Einst und Jetzt im Fokus

Zürich (ots) - Der Publikumsrat SRG.D beschäftigte sich in der August-Sitzung einerseits mit «Tama ...

IM Internationalmedia AG

euro adhoc: IM Internationalmedia AG
Gewinnprognose
Internationalmedia korrigiert seine Jahreserwartung nach unten (D)

--------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

München, 30. August 2002 - IM Internationalmedia AG muss nach Überprüfung der Jahresplanung seine Erwartungen für den Geschäftsverlauf 2002 zurücknehmen. Hierfür sind vor allem die anhaltend schwierige Neugeschäftssituation sowie der hinter den Erwartungen gebliebene Kinoerfolg von "K-19" in den USA verantwortlich.

Die Umsatzerwartung von ursprünglich 330-370 Mio. Euro wird auf 270-290 Mio. Euro zurückgenommen. Darin spiegelt sich vor allem eine geringere Vereinnahmung von Filmerlösen und Finanzierungsentgelten wider. Außerdem machen sich die Einflüsse eines veränderten Euro/Dollar Wechselkurses bemerkbar. Hinsichtlich der noch ausstehenden fünf Kinostarts, die für 2002 geplant sind, ergeben sich keine Planänderungen, da diese Filme durch Minimumgarantien abgesichert sind.  

Ertragsseitig wird das Unternehmen seine ursprüngliche Prognose von 15-19 Mio. Euro EBIT damit voraussichtlich verfehlen. Eine genaue Vorhersage ist angesichts der Unsicherheit im Neugeschäft, aus dem Finanzierungsentgelte erlöst werden, jedoch zur Zeit nicht möglich. Die angespannte Situation in einigen wichtigen Filmverkaufsmärkten erschwert weiterhin den Abschluss von Finanzierungen für neue Filmprojekte.

Zum heutigen Zeitpunkt fehlen gegenüber der ursprünglichen Gesamtjahresplanung noch rund 20 Mio. Euro Finanzierungsentgelte sowie 6 Mio. Euro Erträge aus Filmverkäufen und Bibliothekseinnahmen. Bei dieser Stichtagsbetrachtung wurden noch keine Erlöse berücksichtigt, die bis Ende des laufenden Jahres durch den Produktionsbeginn neuer Filme oder die Lizenzierung von Bibliothekstiteln realisiert werden. Durch den schwachen US Kinostart von "K-19" wird die Ertragsplanung zusätzlich um rd. 10 Mio. Euro reduziert. Während allgemeine Betriebskosten plangemäß verlaufen, erhöhen sich die Entwicklungskosten für das Gesamtjahr voraussichtlich um 8-10 Mio. Euro gegenüber der ursprünglichen Planung.

Der Bargeldbestand ist mit 63,4 Mio. Euro nach wie vor sehr komfortabel. Die Liquidität des Unternehmens ist auch bei einem anhaltenden schwachen Neugeschäftsverlauf für das Jahr 2003 gesichert.

Kontakt Dr. Florian Lechner Investor Relations Telefon: +49 (89) 98 107 100 Fax: +49 (89) 98 107 199 E-Mail: info@internationalmedia.de

Ende der Ad-hoc-Mitteilung            euro adhoc 30.08.2002
---------------------------------------------------------------------

Rückfragehinweis: Dr. Florian Lechner Tel.: +49 (0) 89 98 107 140 E-Mail: Florian_Lechner@internationalmedia.de

Branche: Medien
ISIN:      DE0005488803
WKN:        548880
Index:    Nemax 50
Börsen:  Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Bayerische Börse / Freiverkehr
              Berliner Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Bremer Wertpapierbörse (BWB) / Freiverkehr
              Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Niedersächsische Börse zu Hannover / Freiverkehr
              Frankfurter Wertpapierbörse / Neuer Markt



Weitere Meldungen: IM Internationalmedia AG

Das könnte Sie auch interessieren: