VSG / ASIG

Test bestätigt: Erdgas-Auto so sicher wie konventionelle Fahrzeuge

    Arlesheim (ots) - Ein Frontalcrash mit einem mit Erdgas betriebenen Opel Zafira ist nicht gefährlicher als mit einem Diesel- oder Benzinfahrzeug des gleichen Typs. Das ergab ein Crashtest des deutschen Automobilclubs ADAC, an dem sich auch der Touring Club der Schweiz (TCS) beteiligt hat. Der Testkandidat erreichte nach Euro NCAP-Wertung vier von maximal fünf Sternen.

    Der neutrale Test belegt die Aussage der Schweizer Erdgas-Versorger, dass gemäss den geltenden Richtlinien ausgerüstete Erdgas-Fahrzeuge sicher sind. Beim Test wurde das gesamte Gassystem durch den Aufprall mit 64 Stundenkilometern nicht beschädigt. Die vier am Fahrzeugboden beiderseitig der Hinterachse angebrachten Gasflaschen wurden bei dem Test durch einen robusten Metallkäfig optimal geschützt. Auch das Leitungssystem im direkten Crashbereich blieb völlig unbeschädigt. Alle Leitungen sind so flexibel konstruiert, dass sie bei einer Kollision zerstörungsfrei verbogen werden.

    Leitungen blieben völlig dicht

    Anhand einer mit Stickstoff durchgeführten Dichtheitsprüfung konnten die ADAC-Tester nach dem Frontalcrash nachweisen, dass sämtliche Leitungen und Verbindungsstücke durch Aktivierung elektromagnetischer Absperrventile dicht hielten. Auch der Druckminderer, der durch die Verschiebung des Motorblocks deformiert wurde, blieb intakt.

    Auch bei Brand kein Explosions-Risiko

    Auch bei einem anschliessenden Brandversuch des ADAC funktionierten die Sicherheitsvorkehrungen am Erdgas-System vorschriftsmässig. Nach wenigen Minuten wurden die Schmelzsicherungen aktiviert und das Gas konnte kontrolliert entweichen und abbrennen. Es bestand zu keiner Zeit ein Explosions-Risiko.

    Eine etwas stärkere Belastung für die Insassen ergab sich aus dem höheren Gewicht des Erdgas-Fahrzeugs. Deshalb kommt die Basisversion im Frontalcrash bezüglich Insassensicherheit einen Punkt höher.

    In der Schweiz sind heute über 1'000 Erdgas-Fahrzeuge in Betrieb. Ihnen steht ein Netz von rund 50 Tankstellen zur Verfügung, das laufend weiter ausgebaut wird. Erdgas ist ein umweltschonender Treibstoff, der im Vergleich mit Benzin und Diesel weniger CO2, keinen Russ und andere Luftschadstoffe an die Umwelt abgibt. Biogas (Naturgas und Kompogas) ist sogar CO2-neutral.

    Details und Video unter www.adac.de     Rubrik Tests, Crash-Tests, Crashtest Erdgasauto

  Die gasmobil ag zielt auf das breite Einführen und national einheitliche Positionieren von Erdgas und Biogas als Treibstoff im Schweizer Markt. Zu den Hauptaufgaben der gasmobil ag gehören der landesweit koordinierte Auftritt der Gaswirtschaft im Treibstoffgeschäft, Marketingdienstleistungen sowie technische Unterstützungen, insbesondere beim Ausbau der flächendeckenden Tankstelleninfrastruktur. Schrittweise werden günstige Voraussetzungen für den Betrieb von Erdgas-Fahrzeugen geschaffen, damit deren Einsatz attraktiver und das Fahrzeugangebot breiter wird.

ots Originaltext: VSG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Ralph Tschopp
Leiter Technik
gasmobil ag
Untertalweg 32
Postfach 360
4144 Arlesheim
Tel.         +41/61/706'33'00
E-Mail:    ralph.tschopp@gasmobil-ag.ch
Internet: http://www.erdgasfahren.ch  http://www.erdgas.ch



Weitere Meldungen: VSG / ASIG

Das könnte Sie auch interessieren: