Medtronic GmbH

Endeavor-Register bestätigt Sicherheit des medikamentenfreisetzenden Stents von Medtronic
Ergebnisse des E-Five-Registers mit 8300 Patienten beim EuroPCR
E-Safety-Programm belegt Langzeit-Sicherheit

    Düsseldorf (ots) - Auf dem EuroPCR in Barcelona vorgestellte neue Daten belegen die umfassenden Erkenntnisse zur Unbedenklichkeit und zum Leistungsvermögen des Zotarolimus-freisetzenden Koronarstents Endeavor von Medtronic (NYSE: MDT) in der klinischen Routine bei einer heterogenen Patientenpopulation. Diese Daten dokumentieren, dass die Ergebnisse der klinischen ENDEAVOR-Studien auch in der Praxis Bestand haben.

    "Register erfassen üblicherweise komplexere, dem 'wirklichen Leben' entnommene Fälle als randomisierte Studien", erläuterte Professor Martin Rothman vom Chest Hospital, London, bei der Vorstellung der Ergebnisse. "So hatten knapp 70 Prozent der mehr als 8300 in das Medtronic E-Five-Register aufgenommenen Patienten komplexe kardiovaskuläre Erkrankungen. Weitere Herausforderungen waren Diabetes, kleine Gefäße und lange Läsionen, und eine substanzielle Zahl der Patienten wies ein akutes Koronarsyndrom oder einen akuten Myokardinfarkt auf. Trotz der höheren Komplexität der in dieses Register aufgenommenen Fälle waren die Ergebnisse nach zwölf Monaten hervorragend, lag die MACE-Rate bei nur 7,5 Prozent."

    Die vollständige Pressemitteilung finden Sie unter www.medtronic.de , www.medtronic.at und www.medtronic.ch .


ots Originaltext: Medtronic GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Auskünfte Deutschland und Österreich:
Sabine Meyer
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Tel: ++49 (0) 211 52 93 277
Mobil: ++49 (0) 172 809 11 21
Fax: ++49 (0) 211 52 703 277
eMail: sabine.meyer@medtronic.com

Jennifer Disper
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Tel: ++49 (0) 211 52 93 440
Mobil: ++49 (0) 160 475 38 76
Fax: ++49 (0) 211 52703-037
eMail: jennifer.disper@medtronic.com

Auskünfte Schweiz:
Eric Gasser
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Tel: ++41 (0) 21 802 8109
Mobil: ++41 (0) 79 592 6805
Fax: ++41 (0) 21  802 7937
eMail: eric gasser@medtronic.com



Weitere Meldungen: Medtronic GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: