Lenzing AG

euro adhoc: Lenzing AG
Lenzing Gruppe:Störfall bei Lenzing Lyocell (D)

--------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

Wiederaufnahme der Produktion in einigen Wochen

Wie schon gemeldet, kam es gestern Nachmittag um 14:30 Uhr im Werk Heiligenkreuz zu einer Verpuffung mit Brandfolge und erheblichem Sachschaden. Das Ereignis führte zu einem Produktionsstillstand. Aus heutiger Sicht ist mit einer Wiederaufnahme der Produk-tion in einigen Wochen zu rechnen. Die voraussichtliche Höhe des Sachschadens beträgt etwa 5 bis 7 Mio. Euro. Der Schaden ist durch eine Versicherung gedeckt.

Dank der tatkräftigen Unterstützung der regionalen und internen Einsatzkräfte konnte der Brand etwa eine Stunde nach Ausbruch gelöscht werden. Aufgrund der rechtzeitig erfolg-ten Frühwarnung gibt es nur vier Leichtverletzte.

Unmittelbar nach dem Ereignis wurde eine Expertengruppe mit der genauen Analyse des Hergangs und der Ursache des Störfalls beauftragt. Heute früh fanden sich der Vor-standsvorsitzende Dipl.BW Thomas Fahnemann und Vorstandsmitglied Dr. Franz Ranin-ger in Heiligenkreuz ein, um sich ein genaues Bild der Lage zu machen und weitere Maß-nahmen einzuleiten.

Bei einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz betonte Fahnemann: "Wir stehen voll zur innovativen Lyocell Technologie und zum Standort Heiligenkreuz. Die Arbeitsplätze der 175 Mitarbeiter sind auf jeden Fall gesichert. Die Reparaturmaßnahmen werden un-verzüglich aufgenommen."

Zur Zeit laufen Arbeiten zur Verdoppelung der Kapazität des Werkes in Heiligenkreuz von derzeit 20.000 auf 40.000 Jahrestonnen.  Die Verpuffung ereignete sich nicht im Regel-betrieb, sondern beim Hochfahren der Anlage nach einem planmäßigen Stillstand im Zuge der Bauarbeiten für die zweite Produktionslinie. Nach ersten Einschätzungen dürfte die Verpuffung auf die fehlerhafte Funktion eines Nebenaggregats zurückzuführen sein.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung            euro adhoc 24.09.2003
---------------------------------------------------------------------

Rückfragehinweis: Mag. Angelika Guldt

Branche: Chemie
ISIN:      AT0000644505
WKN:        064450
Index:    WBI
Börsen:  Wiener Börse AG / Amtlicher Markt
              Berliner Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Bayerische Börse / Freiverkehr
              Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr



Weitere Meldungen: Lenzing AG

Das könnte Sie auch interessieren: