Lenzing AG

EANS-Adhoc: Lenzing AG
Lenzing Gruppe: Erfolgreichstes erstes Halbjahr der Unternehmensgeschichte


--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
6-Monatsbericht

23.08.2011

-Herausragendes zweites Quartal 2011
-Positiver Ausblick für 2011 bestätigt

Die Lenzing Gruppe kann erneut ein Rekordergebnis vermelden und blickt auf das
erfolgreichste erste Halbjahr der Unternehmensgeschichte zurück. Nach einem
bereits sehr guten ersten Quartal konnten Umsatz und Ergebnis im zweiten Quartal
2011 nochmals deutlich übertroffen werden. Lenzing setzt somit die Guidance an
das obere Ende der im 1. Quartal ausgegebenen Guidance. Sie beträgt zwischen 470
Mio. EUR und 500 Mio. EUR bei einem Umsatz von 2,1 Mrd. EUR bis 2,2 Mrd. EUR. 

Der konsolidierte Konzernumsatz stieg im ersten Halbjahr 2011 um 31,0 % von
821,4 Mio. EUR auf 1.076,2 Mio. EUR. Ursachen für den Umsatzanstieg waren
gegenüber dem Vorjahres-Vergleichszeitraum im Wesentlichen deutlich höhere
Faserpreise, erhöhte Faserversandmengen sowie Konsolidierungseffekte aus dem
Erwerb des Zellstoffwerkes Biocel Paskov. 

Das Halbjahres-Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg um
65,1 % auf den neuen Rekordwert von 247,8 Mio. EUR. Dies ergab ein neues
Rekord-Niveau der EBITDA-Marge von 23,0 % (nach 18,3 %). Das
Halbjahres-Betriebsergebnis (EBIT) konnte um 84,5 % auf 199,2 Mio. EUR fast
verdoppelt werden (nach bereits ausgezeichneten 108,0 Mio. EUR im
Vergleichszeitraum des Vorjahres). Dies entsprach einer EBIT-Marge von 18,5 %
(nach 13,1 % im ersten Halbjahr 2010).

Herausragendes zweites Quartal 2011
Das zweite Quartal 2011 war mit einem Umsatz von 544,1 Mio. EUR und einem EBITDA
in Höhe von 132,9 Mio. EUR (24,4 % Marge) herausragend und insgesamt das beste
Quartalsergebnis der Unternehmensgeschichte. Auch das EBIT in Höhe von 108,5
Mio. EUR (19,9 % Marge) bedeutete für Lenzing einen neuen, absoluten Rekordwert.

"Unsere globale Wachstumsstrategie, verbunden mit einer weiteren Spezialisierung
auf hochwertige Fasern wie Lenzing Modal® und TENCEL®, bei denen wir beinahe
eine Alleinstellung am Markt haben, ist voll aufgegangen", kommentiert Lenzing
Vorstandsvorsitzender Peter Untersperger den Geschäftsverlauf. Der langfristig
positive Nachfrageüberhang bei Cellulosefasern ("Cellulose Gap") sei jedenfalls
unverändert aufrecht und werde durch den jüngsten Rückgang der Baumwollpreise
auf ein wieder realistisches Preisniveau nicht in Frage gestellt, so
Untersperger.

Positive Entwicklung aller Segmente
Im Kernsegment der Lenzing Gruppe, Fibers, konnte Lenzing im ersten Halbjahr bei
Vollauslastung der Produktionskapazitäten mehrere Preiserhöhungsrunden, zuletzt
bei Spezialfasern, umsetzen. Diese Preiserhöhungen glichen die im zweiten
Quartal einsetzende und erwartete Preiskonsolidierung bei Standard-Viscosefasern
für die Textilindustrie in Asien mehr als aus. Die Lenzing
Faserdurchschnittspreise bei textilen Anwendungen lagen im zweiten Quartal 2011
somit über jenen des ersten Quartals 2011. Die Mengennachfrage bei Textile
Fibers war das gesamte Halbjahr über unverändert stark. 

Auch im Nonwovensbereich konnte Lenzing eine stabile Preis- und
Mengenentwicklung auf hohem Niveau verzeichnen. Die Lenzing Nonwovens
Faserdurchschnittspreise lagen im zweiten Quartal über jenen des ersten Quartals
2011. 

Die Segmente Plastics Products und Engineering entwickelten sich durchwegs
positiv und erzielten deutlich bessere Ergebnisse als im Vergleichszeitraum des
Vorjahres.

Ausblick Lenzing Gruppe
Die Lenzing Gruppe bestätigt den zuletzt veröffentlichten Ausblick für das
Gesamtjahr 2011, wonach ein Umsatz zwischen 2,1 Mrd. EUR und 2,2 Mrd. EUR
erreicht werden soll. Das erwartete EBITDA 2011 sollte zwischen 470 Mio. EUR und
500 Mio. EUR betragen, was der oberen Hälfte des ursprünglichen Ausblickes
entspricht. Mitentscheidend ist die sehr gute Geschäftsentwicklung im zweiten
Quartal, die über den Erwartungen lag. 

Für das dritte und vierte Quartal wird im Schnitt mit einer Entwicklung ähnlich
jener des ersten Quartals gerechnet. Positiv sollte sich die zusätzliche Menge
infolge des Kapazitätsausbaus von Lenzing Nanjing (China) auswirken. Bei den
Spezialfasern Lenzing Modal® und TENCEL® ist auch im zweiten Halbjahr mit einem
anhaltend hohen Preisniveau und einer weiterhin guten Nachfrage zu rechnen.
Dämpfend dürften sich dagegen die noch kurzfristig wirksame Fortsetzung der
Preiskonsolidierung bei Standard-Viscosefasern in Asien sowie der daraus
resultierende "Pipeline-Effekt" auswirken. 

Selbst vor dem Hintergrund einer sehr guten Baumwollernte 2011/2012 sind die
strukturellen Einflussgrößen - Bevölkerungswachstum, Wohlstandswachstum und
Nachhaltigkeit - für das "Cellulose Gap" weiterhin voll wirksam.


Wichtige Kennzahlen nach IFRS, auf Konzernbasis 
(in Mio. EUR)                                         1-6/2011     1-6/2010
Konsolidierter Konzernumsatz                           1.076,2        821,4
EBITDA                                                   247,8        150,1
Operatives Ergebnis (EBIT)                               199,2        108,0
Ergebnis vor Steuern und Minderheitenanteil (EBT)        187,7        101,6
Periodengewinn                                           145,3         77,1
EBITDA-Marge in %                                         23,0         18,3
EBIT-Marge in %                                           18,5         13,1
Brutto-Cashflow                                          191,5        122,3
Investitionen (Immaterielle Vermögensgegenstände, 
Sachanlagen)                                              82,1         66,2

                                                    30.06.2011   31.12.2010
Bereinigte Eigenkapitalquote* in %                        42,3         38,6
Mitarbeiter                                              6.323        6.143

*Eigenkapital inkl. Investitionszuschüsse abzgl. anteilige latente Steuern

Segmentberichterstattung
(in Mio. EUR)                                         1-6/2011     1-6/2010
Segment Fibers      
Umsatz                                                   967,9        741,1
EBITDA                                                   235,8        143,2
Operatives Ergebnis (EBIT)                               189,9        103,0
Segment Plastics Products      
Umsatz                                                    92,2         69,8
EBITDA                                                     8,7          4,8
Operatives Ergebnis (EBIT)                                 5,3          2,5
Segment Engineering      
Umsatz                                                    53,7        43,6(1)
EBITDA                                                     4,9          3,2
Operatives Ergebnis (EBIT)                                 4,2          2,5

(1)Anpassung der segmentübergreifenden Innenumsätze


Rückfragehinweis:
Lenzing AG
Mag. Angelika Guldt
Tel.: +43 (0) 7672-701-2713
Fax: +43 (0) 7672-918-2713
mailto:a.guldt@lenzing.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Emittent:    Lenzing AG
               
             A-A-4860 Lenzing
Telefon:     +43 7672-701-0
FAX:         +43 7672-96301
Email:    a.guldt@lenzing.com
WWW:      http://www.lenzing.com
Branche:     Chemie
ISIN:        AT0000644505
Indizes:     WBI, Prime Market
Börsen:      Freiverkehr: Berlin, Amtlicher Handel: Wien 
Sprache:    Deutsch
 

 

 



Weitere Meldungen: Lenzing AG

Das könnte Sie auch interessieren: