Holzenergie Schweiz

Holzenergie für jedes vierte Schweizer Haus

Holzenergie für jedes vierte Schweizer Haus
Holz: Genug Energie für jedes vierte Schweizer Haus. Weiterer Text über ots auf http://www.presseportal.ch/de/pm/100003923. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck unter Quellenangabe "obs/Holzenergie Schweiz" Holz/Umwelt/Organisationen
Lausanne (ots) - Der Schweizer Wald ist unternutzt. Er überaltert immer mehr und wird anfälliger gegen Schädlinge und Stürme. Wir lassen das Holz im Wald und importieren stattdessen Heizöl, Gas und Strom aus Kohle. Das belastet die Umwelt und heizt das Klima an. Beim Holz dagegen stimmt die Klimabilanz. Wir sollten dieses Geschenk der Natur deshalb nachhaltig bewirtschaften, d.h. gleichviel Holz nutzen, wie im Wald nachwächst. Damit bleiben unser Klima und die Wälder im stabilen und gesunden Gleichgewicht. Der grösste Teil der in unserem Land stehenden Häuser verbraucht viel zuviel Energie, weil Fassaden, Dächer und Fenster schlecht isoliert sind. Es gibt zehntausende von Bauten, die jedes Jahr pro Quadratmeter Wohn- oder Bürofläche 20 bis 30 Liter Heizöl bzw. 20 bis 30 Kubikmeter Gas verschlingen. Eine unglaubliche Verschwendung und Umweltbelastung! Heute kann man praktisch ohne Mehrkosten 4-Liter-Häuser (Minergie) bauen und bei Sanierung den Verbrauch mit vertretbaren Kosten auf 8 Liter reduzieren. Da liegt also ein ganz gewaltiges Potential mit jährlichen Einsparmöglichkeiten in Milliardenhöhe brach. Schon in wenigen Jahren wird man zur Wärmeerzeugung nur noch erneuerbare Energien zur Verfügung haben und diese effizient nutzen müssen, da sie nicht unbegrenzt zur Verfügung stehen. Eine einfache Rechnung zeigt, dass es problemlos möglich ist, die gesamten fossilen Energien im Wärmemarkt vollständig durch zukunftsfähige Lösungen in Form von Holz- und Sonnenenergie sowie Umweltwärme zu ersetzen. Heute nutzen wir 3 Millionen Kubikmeter Holz energetisch und haben damit einen Anteil von etwa 6 bis 7 Prozent am Schweizer Wärmemarkt. Ohne den Wald zu übernutzen und höherwertige Sortimente zu verbrennen lässt sich die eingesetzte Energieholzmenge etwa verdoppeln, was rund 12 Prozent der in unserem Land heute benötigten Heizwärme entspricht. Nutzte man die jährlich nachhaltig zur Verfügung stehende Energieholzmenge in einem effizienteren Gebäudebestand, könnte Holz ohne weiteres einen Viertel aller Schweizerischen Gebäude umweltfreundlich und klimaneutral beheizen. Weitere Informationen: www.holzenergie.ch, www.sfih.ch, www.vhp.ch Weitere Informationen und Beratungen bei Holzenergie Schweiz, Neugasse 6, 8005 Zürich, Tel: 044 250 88 11 ots Originaltext: Holzenergie Schweiz Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Energie-bois Suisse Ch. De Mornex 6, CP 126 1001 Lausanne Tel.: +41/21/310'30'35 Fax: +41/21/310'30'38 E-Mail:info@energie-bois.ch Internet: www.energie-bois.ch

Das könnte Sie auch interessieren: