VSG / ASIG

Erdgas-Absatz auf neuem Rekordwert

    Zürich  (ots) - Der Absatz von Erdgas in der Schweiz ist im Jahr 2003 auf einen neuen Rekordwert von nahezu 34 Milliarden Kilowattstunden (=34'000 Gigawattstunden, GWh) gestiegen. Dies zeigen die Erhebungen des Verbands der Schweizerischen Gasindustrie (VSG). Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einer Steigerung von knapp 6 Prozent. Grund für diese Steigerung sind die weiter gewachsene Zahl von Kunden für den umweltschonenen Energieträger wie auch das im Vergleich zum Vorjahr kühlere Wetter.

    Nachdem im Vorjahr die wärmere Witterung zu einem Rückgang des Gasabsatzes um rund 2% geführt hatte, stieg der Gasabsatz 2003 auf den neuen Schweizer Rekordwert von 33,955 Mrd. kWh. Gegenüber dem Vorjahr mit 32,123 Mrd. kWh entspricht dies einer Steigerung um 5,7%. Die Zahl der mit Erdgas versorgten Gemeinden wuchs nach Angaben des VSG im Jahr 2003 von 764 auf 781 (+17). Verschiedene lokale Gasversorger konnten ihre Netze erweitern und neue Gebiete erschliessen. Das unterirdisch verlegte Transportsystem ermöglicht eine konstante und sichere Versorgung der rund 500'000 Erdgas-Kunden in der Schweiz mit Wärme und Prozessenergie ohne zusätzliche Verkehrs- und Umweltbelastung. Die Erdgas Zürich AG nahm zudem den grössten Erdgas-Röhrenspeicher Europas mit einem Fassungsvermögen von 714'000 m3 in Betrieb.

    Knapp die Hälfte des in der Schweiz genutzten Erdgases, nämlich 45%, stammten von Lieferanten in Deutschland, 22% aus den Niederlanden, 16% aus Frankreich, 13% aus Russland und knapp 4% aus Italien. Rund drei Viertel der Gasimporte erfolgten über die Schweizer Importgesellschaft Swissgas. In der Schweiz selbst wird seit 1994 kein Erdgas mehr gefördert.

    CO2- und Umweltbelastung mit Erdgas weiter reduzieren An die von der Schweiz festgelegten Ziele, Umweltbelastung und insbesondere die energiebedingten CO2-Emissionen bis 2010 um 10% unter das Niveau von 1990 (= 42,9 Millionen Tonnen) zu senken, leistet Erdgas einen wichtigen Beitrag: Eine Studie des Bundesamtes für Umwelt, Wald und Landschaft (BUWAL) belegt ganz klar, dass die Umweltbelastung durch den Einsatz von Erdgas zum Heizen bis zur Hälfte reduziert werden kann. Als Treibstoff senkt Erdgas den Schadstoff-Ausstoss sogar um 60 bis 95%.

ots Originaltext: Verband der Schweizerischen Gasindustrie
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Daniel Bächtold
Mediensprecher VSG
Tel.      +41/1/288'32'62
E-Mail: baechtold@erdgas.ch

Verband der Schweizerischen Gasindustrie
Presse- und Informationsdienst
Grütlistrasse 44
Postfach
8027 Zürich
Tel.         +41/1/288'31'31
Fax          +41/1/202'18'34
E-Mail:    vsg@erdgas.ch
Internet: http.//www.erdgas.ch



Weitere Meldungen: VSG / ASIG

Das könnte Sie auch interessieren: