APA DeFacto Datenbanken &

Archiv der Presse - eine Initiative führender Online-Archiv-Anbieter für Bezahlinhalte von Verlagen gestartet

Frankfurt/München/Wien (OTS) - Mit http://www.archivderpresse.com geht ab September 2002 eine medienübergreifende Vertriebsplattform für deutschsprachige Zeitungsinhalte im Internet an den Start. Hinter der Initiative stehen GENIOS Wirtschaftsdatenbanken, Frankfurt/Düsseldorf als Provider in Kooperation mit dem DIZ München GmbH, einer Gemeinschaftsunternehmen der Süddeutschen Zeitung und des Bayerischen Rundfunks und der APA-DeFacto GmbH, einem Tochterunternehmen der Österreichischen Presseagentur (APA). Dem Nutzer stehen zum Start bereits 150 Mediendatenbanken mit über 30 Mio. Artikeln und einem Bestand, der teilweise über 10 Jahren zurückreicht, für Recherchen offen. Neben digitalisierten Print-Publikationen von regionalen und überregionalen Zeitungen, Magazinen und ausgewählten Fachzeitschriften, werden auch Archive von Online-Publikationen, Agenturen und verschiedene Nachschlagewerke zu Personen und Ereignissen in dieser Plattform angeboten und aufgenommen. Abrufbar ist das "Archiv der Presse" über die eigene Website. Es soll aber auch von den jeweiligen Webangeboten der Zeitungen aus verlinkt werden und so eine breitere Vermarktungsinitiative aufbauen (Partnermodelle). Das "Archiv der Presse" beinhaltet elektronische Publikationen zunächst aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol. Das professionelle Quellenmanagement der "Archiv der Presse"-Partner garantiert eine breite Abdeckung der Quellen. Die Suchoberfläche und Navigation des "Archiv der Presse" ist nach Regionen und regionalen Medien aufgebaut. Weiterhin ist eine Vorselektion nach einzelnen Medien möglich. Die Bezahlung erfolgt per Dokument oder Artikel, und kann über einen Warenkorb bequem zur digitalen Bestellung angefordert werden. Als Zahlungsarten sind Rechnung, Kreditkarte, Lastschrift, Firstgate, und erstmals auch Zubuchung zur Telefonrechnung über das neue T-Pay-Verfahren (Archiv der Presse ist Pilotanbieter) wie auch die PrePaid-Card MicroMoney möglich. Damit verfügt das Archiv der Presse gegenwärtig über das vielseitigste Bezahlsystem für Informationseinkauf im deutschsprachigen Raum. Das Archiv der Presse ist offen für Verlage und Medien aller Art und soll durch weitere Verträge mit Regionalzeitungen zu einem attraktiven Archivpool ausgebaut werden. GENIOS, DIZ und APA werden für das "Archiv der Presse" verschiedene Medienpoolpartnerschaften eingehen. Der jeweilige Medienpartner, z.B. eine Regionalzeitung, implementiert den Zugang zum "Archiv der Presse" auf seinem Portal im eigenen Design. Die Bestände des eigenen Mediums können bevorzugt angeboten werden. Ökonomisch profitiert der Medienpartner damit nicht nur von den Vertriebserlösen: Das "Archiv der Presse" ist zugleich das eigene Archiv, das mit State-of-the-Art Technologien effizient betrieben und mit neuen Micropayment-Verfahren einen Schub für Bezahlinhalte bewirken wird. Die Vermarktung des Archiv der Presse soll schwerpunktmässig über ein "Affiliate Marketing-Programm" erfolgen, z.B. über die Einbindung in themenverwandte Portale. Weiterhin sollen die Publikationen der beteiligten Partner für Werbung genutzt werden. Die "Archiv der Presse"-Partner können auf langjährige Erfahrungen in Betrieb und kostenpflichtiger Vermarktung von digitalen Medienarchiven verweisen: Über APA-DeFacto APA DeFacto Datenbanken & Contentmanagement GmbH ist eine Tochtergesellschaft der APA-Austria Presse Agentur. Auf der Datenbank APA DeFacto HOST liegen über 120 Medien- und Fachpublikationen auf, unter anderem tagesaktuell praktisch alle österreichischen Tageszeitungen. Über DIZ München GmbH Die Dokumentations- und InformationsZentrum München GmbH (DIZ) ist ein Gemeinschaftsunternehmen des Bayerischen Rundfunks (BR) und der Süddeutscher Verlag GmbH (SV). Im DIZ sind das Pressearchiv des BR, das Textarchiv der Süddeutschen Zeitung (SZ) und das Bildarchiv von SZ und SV zusammengefasst. Somit wurde ein umfangreicher Pool für historische und aktuelle Text- und Bilddokumente geschaffen, der professionellen und privaten Informationssuchenden einen schnellen und unkomplizierten Zugang zu den jeweils gewünschten Fakten ermöglicht. DIZ übernimmt die Organisation und Vermarktung grosser, dynamisch wachsender Informationsbestände unter Einsatz der DIZ Beratungsleistungen und der hauseigenen IT-Infrastruktur. Über GENIOS Wirtschaftsdatenbanken GENIOS Wirtschaftsdatenbanken ist die führende Content-Vertriebsplattform für autorisierte Inhalte der Tagespresse, der Wirtschafts- und Finanzinformationen sowie der Fachpresse. Der Content-Pool von GENIOS umfasst mehr als 600 Quellen, darunter zahlreiche Archive marktbedeutender Publikationen, Datenbanken bekannter Anbieter von Firmen- und Produktinformationen sowie aktuelle Statistik- und Grafikdatenbanken. Von Standardprodukten bis zu massgeschneiderten Content- und Informationslösungen für Intranets und Portale bietet GENIOS Full-Service für unterschiedliche Informationsbedürfnisse. Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at ots Originaltext: APA DeFacto Datenbanken & Contentmanagement GmbH Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: APA DeFacto Datenbanken & Contentmanagement GmbH Waltraud Wiedermann, Peter Kropsch Geschäftsführung Tel. +43/1/360'60'5600 Fax +43/1/36060'5699 mailto: service@defacto.at Dokumentations- und InformationsZentrum München GmbH Tel. +49/89/2183'8331 Fax +49/89/2183'96-8331 mailto: service@diz-muenchen.de GENIOS Wirtschaftsdatenbanken Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH Timo Wasmer, Reinhold Gokl Tel. +49/69/955108-15 Fax +49/69/5963434 mailto: presse@genios.de

Das könnte Sie auch interessieren: