Sauren Fonds-Research AG

Studie der Sauren Fonds-Research AG zum Thema Fondsvolumen

    Köln (ots) - Die Sauren Fonds-Research AG hat unter www.sauren.de eine Studie mit dem Thema "Marktgleichgewicht bei offenen Investmentfonds" veröffentlicht, welche eine ökonomische Erklärung für die in einer Vielzahl von Studien festgestellte "mean reversion" von abnormen Renditen bei offenen Investmentfonds liefert. Die Studie beantwortet die Frage, warum eine Vielzahl wissenschaftlicher Studien keine Beständigkeit von abnormen Renditen feststellen konnte.

    Die Bedeutung des durch einen Fondsmanager verwalteten Fondsvolumens findet in der Performanceanalyse vieler Investoren noch nicht den gerechtfertigten Stellenwert bei der Beurteilung des zukünftigen Potenzials Mehrwerte zu erzielen. "Wir sind der Überzeugung mit der Studie einen wertvollen Beitrag zur Diskussion beitragen zu können, ob und insbesondere warum sich ein steigendes Fondsvolumen negativ auf die Performance von offenen Investmentfonds auswirkt," erklärt Ansgar Guseck, Vorstand der Sauren Fonds-Research AG.

    In der Studie wird aufgezeigt, dass es keinesfalls ausreichend ist, einmalig einen Fondsmanager mit überdurchschnittlichen Fähigkeiten zu identifizieren. Vielmehr muss der Anleger diesen Manager vor anderen Marktteilnehmern erkennen, da in der Folge mit einem deutlichen Anstieg des verwalteten Volumens zu rechnen ist. Hierdurch werden die Möglichkeiten des Managers, seine Fähigkeiten unbeschränkt einzusetzen, reduziert. Diese Verminderung der Flexibilität zieht steigende Opportunitätskosten nach sich, welche in der Folge sämtliche möglichen Mehrwerte gegenüber der Benchmark aufzehren.

    Mittels der in der Studie dargestellten negativen Einflussfaktoren eines steigenden Fondsvolumens wird das stabile Marktgleichgewicht bei offenen Investmentfonds hergeleitet, welches anders als bei den meisten anderen Märkten nicht über den Preis erreicht wird, sondern über das verwaltete Volumen.

    Als Ergebnis der Studie werden zwei Handelsstrategien abgeleitet, wie sich ein rationaler Investor vor diesem Hintergrund verhalten kann, um ein effizientes Portfolio zu erstellen.


ots Originaltext: Sauren Fonds-Research AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Sauren Fonds-Research AG
Ansgar Guseck
Telefon 0221/65050-138
E-Mail: A.Guseck@sauren.de
Internet: www.sauren.de



Weitere Meldungen: Sauren Fonds-Research AG

Das könnte Sie auch interessieren: