SW Umwelttechnik Stoiser & Wolschner AG

EANS-Adhoc: SW Umwelttechnik erhält Großaufträge in Ungarn und Rumänien

-------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- Auftragseingänge 23.09.2009 SW Umwelttechnik - das börsenotierte Kärntner Familienunternehmen hat in Ungarn und Rumänien, trotz der anhaltend schwierigen Marktbedingungen, Großaufträge im Bereich Infrastruktur und Wasserschutz mit einem Gesamtvolumen von 5,4 Mio. EUR erhalten. Nach dem massiven Rückgang der Industrie- und Gewerbeinvestitionen im letzten Jahr, ist jetzt eine leichte Erholung im Auftragseingang spürbar. In Rumänien konnten im August Aufträge für die Lieferung von Fertigteilen für den Hallenbau im Wert von 0,8 Mio. EUR gewonnen werden. Aber auch in Ungarn, wo der Markt extrem rückläufig ist, konnten Aufträge bzw. Nachfolgeaufträge im Wert von 1,3 Mio. EUR lukriert werden. Durch hohe Qualität und Professionalität in der Projektabwicklung überzeugte SW Umwelttechnik vor zwei Jahren sogar unsere Kunden in Skandinavien - hier konnte nun ein Folgeauftrag für die Errichtung eines Einkaufszentrums gewonnen werden. Ingesamt ist eine Verschiebung der Umsätze vom Geschäftsbereich Infrastruktur zum Geschäftsbereich Wasserschutz - das bedeutet eine Verschiebung von den Industrie- und Gewerbekunden zu den Kommunen als Auftraggeber festzustellen. In Ungarn werden dazu in Dunakeszi bei dem Projekt zur Oberflächenentwässerung Glockenmuffenrohre, Vortriebsrohre und Muffenrohre im Wert von 0,4 Mio. EUR geliefert - wobei die Bauarbeiten im August begonnen haben und bis Mai 2010 geplant sind. Für die Budapester Kanalisation liefert SW Umwelttechnik Falzrohre, Vortriebsrohre und Glockenmuffenrohre um 0,9 Mio. EUR. Die Bauarbeiten dauern hier von September 2009 bis April 2010. In Rumänien konnte im Bereich Wasserschutz der Vertrag für das Projekt "Erneuerung und Erweiterung des Trink- und Abwassernetzes Pitesti" unterschrieben werden. SW Umwelttechnik beliefert dieses EU geförderte Projekt mit Vortriebsrohren mit einer Gesamtlänge von 1,3 km - was einem Auftragsvolumen von 0,9 Mio. EUR entspricht. Zudem konnte die OMS Hungaria - eine Tochter der SW Umwelttechnik - den Auftrag für das Infrastruktur/ Abwasser Projekt der Gemeinde Újszilvás in Mittelungarn gewinnen. Das geplante Abwasserableitungssystem mit einem Auftragswert von 1,1 Mio. EUR umfasst die Planung und Ausführung von ca. 15 km offener Abwasserleitung für das Straßennetz, sowie 1,6 km Kanalsystem. Die Fertigstellung ist bis Ende 2009 geplant. SW Umwelttechnik erwartet ein weiterhin schwieriges Marktumfeld, ist aber auf Grund der breiten Produktpalette, des diversifizierten Kundenkreises und der modernen Produktionsanlagen gut gerüstet diese Marktschwankungen auszugleichen. Das 1910 gegründete Familienunternehmen SW Umwelttechnik - seit 1997 an der Wiener Börse notiert - steht für nachhaltiges Wirtschaften und konsequentes Wachstum in Ost- und Südosteuropa. Mit innovativer Umweltschutztechnologie leistet das Unternehmen seinen Beitrag zum Aufbau der notwendigen Infrastruktur in Zentral- und Südosteuropa. Ende der Mitteilung euro adhoc -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: SW Umwelttechnik Stoiser & Wolschner AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Dr. DI Bernd Wolschner Vorstand der SW Umwelttechnik Tel: +43/ (0) 7259/ 3135 0 Fax: +43/ (0) 463/ 37 667 MMag. Michaela Werbitsch Investor Relations Tel: +43/ (0)664/ 811 76 62 Fax: +43/ (0)463/ 37 667 E-Mail: michaela.werbitsch@sw-umwelttechnik.com Web: www.sw-umwelttechnik.com Branche: Technologie ISIN: AT0000808209 WKN: 910497 Index: WBI Börsen: Berlin / Freiverkehr Frankfurt / Freiverkehr Wien / Geregelter Freiverkehr

Das könnte Sie auch interessieren: