AWD Allgemeiner Wirtschaftsdienst AG

AWD Halbjahresbericht 2002: AWD Schweiz steigert Umsatz- und Gewinn im ersten Halbjahr

    Zug (ots) - AWD Schweiz, die Tochtergesellschaft des führenden unabhängigen Finanzdienstleisters in Europa, steigerte im ersten Semester 2002 den Umsatz gegenüber der Vorjahresperiode um 8% und den Gewinn um 4% - dies trotz anhaltend schlechtem Marktumfeld. Im ersten Halbjahr wurde in Winterthur die 14. Geschäftsstelle eröffnet und das Investment Depot eingeführt.

    Die Umsatzerlöse des unabhängigen Finanzdienstleistungsunternehmens stiegen in der Schweiz im ersten Halbjahr 2002 gegenüber der gleichen Periode im Vorjahr um 8% und erreichten 53,1 Mio. CHF (1. Halbjahr 2001: 49,4 Mio.). Auch der Gewinn vor Steuern erhöhte sich um 4% auf 8,1 Mio. CHF (1. Halbjahr 2001: 7,8 Mio.). Per Ende Juni 2002 waren 337 Wirtschaftsberater für AWD Schweiz tätig, was im Vergleich zur Vorjahresperiode einer Steigerung von 10,8% entspricht (1. Halbjahr 2001: 304 Berater).

    „Das Geschäftsmodell von AWD mit unabhängiger Beratung und umfassendem Financial Planning stösst weiterhin auf steigende Nachfrage, trotz unbefriedigender gesamtwirtschaftlichen Entwicklungen und volatiler Kapitalmärkte", sagt Christian Perschak, Vorsitzender der Geschäftsleitung AWD Schweiz. „Das breite Angebot über alle Produktsegmente hinweg erlaubt es AWD, flexibel auf Nachfrageveränderungen zu reagieren."

    In Zusammenarbeit mit der Direkt Anlage Bank Schweiz bietet AWD seit Anfang dieses Jahres die Möglichkeit, Fondsanlagen unterschiedlicher Anbieter über ein einziges Depot abzuwickeln. Ausserdem wird Vermögensverwaltung mit Fonds angeboten, was üblicherweise Private Banking Kunden vorbehalten ist.

    AWD Konzern ebenfalls mit starkem Wachstum und erfolgreichen Akquisitionen

    Auch der AWD-Konzern setzte seine qualitätsorientierte Wachstumspolitik im ersten Halbjahr 2002 fort. Die Umsatzerlöse stiegen um 10% auf 209,3 Mio. Euro (1. Halbjahr 2001: 190,2 Mio.), der Gewinn vor Steuern um 36,6% auf 16,8 Mio. Euro (1. Halbjahr 2001: 12,3 Mio.). In den vier Kernmärkten (Deutschland, Schweiz, Österreich und Grossbritannien) wurden rund 169'200 Kunden von AWD (davon 86'100 Neukunden im ersten Halbjahr) von 3'529 Wirtschaftsberatern betreut (ohne Neuakquisitionen), was einem Zuwachs von 714 Beratern oder 25,4% entspricht (1. Halbjahr 2001: 2'815 Berater).

    Für das Gesamtjahr 2002 strebt AWD weiterhin ein Gesamtumsatzziel von 475 Mio. Euro bei 8-prozentiger EBIT-Marge an.

    AWD hat in den letzten Monaten mit tecis, CarringtonCarr und den Unternehmen Finance.EU und ECG vier unabhängige Finanzdienstleistungsunternehmen erworben. Mit der europäischen Expansionsstrategie und der positiven Geschäftsentwicklung hat AWD seine Marktposition in Europa ausgebaut und sein Potential für mittel- und langfristiges profitables Wachstum gefestigt und verbreitert.

    AWD expandiert auch im südeuropäischen Raum: Nach intensiver Analyse neuer Wachstumsmärkte für AWD wurde die Gründung von AWD Italien beschlossen. Neben Österreich und der Schweiz ist Italien der dritte Markt, den AWD organisch, also ohne Akquisitionen aufbaut.

    Der vollständige Halbjahresbericht des AWD Konzerns zum 30. Juni 2002 ist unter http://www.awd.de verfügbar.

ots Originaltext: AWD Schweiz
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Andreas Bonifazi
Medienverantwortlicher
AWD Schweiz
Industriestrasse 24
6304 Zug
Tel.         +41/41/726'51'21
Fax          +41/41/726'51'02
mailto:    abonifazi@awd.ch
Internet: http://www.awd.ch



Das könnte Sie auch interessieren: