Medtronic GmbH

Neue Elektroden von Medtronic können Säuglinge und Kinder mit Hilfe von automatischen externen Defibrillatoren (AED's) vor dem plötzlichen Herztod bewahren

Düsseldorf (ots) - Der plötzliche Herztod kann jeden - auch Kinder - jederzeit treffen. Bisher war eine angemessene Behandlung von jüngeren und kleineren Patienten jedoch schwierig. Medtronic Physio-Control bietet nun auch spezielle Defibrillations-elektroden für Säuglinge und Kinder unter 8 Jahren zur Verwendung mit automatischen externen Defibrillatoren (AED`s) an. Die neuen Elektroden beschränken die Energie auf eine Stufe, die sich für Säuglinge und Kinder unter 8 Jahren eignet, somit können pädiatrische Patienten ebenfalls von der ansteigenden Energiefolge des AED`s profitieren. Dabei gibt das Gerät zunächst einen niedrigen Energieschock ab und steigert die Energie nur bei Bedarf. Unter-schiede bei Gewicht und Grösse von Säuglingen und Kindern sowie Schwankungen der Herzfrequenz spielten bei der Entwicklung und Validierung der Defibrillationselektroden von Medtronic Physio-Control eine entscheidende Rolle, um so einen möglichst sicheren und wirksamen Einsatz von AED`s bei diesen Patienten zu gewährleisten. Zudem zeigt eine neue Studie, dass die neuen Elektroden von Medtronic Physio-Control eine maximale Sicherheit bei der Abgabe der geeigneten Energie bei der Reanimation von Säuglingen und Kindern mit plötzlichem Herztod bieten. "Mit den Elektroden für Säuglinge und Kinder können unsere AED-Lösungen bei allen Patienten - auch bei Kindern unter 8 Jahren - eingesetzt werden", so Volker Wystub, Produktmanager von Medtronic Physio-Control. "Obgleich wir hoffen, dass nur wenige kleine Patienten diese Behandlung in Anspruch nehmen müssen, wollen wir ihnen einen möglichst sicheren und wirksamen Einsatz von AED`s bieten". Die neuen Elektroden für Säuglinge und Kinder können mit den biphasigen AED`s LIFEPAK(R) 500 und allen LIFEPAK(R) CR Plus von Medtronic Physio-Control verwendet werden. Neben einem umfassenden Dienstleistungsangebot hat Medtronic das grösste Angebot an externen Defibrillatoren für vielfältige Anforderungen und Umgebungen, vom Krankenhaus, über den Rettungswagen bis hin zu öffentlichen Einrichtungen, wo Menschen zusammen arbeiten, zur Schule gehen oder spielen. Plötzlicher Herztod und AED`s Etwa 100'000 Menschen sterben in Deutschland am plötzlichen Herztod. In Österreich sind es etwa 15.000. Die Überlebensrate beträgt landesweit ca. 5 %. Aktuelle Studien zeigen jedoch, dass bis zu 70 % der Opfer überleben könnten, wenn AED`s verfügbar wären und innerhalb von drei bis vier Minuten eingesetzt würden. Mit jeder verstrichenen Minute ohne Defibrillation sinkt die Überlebenschance um 10 %. AED`s sind einfach und sicher anzuwenden: Der Helfer stellt das Gerät an und wird von einer Stimme durch die einzelnen Schritte geleitet. Der Helfer klebt die Haftelektroden auf die Brust des Patienten. Das Gerät analysiert den Herzrhythmus des Patienten und gibt bei Bedarf den lebensrettenden Schock ab. Weitere Informationen über den plötzlichen Herztod und AED`s finden Sie unter www.aedhelp.com und www.lifepak.de. Informationen über Medtronic Medtronic Physio-Control entwickelte die Defibrillationstechnologie vor fast 50 Jahren. Die bis heute weltweit über 350'000 verkauften LIFEPAK(R)-Geräte machen das Unternehmen zum führenden Anbieter von Defibrillationstechnologie, die das Leben von Menschen bei plötzlichem Herztod retten kann. LIFEPAK(R)-Defibrillatoren/Monitore werden im gesamten Krankenhaus eingesetzt - vom Schockraum bis zur Intensivstation, von der Herzchirurgie bis zum Katheterlabor. Weitere Informationen über LIFEPAK(R)-Defibrillatoren/Monitore erhalten Sie unter www.physiocontrol.com. Medtronic Inc. (NYSE:MDT) mit Firmensitz in Minneapolis ist das weltweit führende Unternehmen auf dem Gebiet der Medizintechnik und entwickelt Langzeitlösungen für Patienten mit chronischen Erkrankungen. Medtronic GmbH in Deutschland hat ihren Sitz in Düsseldorf und in Österreich in Wien. Sie finden Medtronic im Internet unter www.medtronic.de und www.medtronic.at. Alle Aussagen über die voraussichtlichen Finanzergebnisse und behördliche Genehmigungen sind Aussagen über die Zukunft. Sie unterliegen Risiken und Unsicherheiten, wie sie auf dem Formular 10-K des Jahresberichtes von Medtronic für das am 26. April auslaufende Geschäftsjahr 2002 dargestellt sind. Die tatsächlichen Ergebnisse können von den voraussichtlichen wesentlich abweichen. ots Originaltext: Medtronic GmbH Internet: www.newsakutell.ch Kontakt: Sabine Meyer Communication Manager Germany & Austria Medtronic GmbH Emanuel-Leutze-Straße 20 D-0547 Düsseldorf Tel. +49/211/5293-277 Fax +49/211/52703-277 E-Mail: sabine.meyer@medtronic.com

Das könnte Sie auch interessieren: