Folkloreexperte.ch

Folklorenachwuchs zeigte sich so vielfältig wie nie zuvor

Dübendorf (ots) - Als Auftakt zum 25. Westschweizerischen Jodlerfest fand am Freitagabend, 9. Juni 2006 in Rechthalten FR der nationale Final des 11. Schweizerischen Nachwuchsjodler- und des 13. Schweizerischen Jungmusikanten-Wettbewerbes statt. Das mit sehr viel Liebe bis ins Detail organisierte Jodlerfest im deutsch-freiburgischen Rechthalten empfing die Kinder und Jugendlichen (bis zum 20. Altersjahr) aus der ganzen Schweiz zu einem einmaligen Galaabend. Die Mehrzweckhalle und die angebaute Festhalle waren während dem 4?-stündigen nationalen Final bis auf den letzten Platz besetzt. Die Nachwuchstalente spielten und sangen in bester Qualität und liessen das Publikum die wahre Freude an der Folklore spüren. "Die Vielfalt der Nachwuchsvorträge war noch nie so gross", bestätigte der Initiant und Organisator der Veranstaltungen, Folkloreexperte Martin Sebastian, der sich seit 25 Jahren intensiv für den Schweizer Folklorenachwuchs engagiert. Die Folkloreszene in der Westschweiz hat sich in den vergangenen Jahren dank den Aktivitäten von Radio Suisse Romande und dem beliebten Moderator Jean-Marc Richard sowie einigen initiativen Musiklehrern stark vergrössert. So nahmen dieses Jahr erstmals zahlreiche Formationen aus der Romandie an den nationalen Nachwuchswettbewerben teil. Die Fachjury wählte aus den 25 Finalformationen, die sich über regionale Ausscheidungskonzerte qualifizieren mussten, die besten Vorträge aus. Das sind die Sieger des 11. Schweizerischen Nachwuchsjodler-Wettbewerbes 2006 (in alphabetischer Reihenfolge): - Jungjodler Wyssi Burg Därstetten, BE - Mädchen-Jodlergruppe Lunaria, Ochlenberg BE - Kinderjodlerchörli Mosnang SG - Geschwister Reichenbach, Gstaad BE - Chinderchörli vom Rächte Thunerseeufer, Spiez BE Das sind die Sieger des 13. Schweizerischen Jungmusikanten-Wettbewerbes 2006 (in alphabetischer Reihenfolge): - Duo Cors des Alpes, Bernex GE - Dörig-Kölbener-Dörig, Weissbad AI - Schwyzerörgelitrio Gäch obsi, Emmenbrücke LU - Duo Grevîre, Sorens FR - Trio Robin Mark, Räzüns GR - Müller-Lüthi-Schnyder, Ebnat-Kappel SG Die Siegerformationen erhielten am Schluss des Galaabends die begehrte Urkunde. Als grosser Preis werden die insgesamt elf siegreichen Nachwuchsformationen gemeinsam unter professionellen Bedingungen eine neue CD im Tonstudio von CH-Records in Dübendorf produzieren. Der neue Tonträger "Folklore-Vollträffer 2006" wird im Herbst aufgenommen und anlässlich der Folklore-Weihnacht von den Jugendlichen getauft. Weitere Preise für die Sieger sind Auftritte in den volkstümlichen Sendungen des Schweizer Fernsehens und Medienpräsentationen im Schweizer Radio DRS 1 sowie in der Schweizer Folklore-Illustrierten Alpenrosen. Alle Siegerformationen werden sich am 2. September 2006 für den Final der Finalisten noch einmal treffen. In dieser Livesendung anlässlich des Unspunnenfestes in Interlaken werden zwischen 14 und 16 Uhr auf Schweizer Radio DRS 1 der "Nachwuchs-Jodlersieger 2006" und der "Nachwuchs-Jungmusikantensieger 2006" erkürt. Die Sendung wird zeitverschoben auch auf DRS Musigwälle und Radio Suisse Romande La Première ausgestrahlt. Partner dieser von der IG zur Förderung der Schweizer Folklore organisierten Nachwuchs-Wettbewerbe sind: Schweizer Radio DRS 1, DRS Musigwälle, Radio Suisse Romande, Schweizer Fernsehen, Schweizer Folklore-Illustrierte Alpenrosen, OK Westschweizerisches Jodlerfest Rechthalten mit Unterstützung der Loterie Romande, OK Unspunnenfest Interlaken, CH-Records, Eidgenössischer Jodlerverband EJV und Verband Schweizer Volksmusik VSV. Übrigens: Am 4. Juli 2006, von 19.00 bis 19.30 und von 21.00 bis 22.00 Uhr können Live-Ausschnitte des Galaabends auf Schweizer Radio DRS 1 nochmals gehört werden. ots Originaltext: Folkloreexperte Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Hans Eng Präsident der Interessengemeinschaft zur Förderung der Schweizer Folklore Mobile +41/79/407'57'46 Martin Sebastian, Organisator und Medienverantwortlicher Tel. +41/43/355'91'92 Fax +41/43/355'91'93 Mobile +41/79/208'85'63 E-Mail: martin.sebastian@folkloreexperte.ch Internet: www.folkloreexperte.ch Infos unter Rubrik Folklore-Nachwuchs und IG Schweizer Folklore

Das könnte Sie auch interessieren: