scorecontrol AG

Mittelstandsbetriebe haben die "Schnauze voll": Protest ist gut. Problemlösung ist besser

    München (ots) - Eine Aktion zieht Kreise: "Wir haben die Schnauze voll" - so tönt es in deutschen Regionen. Ausgangszone ist das westliche Nordrhein-Westfalen. Dort hat ein mittelständischer Familienbetrieb angesichts von Preisdrückerei, Bestellbetrug und Zahlungsausfällen die Geduld verloren.

    Mit dem Logo einer geballten Faust und dem Brachialslogan von der vollen Schnauze macht der Handwerksbetrieb auf ein Problem aufmerksam, welches sich im gesamten Mittelstand ausgebreitet hat: Preisdrücker und Zahlungsverweigerer nehmen Leistungen wahr, erzeugen Betriebsaufwand und ziehen Rechnungsvorgänge stur oder trickreich bis hin zur Uneinbringbarkeit.

    Mittelstandsunternehmen erleben harte Zeiten. Vom öffentlich zur Tugend erhobenen Schnäppchenwahn ("Geiz ist geil"), bis zur dreisten Zahlungsverweigerung sind sie ständig wachsendem Finanzierungsdruck ausgesetzt. Am schlimmsten wirkt sich eine neuartige Zahlungs-Unmoral aus. Schon 90% der mittleren Betriebe - Handwerk, Handel, Dienstleistungen - machen die Erfahrung: lang verschleppte oder ganz ausfallende Zahlungen behindert die Liquidität. Und Liquidität ist die Lebensfrage jedes Betriebs.

    Die Attraktivität einer schlampigen, unmoralischen bis glatt rechtswidrigen Zahlungsauffassung wird aktuell durch Werbekommunikation gefördert. Bei Grosshändlern mag sie zur Belebung beitragen, im Mittelstand jedoch wird sie zur existenziellen Bedrohung. Darum die Aktion "Schnauze voll" und ihr Erfolg: Hunderte von Betrieben haben sich angeschlossen. Sie helfen mit, ein öffentliches Bewusstsein des Problems zu schaffen. Ob ihnen aber auch kurzfristig und konkret geholfen wird, bleibt offen.

    Dabei gibt es Strategien zur Liquiditätssicherung. Die nachweislich Wirksamste: professionelles Finanz- und Forderungsmanagement. Der deutsch-schweizerisch-österreichische Fachanbieter ScoreControl, zum Beispiel, hat ein geschlossenes, modular aufgebautes Service-Konzept entwickelt, welches das ganze Spektrum von Vorbeuge-, Abwicklungs- bis zu Absicherungs-Massnahmen beinhaltet. Die Nutzung der externen Dienstleistung kann nicht nur den Aufwand für effiziente Debitorenwirtschaft um über 30% senken, sondern auch helfen, Zahlungsausfälle zu vermeiden und Aussenstände zu begrenzen.

ots Originaltext: ScoreControl
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Kontakt und weitere Informationen:
ScoreControl,
Peter Germovsek, Marketing & Sales
Schleissheimer Strasse 253, 80809 München
Telefon: +498914388233
Telefax: +498914388230
Email: pgermovsek@scorecontrol.de
Internet: www.scorecontrol.de



Weitere Meldungen: scorecontrol AG

Das könnte Sie auch interessieren: