebot geplant. Die genannten Wertpapiere sind nicht und werden nicht gemäß dem US Securities Act von 1933 in seiner geltenden Fassung registriert und dürfen in den USA nicht ohne entsprechende Registrierung oder Ausnahmebestimmung zum Kauf angeboten oder verkauft werden. Wertentwicklungen der conwert Immobilien Invest AG in der Vergangenheit lassen keine Schlüsse auf zukünftige Wertentwicklungen zu. Ende der Mitteilung euro adhoc 08.03.2007 07:30:00 -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: conwert Immobilien Invest AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: conwert Immobilien Invest AG, Mag. Johann Kowar, Vorsitzender des Vorstandes, T +43 / 1 / 521 45-200, E kowar@conwert.at Hochegger|Financials, Mag. (FH) Roland Mayrl, T +43 / 1 / 504 69 87-31, E r.mayrl@hochegger.com Branche: Immobilien ISIN: AT0000697750 WKN: 069775 Index: WBI Börsen: Wiener Börse AG / Amtlicher Markt

Das könnte Sie auch interessieren: