Folkloreexperte.ch

Vielversprechender Folklore-Nachwuchs

    Dübendorf(ots) -Am Bernisch-Kantonalen Jodlerfest (20.-22. Juni 2003) trafen sich die besten Nachwuchsformationen aus den Bereichen Volksmusik, Jodeln und Alphornblasen zum Nationalen Final 2003 des 8. Schweizerischen Nachwuchsjodler-Wettbewerbes und des 10. Schweizerischen Jungmusikanten-Wettbewerbes.

    Die qualifizierten Folklore-Formationen der Jugendlichen bis zum 20. Altersjahr kamen aus der ganzen Schweiz. Die musikalische Qualität der Vorträge war überdurchschnittlich hoch. Der Fachjury fiel es schwer aus den 25 Finalisten die besten Formationen als Sieger zu nominieren. Die Jugendlichen bewiesen auf eine eindrückliche Art, dass unser Land und seine klingende Folklore lebendig sind und sich stetig weiterentwickeln. Vorgetragen wurden viele schöne traditionelle Jodellieder und Musiktitel  wie auch interessante Neu- und Eigenkompositionen.

    Das Publikum war von den Folklore-Vorträgen der Finalisten, die sich über regionale Konzerte für den Nationalen Final qualifiziert hatten, sehr begeistert. Die Mehrzweckanlage in Lyssach war während des fünfstündigen Konzertes immer bis auf den letzten Sitz- und Stehplatz besetzt.

    Das sind die Sieger des 8. Schweizerischen Nachwuchsjodler-Wettbewer-bes 2003 (alphabetische Reihenfolge): Kinderjodlercheerli Brisäblick, NW - Jodelterzett Engiadina, GR - Jugendchor Flühli-Sörenberg, LU - Solojodlerin Melanie Oesch, BE - Jugendchor Utopia, LU.

    Das sind die Sieger des 10. Schweizerischen Jungmusikanten-Wettbewer-bes 2003 (alph. Reih.): Original Appenzeller Streichmusik Geschwister Küng, AI - Trio Markus Bircher, NW - Trio Küng, AI - Pajasse, SG - Handorgelduo Röbi und Simon, LU - Echo vom Sixfeld, BL.

    Diese Siegerformationen des Nationalen Finals werden als Preis unter professionellen Bedingungen eine neue CD im Tonstudio der Trio Eugster AG produzieren. Der neue Tonträger "Folklore-Vollträffer!" 2003 wird unter dem Label TELL erscheinen. Weitere Preise für die Sieger sind: Auftritte am Schweizer Fernsehen und am Westschweizer Fernsehen, Radiosendungen, der Final der Finalisten am 6. September 2003 am Eidg. Ländlermusikfest in Bulle, Diplome und Pokale, die gemeinsame CD-Taufe am 14. Dezember sowie Auftrittsmöglichkeiten bei diversen Folklore-Anlässen.

    Partner dieser von der IG zur Förderung der Schweizer Folklore organisier-ten Nachwuchs-Wettbewerbe: Schweizer Radio DRS1, Musigwälle 531, Schweizer Fernsehen DRS, OK Bernisch-Kantonales Jodlerfest Kirchberg, OK Eidgenössisches Ländlermusikfest Bulle, Trio Eugster AG TELL, Eidgenössischer Jodlerverband EJV und Verband Schweizer Volksmusik VSV.

ots Originaltext:  Folkloreexperte.ch
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Hans Eng
Präsident der Interessengemeinschaft zur
Förderung der Schweizer Folklore
Tel. +41/79/407'57'46

Martin Sebastian
Medienverantwortlicher
Tel. +41/43/355'91'92
Internet: www.folkloreexperte.ch Infos unter Rubrik
Folklore-Nachwuchs und IG Schweizer Folklore



Weitere Meldungen: Folkloreexperte.ch

Das könnte Sie auch interessieren: