Greater Zurich Area AG

Zwei neue Verwaltungsräte stärken die strategische Leitung der Greater Zurich Area AG

Zürich (ots) - Die Generalversammlung der Greater Zurich Area AG (GZA) hat Ende Juni 2014 zwei neue Mitglieder in den Verwaltungsrat der Standortmarketingorganisation gewählt. Marc P. Bernegger und Eugen Arpagaus stärken das strategische Leitungsorgan der GZA künftig als Vertreter der Privatwirtschaft einerseits und als Repräsentant der öffentlichen Hand andrerseits. Die Generalversammlung wählte den Unternehmer sowie den Leiter des Amtes für Wirtschaft und Tourismus Graubünden als Ersatz für die beiden scheidenden Verwaltungsräte Walter Grübler und Urs Durrer.

Die Greater Zurich Area AG stärkt ihr strategisches Leitungsorgan mit zwei neuen Verwaltungsratsmitgliedern. Die GZA betont damit ihre Bemühungen, das internationale Standortmarketing des Grossraums Zürich kontinuierlich zu erneuern und dessen Ausrichtung zeitgemäss, nachhaltig und innovativ zu halten. Walter Grübler, ehemaliger Verwaltungsratspräsident der Sika AG, Baar, und Urs Durrer, Vorsteher des Amtes für Wirtschaft Kanton Schwyz und bisheriger Vizepräsident des Verwaltungsrates, beendeten ihre Amtszeit als Mitglieder des GZA-Verwaltungsrates per Ende Juni 2014. Balz Hösly, Verwaltungsratspräsident der GZA, sagt: "Walter Grübler und Urs Durrer haben die GZA während der strategischen Neuausrichtung mit ihrem Fachwissen und mit ihrem Engagement in sehr bewegten Jahren geprägt. Sie haben massgeblich mitgeholfen, unsere Positionierung im Netzwerk aller Standortmarketing-Partner und in der Privatwirtschaft zu stärken."

Hösly betont, er freue sich sehr, mit Marc P. Bernegger und Eugen Arpagaus zwei ebenso unterschiedliche wie profilierte Köpfe als neue Verwaltungsräte gewinnen zu können: "Ihre Erfahrung und ihr Engagement werden die GZA weiter vorwärtsbringen: Beide - der junge Unternehmer und der langjährige Praktiker - vereinen die Interessen und das Know-how der Privatwirtschaft sowie unserer öffentlichen Gönner." Der Verwaltungsrat lege insbesondere Wert darauf, die Strategie und die konstante Netzwerkarbeit der GZA weiterentwickeln zu können. "Dafür brauchen wir solche Kenner der globalen ökonomischen Herausforderungen, unserer spezifischen regionalen Gegebenheiten und der Bedürfnisse unserer Kunden, der internationalen Unternehmen auf der Suche nach einem neuen Standort", unterstreicht Hösly.

Eugen Arpagaus, Leiter des Amtes für Wirtschaft und Tourismus Graubünden, sagt: "Ich freue mich, meine Erfahrung und das Praxiswissen zugunsten des Kantons Graubünden und des Grossraums Zürich einbringen zu dürfen." Es sei ein guter Zeitpunkt dafür: "Wir müssen heute die Bedeutung ständiger Innovation, aber auch die hohe Innovationskraft unserer KMU stärker betonen und diese vorantreiben. Es ist für mich zentral, für unsere Region, insbesondere für bestehende KMU, stete Erneuerungen sichern zu können. Das ist für den bedeutendsten Wirtschaftsraum der Schweiz, die Greater Zurich Area, so wichtig wie für die Region Graubünden." Beide Regionen stünden vor der Herausforderung, die vorhandenen Potenziale noch gezielter zu nutzen und im Standortwettbewerb einzusetzen, um genügend Wachstum generieren zu können. Dafür setze er sich gern im Namen der gesamten Metropolitanregion ein.

Marc P. Bernegger ist Unternehmer und unter anderem Mitgründer der Internetunternehmen usgang.ch (2008 von Axel Springer erworben) und amiando (2010 von XING erworben). Der Jurist und Technologie-Pionier ist heute als Business Angel bei diversen Start-ups engagiert und auf den Bereich Internet und Finance fokussiert. Marc P. Bernegger sagt: "Ich betrachte es als ehrenvolle Aufgabe, mein Unternehmerwissen in den Dienst der Marketingorganisation unserer führenden Schweizer Wirtschaftsregion stellen zu dürfen. Ich tue dies in der Überzeugung, dass wir heute verstärkt für gute politische und rechtliche Rahmenbedingungen kämpfen und gleichzeitig die Rolle des Unternehmertums stärken müssen. Die Bedeutung innovativer, gut vernetzter Unternehmen, die sich in der Metropolitanregion Zürich ansiedeln, ist enorm. Sie stärken unsere Volkswirtschaft und generieren unseren Wohlstand. Dafür engagiere ich mich sehr gern."

Der Verwaltungsrat der GZA wird von Dr. Balz Hösly, Partner, MME Partners, Zürich und Zug, präsidiert. Dr. Bernhard Neidhart, Leiter des Amtes für Wirtschaft und Arbeit Kanton Zug, amtet 2014/15 als Vizepräsident. Dem Gremium gehören im Weiteren an: Dr. Ulf Berg, BLR & Partners AG; Bruno Sauter, Leiter des Amtes für Wirtschaft und Arbeit Kanton Zürich, und Anna Schindler, Direktorin Stadtentwicklung der Stadt Zürich.

Kontakt:

Dr. Balz Hösly
Verwaltungsratspräsident Greater Zurich Area AG
Telefon +41 44 254 99 66

Sonja Wollkopf Walt
Geschäftsführerin Greater Zurich Area AG (GZA)
Telefon +41 44 254 59 06



Weitere Meldungen: Greater Zurich Area AG

Das könnte Sie auch interessieren: