Lenzing AG

euro adhoc: Lenzing AG
Geschäftszahlen/Bilanz
Lenzing Gruppe: Vorläufiges Ergebnis 2005 Erfolgreiches Wachstum in schwierigem Umfeld Erfolgreiches Wachstum in schwierigem Umfeld

-------------------------------------------------------------------------------- Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- 13.03.2006 Die Lenzing Gruppe hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2005 ihren Wachstumskurs trotz eines schwierigen Umfeldes im Fasergeschäft fortgesetzt. Der Umsatz der Lenzing Gruppe stieg nach vorläufigen Zahlen um 8,2 Prozent auf 942,6 Mio. EUR (nach 871,1 Mio. EUR im Jahr 2004). Das operative Konzernergebnis (EBIT) lag mit 81,8 Mio. EUR (nach 104,3 Mio. EUR) unter dem Wert des Rekordjahres 2004. Der Jahresüberschuss nach Minderheiten betrug 56,9 Mio. EUR (nach 67,7 Mio. EUR). Lenzing konnte 2005 die Produktionsmenge im Kerngeschäftsfeld cellulosische Fasern um rund 9,5% auf nunmehr rund 454.000 Tonnen anheben. Im Kerngeschäft Fasern war das Jahr 2005 von einer guten Mengenkonjunktur, aber sinkenden Faserpreisen bei steigenden Produktionskosten gekennzeichnet. Eine zusätzliche Belastung waren Verteuerungen auf der Rohstoff- und Energieseite von rund 35 Mio. EUR. Vor diesem Hintergrund hat Lenzing 2005 durch erfolgreiches Gegensteuern ein durchaus zufrieden stellendes Ergebnis erreicht. Durch die Erschließung neuer Anwendungsfelder und Märkte sowie Produktinnovationen konnte die Marktstellung im Textilbereich 2005 weiter verbessert werden. Aber auch im Bereich Nonwovens konnten Marktanteile gewonnen und neue Produkte bei technischen und medizinischen Anwendungen eingeführt werden. Insgesamt trug das Kerngeschäftsfeld Fasern und Zellstoff mit 81% zum Konzernumsatz bei. Wieder gute Entwicklung bei Lenzing Technik und Lenzing Plastics Das Engineering- und Anlagenbauunternehmen Lenzing Technik und Lenzing Plastics, erfolgreicher Produzent von Kunststoff-Nischenprodukten, konnten ebenfalls gute Ergebnisse erzielen. Die unverändert schlechte Branchenkonjunktur führte bei Lenzing Papier trotz umfangreicher Kosteneinsparungen zu einem unbefriedigendem Ergebnis. Ausblick: Günstige Aussichten für weiteres Wachstum Insgesamt sind die Wachstumsaussichten für das Geschäftsjahr 2006 als günstig einzuschätzen. Die Ergebnisentwicklung wird davon abhängen, inwieweit es gelingt, durch interne Maßnahmen und Preisanpassungen die Preis-Kostenschere wieder zu schließen. Wichtige Kennzahlen nach IFRS, 2005 2004* Konzernbasis (in Mio. EUR) vorl. Umsatz 942,6 871,1 EBITDA 141,6 160,4 Operatives Ergebnis (EBIT) 81,8 104,3 Jahresübersch. nach Minderh. 56,9 67,7 EBITDA-Marge in % 15,0 18,4 EBIT-Marge in % 8,7 12,0 EBT 79,3 103,5 Eigenkapitalquote in % 48,0 48,7 Beschäftigtenstand 4.860 4.845 Investitionen 82,4 60,9 Operativer Cash-flow 124,3 95,3 * angepasst nach IFRS Ende der Mitteilung euro adhoc 13.03.2006 08:25:21 -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: Lenzing AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragehinweis: Lenzing AG Mag. Angelika Guldt Tel.: +43 (0) 7672-701-2713 Fax: +43 (0) 07672-96301 mailto:a.guldt@lenzing.com Branche: Chemie ISIN: AT0000644505 WKN: 852927 Index: WBI Börsen: Börse Berlin-Bremen / Freiverkehr Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr Bayerische Börse / Freiverkehr Wiener Börse AG / Amtlicher Markt

Weitere Meldungen: Lenzing AG

Das könnte Sie auch interessieren: