Neue Mitglieder für die Stiftung Greater Zurich Area Standortmarketing
Zurich Insurance Group, AMAG AG,die Kantonalbanken von Glarus, Graubünden, Schaffhausen, Schwyz und Zug sind neue Partner

Zürich (ots) - 2013 baut die Stiftung Greater Zurich Area Standortmarketing ihre Basis der privaten Stiftungsmitglieder weiter aus. Mit den Firmen Zurich Insurance Group, AMAG AG und den fünf Kantonalbanken der Kantone Glarus, Graubünden, Schaffhausen, Schwyz und Zug gewann die Stiftung per 1. Januar 2013 starke neue Partner in ihrem Netzwerk. Die Steiner AG als bisheriges Mitglied hat ihre Stiftungsbeteiligung erhöht. Die Greater Zurich Area AG kann dank der zusätzlichen Mittel ihre Marktbearbeitung im Ausland verstärken.

Die Stiftung Greater Zurich Area weist per 1. Januar 2013 neue privatwirtschaftliche Mitglieder aus. Die AMAG AG, die Zurich Insurance Group sowie die fünf Kantonalbanken der Kantone Glarus, Graubünden, Schaffhausen, Schwyz und Zug werden neue Mitglieder der Stiftung Greater Zurich Area Standortmarketing. Die Summe der Beiträge privater Unternehmen ist gegenüber 2011, dem Jahr der strategischen Neuausrichtung der GZA AG, rund fünfzig Prozent höher. Private Stifter leisten heute rund einen Drittel des gesamten Stiftungskapitals.

Die Stiftung trägt und finanziert als Alleinaktionärin die Greater Zurich Area AG, welche das operative Standortmarketing für den Wirtschaftsraum Zürich betreibt. Ernst Stocker, Volkswirtschaftsdirektor des Kantons Zürich und Stiftungsratspräsident der Stiftung sagt zur stärker werdenden Trägerschaft: «Dieser überaus erfreuliche Zuwachs, namentlich aus der Privatwirtschaft, ist für mich ein Beweis, dass sich die Strategie und die operative und konstante Netzwerk-Arbeit der GZA bewähren. Dieses Zusammenspiel von öffentlicher und privater Trägerschaft ist zukunftsweisend für das professionelle internationale Standortmarketing des Wirtschaftsraums Greater Zurich Area.»

Die GZA AG funktioniert im Verbund von öffentlicher Hand und Privatwirtschaft auf der Basis einer Public Private Partnership. Das gemeinsame Engagement der Privatwirtschaft sowie der Mitgliedskantone und -städte verschafft der Standortmarketingorganisation ein breites Netzwerk und kompetenten Zugang zu Kunden. «Dank den neuen Stiftern können wir unsere Aufgabe noch besser wahrnehmen. Unsere Glaubwürdigkeit bei den Unternehmenskunden im Ausland wird durch das massive Engagement der Privatwirtschaft gesteiger», sagt Sonja Wollkopf Walt, Geschäftsführerin der GZA. «Dieser Vertrauensbeweis von namhaften Unternehmen in unserem Wirtschaftsraum spornt uns an und stärkt zudem die für unsere Kunden zentrale Zusammenarbeit zwischen uns und unseren Mitgliedskantonen und -städten.»

Bekenntnisse zu starkem Wirtschaftsstandort

Im Namen der fünf Kantonalbanken, die sich künftig in der Stiftung engagieren, sagt Pascal Niquille, Präsident der Geschäftsleitung der Zuger Kantonalbank: «Neuansiedlungen schaffen Arbeitsplätze und erhöhen die Attraktivität unserer Wirtschaftsregion. Wir freuen uns, künftig zu einem effektiven Standortmarketing beitragen zu können. Das System der Public Private Partnership ist ein Erfolgsrezept». Joachim Masur, CEO Zurich Schweiz sagt: «Für Zurich Versicherungen ist ein starker Wirtschaftsstandort Schweiz wichtig. Deshalb engagieren wir uns gerne für die wirtschaftliche Entwicklung des Grossraums Zürich, denn davon profitiert das ganze Land. Mit dem Beitritt zur Stiftung Greater Zurich Area unterstützen wir ein nachhaltiges Standortmarketing für den Wirtschaftsraum Zürich und für die Schweiz.» Henri Muhr, CEO der Steiner AG, erklärt: «Wir sind überzeugt von der Qualität der Arbeit der GZA und vom Nutzen eines nachhaltigen Standortmarketings. Dieses Netzwerk ist wichtig für alle Mitglieder und ist eine Opportunität für den Wirtschaftraum, in welchem wir tätig sind.» Als einer der führenden Immobiliendienstleister der Schweiz entwickelt die Steiner AG hochwertige Immobilienprojekte und realisiert als Total- oder Generalunternehmer Neubauten, Umbauten und Renovationen.

Auch Ralph Panoff, Managing Director AMAG Retail betont: «Wir sehen in unserem Geschäft täglich, wie wichtig internationale Vernetzung ist. Gerne tragen wir zum wirtschaftlichen Erfolg und zum Wohlergehen des Wirtschaftsraums Zürich bei. Die Greater Zurich Area zeigt, was griffiges Standortmarketing bringen kann». Die AMAG Gruppe (26,6 Prozent Marktanteil (2011) im Schweizerischen Automobilgeschäft) ist Schweizer Generalimporteur mehrerer Auto-Marken. Sie betreibt ein landesweites Händlernetz, bestehend aus über 80 AMAG-eigenen und rund 500 Marken-Partnerbetrieben.

Die Greater Zurich Area geht davon aus, dass sie auch 2013 - trotz schwierig bleibendem wirtschaftlichen Umfeld - zeigen können wird, wie attraktiv die Wirtschaftsregion für Firmen ist, die in der Schweiz eine europäische Niederlassung oder einen Hauptsitz eröffnen wollen. Namentlich Unternehmen aus den Bereichen der Präzisionstechnologie, aus dem Cleantech-, und dem Life Science-Bereich schätzen die guten Rahmenbedingungen im Metropolitanraum Zürich.

Die Stiftung «Greater Zurich Area Standortmarketing»

Die Stiftung «Greater Zurich Area Standortmarketing» ist Alleinaktionärin der Greater Zurich Area AG. Die Stiftung stellt die jährlichen Finanzmittel bereit, die von der Greater Zurich Area AG (GZA) zur operativen Umsetzung der Standortmarketing-Aktivitäten benötigt werden. Die Stiftung wurde im November 1998 als Public-Private Partnership gegründet. Der Kreis der Mitglieder wurde seitdem laufend erweitert. Mitglieder der Stiftung «Greater Zurich Area Standortmarketing» sind die Kantone Glarus, Graubünden, Schaffhausen, Schwyz, Solothurn, Zug und Zürich, die Städte Zürich und Winterthur, sowie die Unternehmen Alpine Finanz Immobilien AG; Credit Suisse Group; Flughafen Zürich AG; Steiner AG; Rhenus Alpina AG; Swiss Re Group; UBS; die Zürcher Handelskammer und die Zürcher Kantonalbank. Neu per 1. Januar 2013: AMAG AG, Zurich Insurance Group, die Kantonalbanken der Kantone Glarus, Graubünden, Schaffhausen, Schwyz und Zug.

Die Greater Zurich Area AG

Die Non-Profit-Organisation Greater Zurich Area AG ist die operative Standortmarketingorganisation des Wirtschaftsraums Greater Zurich Area. Sie akquiriert internationale Unternehmen im Ausland und unterstützt und betreut diese gemeinsam mit ihren kantonalen und städtischen Partnern von der Standortevaluation bis zur Unternehmensgründung.

Stiftungsräte der Stiftung «Greater Zurich Area Standortmarketing»:

http://www.presseportal.ch/go2/Stiftungsraete

Kontakt:

Regierungsrat Ernst Stocker 
Stiftungsratspräsident Greater Zurich Area Standortmarketing 
Tel.: +41/43/259'26'02
(heute Donnerstag, 31. Januar 2013, von 15.00 bis 16.00 Uhr)

Sonja Wollkopf Walt 
Geschäftsführerin Greater Zurich Area AG (GZA)
Tel.: +41/44/254'59'06