Swatch AG

Simon Ammann neues Mitglied im Swatch ProTeam an seinem ersten Swatch Event - der Lancierung der neuen Swatch synchro.beat

Querverweis: Die Bilder wurden durch Photopress über das Satellitennetz von Keystone verbreitet (Siehe auch www.photopress.ch)

Was zum.......................................? ...........................................Ist es ein......? Keine Ahnung.....................

    Biel (ots) - Zoom: Zwei Bretter, abstrakte Form, wasserdichter Schlauchanzug, Helm und Aerodynamik pur.

    Ist es ein Comic-Held? Nein, jemand aus Fleisch und Blut. Es ist...

    ...Simon Ammann,

    der Schweizer Doppel-Olympiasieger im Skispringen und das jüngste Mitglied des Swatch ProTeams der Spitzenathletinnen und -athleten.

    Simon, was machst Du da oben?

    Simon begeistert: "Fliegen ist der ultimative Kick und Gewinnen ist ein sensationelles Gefühl!"

    Als geselliger Typ, wie Simon sich selbst bezeichnet, und mit seiner ansteckenden Lebensfreude passt der Überflieger genau zu dem von Swatch verkörperten jungen und kultigen Image. Eins ist sicher: Simon geht immer ans Limit.

    An seinem ersten Swatch-Event - der Lancierung der neuen Swatch synchro.beat - wird Simon als Swatch ProTeam-Botschafter seine Kompatibilität mit Swatch anhand eines "C-Tests" unter Beweis stellen können. Mit seiner Swatch synchro.beat am Handgelenk wird der furchtlose Skisprung-Held online sein und seinen wissbegierigen Fans Red und Antwort stehen.

    Muss Simon in seinem Privatleben unbedingt mit Leuten zusammensein, die mit beiden Füssen auf dem Boden stehen? Macht es ihm nichts aus, wenn seine Kollegen an Höhenangst leiden? Wie verhält er sich gegenüber Freunden, die in der dünnen Luft nach Atem ringen? Muss sein ideales gesellschaftliches Umfeld nicht genauso süchtig nach Vogelperspektive und Flugabenteuern sein, so wie sie nur von einer Sprungschanze aus erlebt werden können? Eigentlich hat all das nichts mit dem "C-Test" zu tun, wohl aber mit dem einzigartigen und ungewöhnlichen Sport, der Simon zweimal die Goldmedaille beschert hat. Und das in so jungen Jahren!

    Simon Ammann flog mit Überschall in die Olympia-Annalen hinein. Er freute sich mit unverbrauchter Spontaneität und Ehrlichkeit über seinen Titel. Skispringen wurde durch ihn über Nacht zur Kultdisziplin. Simon wurde mitten ins Rampenlicht katapultiert und tat so, als ob er nie woanders gewesen wäre. Er schloss seine Schule erfolgreich ab. Und er beherrscht es inzwischen meisterhaft, sich die "zukünftigen" Schwiegermütter vom Leib zu halten, die ihn richtiggehend verfolgen und ihn gerne als Schwiegersohn an sich drücken würden.

    Kurz, Simon hat einfach alles, was ein Swatch ProTeam-Mitglied ausmacht.

    Was man unbedingt über den Skispringer des schweizerischen Nationalteams und Olympiasieger Simon Ammann wissen sollte:

    Geburtsdatum: 25. Juni 1981     Grösse: 172 cm     Gewicht: 54 kg     Kleidergrösse: 42     Schuhgrösse: 7     Handgelenkumfang: perfekt für eine Swatch synchro.beat

    Simons Leidenschaft für seinen Sport begann im Jahr 1992. Er hat also die  Hälfte seines bisherigen Lebens mit dem Streben nach Olympiagold verbracht...

    Und dies sind seine Titel:

    - Doppelter Olympiasieger von der 90m- und der 120m-Schanze, XIX.
        Olympische Winterspiele Salt Lake City 2002
    - 1. Rang, Weltcup 2002 Holmenkollen, Oslo, Norwegen
    - Weltranglisten-Nummer 9

    Was liegt noch in der Luft für Simon?

    - Weltmeisterschaft 2003 (Val di Fiemme, Italien)     - Vierschanzen-Tournee     - Gesamtweltcup

    Und auf dem Boden?

    - Die einmalige Chance, dem Swatch ProTeam anzugehören.
    - Rock- und NuMetal-Sounds zum Abheben.
    - Die Eidgenössische Matura, um trotz allem auf dem Boden zu  
        bleiben.

    Swatch und Simon Ammann. Zwei Schweizer Profis wenn es ums Timing geht.

ots Originaltext: Swatch Press Office
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Swatch Press Office
Carmen Daetwyler
Jakob Stämpfli Strasse 94,
2500 Biel 4
Tel. +41/32/343'97'28
Fax  +41/32/343'96'69
mailto: carmen.daetwyler@swatch.com
Internet: http://www.swatch.com

Die Bilder wurden durch Photopress über das Satellitennetz von
Keystone verbreitet.
[ 008 ]



Das könnte Sie auch interessieren: