Lenzing AG

euro adhoc: Lenzing AG
Quartals- und Halbjahresbilanzen
Lenzing Gruppe bestätigt Zahlen für 2004

--------------------------------------------------------------------- Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------- 25.04.2005 Dividendenvorschlag 8 EUR je Aktie 2005 bei deutlich schwierigeren Rahmenbedingungen zufrieden stellend angelaufen Die Lenzing Gruppe bestätigt die bereits veröffentlichten vorläufigen Zahlen für 2004. Demnach stieg der Konzernumsatz nach IFRS von 747,2 Mio. EUR auf 871,1 Mio. EUR um 16,6%. Das operative Konzernergebnis (EBIT) verbesserte sich von 89,7 Mio. EUR auf 104,3 Mio. EUR. Der Jahresüberschuss vor Minderheitenanteilen konnte um 22,4 % von 63,7 Mio. EUR auf 78,0 Mio. EUR verbessert werden. Der Vorstand wird der Hauptversammlung aufgrund der guten Geschäftszahlen die Erhöhung der Dividende von zuletzt 6 EUR je Aktie auf 8 EUR je Aktie vorschlagen. Für die Umsatz- und Ertragsverbesserung waren höhere Produktionsvolumina, die 2004 übernommene Unternehmensgruppe Tencel, gestiegene Faserpreise sowie verbesserte Erträge der Tochterunternehmen Lenzing Technik und Lenzing Plastics verantwortlich. "Wir haben im Geschäftsjahr 2004 den internationalen Aufschwung in der Faserindustrie voll nutzen können, weil wir rechtzeitig in den Ausbau von Kapazitäten und in die Verbesserung des Produktmix investiert haben", kommentierte Vorstandsvorsitzender Thomas Fahnemann die endgültigen Ergebnisse für 2004. Im textilen Sektor war die starke Asien-Nachfrage Wachstumstreiber für Lenzing, im Nonwovens Sektor profitierte Lenzing von der guten Entwicklung in Europa, den USA und Asien. Deutlich schwierigere Rahmenbedingungen 2005 Auch wenn die ersten Wochen des Geschäftsjahres 2005 gut angelaufen sind, erwartet Lenzing für das Gesamtjahr weltweit substanziell schwierigere Rahmenbedingungen. Die internationale Industriekonjunktur wird sich 2005 abschwächen. Die Rekord-Baumwollernte der Saison 2004/05 drückt bereits auf das weltweite Faserpreisniveau, während die Rohstoffpreise weiterhin auf hohem Niveau verharren. Für den europäischen Markt wirken sich die ungünstige Euro-Dollar Relation sowie die Liberalisierung der Textil-Einfuhrquoten stark belastend aus. Unternehmenskennzahlen in Mio. EUR nach IFRS (Vergleichzahlen ebenfalls IFRS) 2004 2003 Veränderung in % Umsatz 871,1 747,2 +16,6 EBITDA 160,4 134,8 +19,0 EBIT 104,3 89,7 +16,3 Jahresüberschuss vor Minderheitenanteilen 78,0 63,7 22,4 EBITDA-Marge in % 18,4 18,0 +2,2 EBIT-Marge in % 12,0 12,0 0,0 Brutto Cashflow 128,5 115,9 +10,8 Eigenkapitalquote in % 48,5 45,3 +7,1 Sachanlagevermögen 570,9 510,4 +11,8 Dividende je Aktie (2004 Vorschlag) 8 6 +33,3 Mitarbeiter 4.845 4.523 +7,1 Ende der Mitteilung euro adhoc 25.04.2005 07:57:40 --------------------------------------------------------------------- Rückfragehinweis: Angelika Guldt Branche: Chemie ISIN: AT0000644505 WKN: 064450 Index: WBI Börsen: Berliner Wertpapierbörse / Freiverkehr Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr Bayerische Börse / Freiverkehr Wiener Börse AG / Amtlicher Markt

Weitere Meldungen: Lenzing AG

Das könnte Sie auch interessieren: