Genfer Symposium

Einladung zur Medienkonferenz vom 24. Okt. 2002 im Anschluss ans Genfer Symposium: Aktuelle Behandlungs-Strategie bei Bipolaren Störungen

Ottenbach (ots) - Menschen mit bipolaren psychischen Störungen schwanken zwischen manischen und depressiven Phasen. Je nach Ausprägung der Symptome führt die Erkrankung zu einem extremen Leidensdruck – sowohl für den Patienten als auch für die Familien. Bis zu 15 Prozent der Betroffenen können Selbstmord begehen. Häufig sind Arbeits- und Beziehungsverlust Folge der Erkrankung. Die Medienkonferenz beleuchtet aktuelle Erkenntnisse, inklusive eine neue Monotherapie sowie neue Kombinationstherapien Programm der Medien-Konferenz 14.00 h Begrüssungs-Kaffee 14.15 h Definition und Erkennen der bipolaren Störungen Prof. N. Sartorius und Referenten 14.30 h Aktuelles zur neuen Monotherapie Dr. M. Novakovic Clinical Research Physician 14.45 h Behandlungskonzepte die heute am Symposium vorgeschlagen wurden Prof. N. Sartorius und Referenten 15.00 h Fragen/Antworten und Interviews Ort: Hôtel Mandarin Oriental (Hôtel du Rhone), Genève ots Originaltext: Genfer Symposium Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Heinrich Public Relations Consultants Weidstrasse 12 8913 Ottenbach Tel. +41/1/761'03'87 Fax +41/1/761'33'40 mailto: info@heinrich.ch :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: Antwortfax ots.Einladungs-Service Medienkonferenz Genfer Symposium, 24. Oktober 2002 ( ) Wir nehmen gerne teil. ( ) Wir nehmen nicht teil. ( ) Schicken Sie uns bitte die Pressemappe. Medium: .............................................. .............................................. .............................................. Mitarbeiter: 1) ............................................ 2) ............................................ Rückfax an 01/761'33'40 :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: [ 002 ]

Das könnte Sie auch interessieren: