claro fair trade AG

Der Faire Handel bittet zu Tisch: 9. Mai 2009, internationaler Fair Trade Tag mit "Fairtrade Breakfast"

Der Faire Handel bittet zu Tisch: 9. Mai 2009, internationaler Fair Trade Tag mit "Fairtrade Breakfast"
Genussvolles Frühstück mit Fair Trade Produkten. Weiterer Text ueber ots und auf http://www.presseportal.ch. Die Verwendung dieses Bildes ist fuer redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck unter Quellenangabe: "obs/claro fair trade AG"

    Orpund (ots) -

    - Hinweis: Bildmaterial steht zum kostenlosen Download bereit  
        unter: http://www.presseportal.ch/de/pm/100003874 -

    Zum internationalen Tag des Fairen Handels am 9. Mai 2009 lanciert die Max Havelaar-Stiftung in Zusammenarbeit mit claro und anderen Partnern aus dem Detailhandel und der Gastronomie die Aktion "Fairtrade Breakfast". Privatpersonen, Vereine, Organisationen und Fair Trade Handelsunternehmen sowie Gastronomiebetriebe sind aufgerufen, ein Frühstück mit Produkten aus dem Fairen Handel zu geniessen oder anzubieten.

    Die gegenwärtige Wirtschaftskrise betrifft auch die Produzenten im Süden. Die Rohstoffpreise sind vielerorts eingebrochen und das an sich schon karge Einkommen ist noch kleiner geworden. Der Faire Handel wirkt dieser Situation entgegen, indem garantierte Mindestpreise sowie eine Fair Trade-Prämie bezahlt werden. Dadurch verbessert sich die Existenz von vielen Menschen im Süden. claro setzt sich seit über dreissig Jahren für den Fairen Handel mit den Menschen im Weltsüden ein. Hohe Produktqualität, langfristige Produzentenbeziehungen und Glaubwürdigkeit im Markt sind die zentralen Werte. So werden einerseits Produzentengruppen gezielt gefördert. Andererseits erhalten Konsumentinnen und Konsumenten bei claro Hintergrundinformationen über die Produkte, ihre Herstellung und deren Produzenten.

    Frühstücksangebot für GeniesserGross ist das Angebot an Frühstücksprodukten: das claro-Sortiment reicht von Kaffee, Tee, Fruchtsäften und Schokoladegetränken über Honig, Konfitüre, Schokoladebrotaufstrich, Zucker bis hin zu Trockenfrüchten, Müesli und gesüssten Flakes aus Quinoa. In die Herstellung der über 50 claro Frühstücksprodukte sind 38 Produzentenorganisationen in Afrika, Zentral- und Südamerika, Südosteuropa sowie Asien involviert. Diese ermöglichen 300'000 Kleinbauernbetrieben, Familien und Mitarbeitenden ein Auskommen. Informationen zu den Produkten und deren Herstellerinnen und Herstellern finden Sie auf www.claro.ch . Alle claro Produkte sind nach den Kriterien des Fairen Handels produziert worden und sind zum Teil in Bioqualität erhältlich.Zahlreiche claro- und Weltläden organisieren ein "Fairtrade Breakfast" oder bieten Frühstücksprodukte zum Degustieren an.

    Die ganze Schweiz ist aktiv Jedermann kann sein privates oder öffentliches "Fairtrade Breakfast" über die Webseite www.fairtradebreakfast.ch bekannt machen und dadurch seine Sympathie zum Fairen Handel kundtun. Registrieren Sie sich und helfen Sie auf diese Weise den Internationalen Fair Trade Tag in den Köpfen der Schweizerinnern und Schweizer zu verankern! Alle eingetragenen Personen und Organisationen nehmen an einem Wettbewerb teil.

    Infos zu claro und den Verkaufsstellen von claro Produkten: www.claro.ch

    Infos über die Aktion "Fairtrade Breakfast": www.fairtradebreakfast.ch

    ots Originaltext: claro fair trade AG

    Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Yolanda Roggo
Leiterin Kommunikation
Byfangstrasse 19
CH - 2552 Orpund
Tel.:    +41/32/356'07'73
E-Mail: roggo@claro.ch


Medieninhalte
2 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: