Lenzing AG

euro adhoc: Lenzing AG
Quartals- und Halbjahresbilanzen
Lenzing Gruppe weiter auf Erfolgskurs (D)

--------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------- Erfreuliche Entwicklung setzte sich im 3. Quartal 2002 fort - Umsatzplus von 2,7% auf 466,9 Mio Euro - EBIT und EBT um mehr als 30% gesteigert - starke Nachfrage nach Lenzing Fasern - positiver Ausblick trotz schwierigem Marktumfeld. Der Umsatz wurde in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2002 im Vergleich zur Vorjahresperiode um 2,7% auf 466,9 Mio Euro gesteigert. Das EBITDA konnte auf 91,2 Mio Euro verbessert werden, was einem Plus von 25% entspricht. Das operative Ergebnis (EBIT) wurde um 37% auf 60,3 Mio Euro gesteigert. Das Ergebnis vor Steuern und Minderheitenanteil (EBT) legte um 32% auf 56,0 Mio Euro zu. Ein erneut verbesserter Produktmix und höhere Produktivität im Zusammenhang mit günstigen Rohstoffpreisen führten zu dieser überproportionalen Ergebnisentwicklung. Dabei konnte sich Len-zing weitgehend vom schwierigen Konjunkturumfeld abkoppeln. Die Produktionsanlagen waren voll ausgelastet. Der Absatz von Lenzing Fasern entwickelte sich in allen Regionen positiv. In den ersten neun Mo-naten des Geschäftsjahres lag der Absatz der Lenzing Spezialfaser Modal um 39% über der Vorjah-resperiode. Insbesondere in Asien wurde der Verkauf von Lenzing Spezialfasern in den abgelaufe-nen drei Quartalen stark gesteigert. Sehr erfreulich war auch der Geschäftsverlauf bei Lenzing Lyocell am Standort Heiligenkreuz im Burgenland. Die Produktion war voll ausgelastet und konnte durch Optimierungsmaßnahmen noch weiter erhöht werden. Vor allem der Absatz konnte im Textilbereich stark gesteigert werden. Die Geschäftsfelder Technik, Kunststoff und Papier zeigten trotz eines schwieriger werdenden Marktumfelds eine durchwegs erfreuliche Umsatzentwicklung und lieferten gute Ergebnisbeiträge. Positiver Ausblick trotz unsicherer Markt- und Konjunkturlage Der Markt für Fasern wird in den kommenden Monaten schwieriger. In Asien steigen die Garnlager und in Europa schwächt sich die Nachfrage für Textilfasern ab. Von der weiterhin generell schwa-chen generellen Konjunktur sind kaum positive Impulse zu erwarten. Trotzdem rechnet Finanzvor-stand Peter Untersperger mit einem sehr guten Jahresergebnis 2002: "Die Nachfrage nach Lenzing Fasern wird aufgrund der erfolgreichen Spezialitäten-Strategie weiterhin stark bleiben. Für die Ge-schäftsfelder Technik, Kunststoff und Papier rechnen wir mit zufrieden stellenden Ergebnisbeiträgen." Wichtige Kennzahlen ~ nach US GAAP; auf Konzernbasis 1-9/2002 1-9/2001 7-9/2002 7-9/2001 in EUR Mio in EUR Mio in EUR Mio in EUR Mio Umsatzerlöse 466,9 454,5 155,9 153,3 EBITDA 91,2 72,9 31,0 24,4 EBIT 60,3 44,0 20,8 14,6 Ergebnis vor Steuern und Minderheitenanteil (EBT) 56,0 42,4 21,0 13,6 Periodenüberschuss nach Minderheitenanteil 36,5 21,1 13,4 6,9 ~ Ende der Ad-hoc-Mitteilung euro adhoc 08.11.2002 --------------------------------------------------------------------- Rückfragehinweis: Lenzing AG Mag. Angelika Guldt Tel.: +43 (0) 7672-701-2713 Fax: +43 (0) 07672-96301 mail to: a.guldt@lenzing.com Branche: Chemie ISIN: AT0000644505 WKN: 064450 Index: WBI Börsen: Wiener Börse AG / Amtlicher Handel Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr Bayerische Börse / Freiverkehr Berliner Wertpapierbörse / Freiverkehr

Weitere Meldungen: Lenzing AG

Das könnte Sie auch interessieren: