Medtronic GmbH

Medtronic meldet die europäische Markteinführung des innovativen InSync Sentry™ zur kardialen Resynchronisationstherapie mit Defibrillator und automatischer Überwachung des Flüssigkeitsstatus in der Lunge

Medtronic meldet die europäische Markteinführung des innovativen InSync Sentry™ zur kardialen Resynchronisationstherapie mit Defibrillator und automatischer Überwachung des Flüssigkeitsstatus in der Lunge
InSync Sentry™ - weltweit modernstes CRT-D-Gerät. Der InSync Sentry™ ist weltweit das erste CRT-D-Gerät zur kardialen Resynchronisationstherapie bei Herzinsuffizienz mit integriertem Defibrillator, das den Flüssigkeitsstatus in der Lunge überwachen und vor gefährlichen Flüssigkeitsansammlungen (Lungenödem) warnen kann. Herzinsuffizienz ...
Querverweis auf Bild: www.newsaktuell.ch/d/galerie.htx?type=obs Düsseldorf (ots) - Medtronic, Inc. (NYSE: MDT) gibt die europäische Markteinführung des Defibrillators InSync Sentry™ zur kardialen Resynchronisationstherapie (CRT-D) bekannt, mit dem eine neue Behandlungsära der Herzinsuffizienz beginnt. Der InSync Sentry ist weltweit das erste CRT-D-Gerät mit einer automatischen Überwachung des Flüssigkeitsstatus in der Lunge und Thoraxhöhle, das so programmiert werden kann, dass es Patienten und Ärzte bei Veränderungen des Flüssigkeitsgehalts warnt. Professor Dr. Dieter Horstkotte aus Bad Oeynhausen: "Jetzt können wir im Grunde therapeutisch tätig werden, bevor eine stationäre Aufnahme nötig wird und der Patient erheblich beeinträchtig ist. Dieses Gerät liefert uns wesentliche klinische Informationen, die wir zuvor nie sehen konnten". Herzinsuffizienz ist die häufigste Ursache für Krankenhausaufenthalte, wobei die meisten Aufnahmen auf eine Flüssigkeitsansammlung in der Lunge zurückzuführen sind. Häufig müssen diese Patienten wegen Atemnot stationär oder als Notfall im Schockraum oder auf der Intensivstation behandelt werden. Dieser Behandlungspfad stellt mit Hunderttausenden von stationären Behandlungen jedes Jahr eine enorme Kostenbelastung für das Gesundheitswesen weltweit dar. Allein in Deutschland betragen die Kosten für die Behandlung der chronischen Herzinsuffizienz schätzungsweise fast 6 Milliarden Euro, wovon 55 Prozent alleine auf die stationäre Behandlung entfallen. Medtronic Inc. mit Firmensitz in Minneapolis ist das weltweit führende Unternehmen auf dem Gebiet der Medizintechnik und entwickelt Langzeitlösungen für Patienten mit chronischen Erkrankungen. Medtronic GmbH in Deutschland hat ihren Sitz in Düsseldorf, Medtronic GmbH in Österreich hat ihren Sitz in Wien. Der europäische Hauptsitz von Medtronic ist in Tolochenaz (VD), in der Schweiz, angesiedelt. Sie finden Medtronic im Internet unter www.medtronic.de, www.medtronic.at, sowie www.medtronic.ch. Die vollständige Pressemitteilung erhalten Sie unter www.medtronic.de Alle Aussagen über zukünftige Unternehmensergebnisse und behördliche Genehmigungen sind Aussagen über die Zukunft. Sie unterliegen den Risiken und Unsicherheiten, wie sie auf dem Formular 10-K des Jahresberichts von Medtronic für das am 25. April auslaufende Geschäftsjahr 2003 dargestellt sind. Die tatsächlichen Ergebnisse können von den Voraussagen wesentlich abweichen. ots Originaltext: Medtronic GmbH Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch Kontakt: Deutschland und Österreich Sabine Meyer Communication Manager Germany & Austria Tel. +49/211/52'93'277 Mobile: +49/172/809'11'21 Fax +49/211/52'703'277 E-Mail: sabine.meyer@medtronic.com Schweiz Marija Sepic Fraefel PR Coordinator EMEA Tel. +41/21/802'70'41 Fax +41/21/802'79'37 E-Mail: marija.sepic.fraefel@medtronic.com

Das könnte Sie auch interessieren: