Suva

SUVA: Diplomübergabe an Sicherheitsingenieure: 51 neue Spezialistinnen und Spezialisten der Arbeitssicherheit ausgebildet

Luzern (ots) - 51 Sicherheitsingenieurinnen und -ingenieure aus der ganzen Schweiz können heute Freitag ihr Diplom entgegen nehmen. Sie haben einen Weiterbildungskurs erfolgreich abgeschlossen, den die Suva im Auftrag der Eidgenössischen Koordinationskommission für Arbeitssicherheit (EKAS) durchführt. Bereits zum fünften Mal empfängt die Stadt Fribourg heute Freitag einen neuen Jahrgang von Sicherheitsingenieuren. 27 Teilnehmende aus der Deutschschweiz, 20 aus der Romandie und vier aus dem Tessin haben den Kurs erfolgreich abgeschlossen, den die Suva im Auftrag der Eidg. Koordinationskommission für Arbeitssicherheit (EKAS) durchführt. Anspruchsvolle Weiterbildung Die Ausbildung zum Sicherheitsingenieur baut auf dem 20-tägigen Lehrgang "Sicherheitsfachleute" auf. Gestaffelt über einen Zeitraum von drei Monaten vermittelt sie während fünfzehn zusätzlichen Kurstagen hochspezialisiertes und interdisziplinäres Wissen. Das Kernelement des Kurses bildet die Risikoanalyse im Betrieb. Diese bildet auch das wesentliche Element der Diplomarbeit. Die Teilnehmenden erhalten vertiefte Kenntnisse in der systematischen Erfassung potentieller Gefahren und deren Integration in den Führungsprozess. Dazu gehört auch das Einhalten der Richtlinien über den Beizug von Arbeitsärzten und anderen Spezialisten der Arbeitssicherheit (ASA), welche seit dem 1. Januar 2000 für die rund 350'000 Unternehmen in der Schweiz verbindlich sind. Die ASA-Bestimmungen wurden eingeführt, um Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in der Schweiz weiter zu verbessern. Die Lehrgänge für Sicherheitsingenieure sind vom Bundesamt für Sozialversicherung (BSV) anerkannt. Die Weiterbildung richtet sich an Ingenieure oder Naturwissenschaftler, welche in ihren Unternehmen schwergewichtig als Spezialisten der Arbeitssicherheit eingesetzt werden. Diplomanden 2003: Kurs ESI deutsch 1 Augsburger Roland, Luzern Braun Vernerio, Luzern Eichhorst Michael, Zürich Hügli Dieter, Liestal Joller Erwin, Zürich Keller Marcel, Mirchel BE Kümpel Daniel, Emmenbrücke Meier Peter, Zürich Mörgeli Alfred, Schmerikon Neukom Thomas, Zürich Ruckli Hans, Luzern Scherer Stefan, Luzern Suter Richard, Basel Thomann Urs, Basel Tuffli Andrea, Chur Kurs ESI deutsch 2 Bodmer Markus, Läufelfingen Caspani Reto, Rapperswil Däppen Richard, Pratteln Häfliger Martin, Winterthur Koch Werner, Dozwil Mächler Jost, Rapperswil Reinker Dieter, Zürich Ruprecht Heidi, Basel Schneider Urs, Luzern Schnyder Markus, Luzern Schwer Peter, Zug Zwahlen Fritz, Ostermundigen Bestätigung, ohne Ing.-Titel Hilker Rolf, Aarau Keller Paul, Bern Langenegger Mark, Luzern Bilder der Diplomfeier können unter folgender Adresse bestellt werden: http://private.vianw.ch/cramatte/diplo01.jpg Auskunft an Medienschaffende erteilen: Anton Güggi, Sekretär EKAS, Fluhmattstrasse 1, 6002 Luzern, Telefon: 041 419 60 01, Fax: 041 419 61 08, E-Mail: anton.gueggi@suva.ch oder Ruedi Hauser, Kursleiter der EKAS-Lehrgänge für Sicherheitsfachleute und Sicherheitsingenieure, Suva Luzern, Fluhmattstrasse 1, 6002 Luzern, Telefon: 041 419 51 86, Fax: 041 419 58 79, E-Mail: ruedi.hauser@suva.ch *** Als selbstständiges Unternehmen des öffentlichen Rechts versichert die Suva über 100'000 Unternehmen bzw. 1,8 Millionen Berufstätige und Arbeitslose gegen die Folgen von Berufs- und Freizeitunfällen sowie Berufskrankheiten. Die Dienstleistungen der Suva umfassen Prävention, Versicherung und Rehabilitation. Die Suva arbeitet nicht gewinnorientiert und erhält keinerlei Subventionen. Im Verwaltungsrat der Suva sind die Sozialpartner und der Bund vertreten. www.suva.ch SUVA Public Relations Fluhmattstr. 1 6002 Luzern Tel. 041 419 56 26 Fax. 041 419 60 62 pr@suva.ch www.suva.ch

Das könnte Sie auch interessieren: