Salzgitter AG

Salzgitter AG und Vallourec unterzeichnen vorläufige Vereinbarung über mögliche Übernahme des Geschäftsbereichs Präzisionsstahlrohre von Vallourec

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt der   Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Salzgitter (euro adhoc) - Salzgitter AG (Salzgitter)  und  Vallourec SA  (Paris)  haben  eine  vorläufige Vereinbarung über die geplante Übernahme von Vallourec Précision Etirage  (VPE), Frankreich, einer hundertprozentigen Tochter von Vallourec, unterzeichnet.

VPE ist auf die Herstellung  kaltgezogener  Präzisionsstahlrohre spezialisiert. Das Unternehmen erwartet für 2006 Umsatzerlöse von rd. 220 Millionen Euro.  Zwei Drittel dieses Volumens entfallen auf die Automobilindustrie,  ein  Drittel  auf sonstige spezielle Industrieanwendungen. In  den  fünf  Fertigungsbetrieben  von VPE in Frankreich sind insgesamt 1.230 Mitarbeiter tätig.

Die VPE-Werke sollen die  bestehenden  Aktivitäten  von  Salzgitter im  Bereich Präzisrohre ergänzen, die von der deutschen Salzgitter-Tochter  MHP  Mannesmann Präzisrohr (MHP) sowie dem niederländischen Tochterunternehmen Mannesmann  Robur (ROB) betrieben werden. Das vereinte Unternehmen soll  eine  führende  Rolle  in dem betreffenden europäischen Markt übernehmen.

Im  Rahmen  der  Transaktion  will  Salzgitter  auch  das  deutsche Werk    für warmgewalzte Rohre von Vallourec in Zeithain (Sachsen) übernehmen und auf  diese Weise die weitgehende Eigenständigkeit des neuen Unternehmensverbunds  von  MHP, ROB  und  VPE    hinsichtlich der    Versorgung    mit    nahtlosen    Rohren    als Ausgangsmaterial sicherstellen.  Zeithain  beliefert  die  drei  Gesellschaften bereits derzeit mit Halbfertigprodukten. Das  sächsische  Werk beschäftigt  350 Mitarbeiter und strebt  mittelfristig  eine jährliche  Produktionsleistung  von über 200.000 Tonnen an.

Beide Partner sind von der Notwendigkeit  der  Konsolidierung  des europäischen Präzisionsrohr-Marktes überzeugt. Sie ergibt sich vor allem aus  den  hohen  und weiter zunehmenden Anforderungen der relevanten Kundensektoren.

Die  angestrebte  Integration  von  VPE  in  die    bestehenden Präzisionsrohr- Aktivitäten von Salzgitter wird das Zukunftspotential der  zusammengeschlossenen Unternehmen steigern. Während MHP einen starken deutschen  Kundenstamm  bedient, erfreut sich VPE  einer hervorragenden  Marktposition  in  Frankreich.  Darüber hinaus soll die  beabsichtigte  Transaktion  erhebliche  industrielle  und  F&E bezogene Synergien erschließen.

Als Beitrag zum externen Wachstum des Konzerns würde der Ausbau der Salzgitter- Röhrensparte mittels des Zukaufs von VPE und Zeithain perfekt zu den  Leitlinien der Konzernstrategie passen.

Das Projekt ist seitens der Aufsichtsräte von Salzgitter  AG  und Vallourec  zu genehmigen und wird den zuständigen Arbeitnehmervertretungen in  Frankreich  und Deutschland vorgestellt werden. Weiterhin ist der Abschluss der Transaktion  von einer kartellrechtlichen    Unbedenklichkeitsbescheinigung    der zuständigen Behörden abhängig.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 13.12.2006 07:58:00
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Salzgitter AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Bernhard Kleinermann
Tel.: +49 (0) 5341-21-3783
E-Mail: kleinermann.b@salzgitter-ag.de

Branche: Stahl/Eisen
ISIN:      DE0006202005
WKN:        620200
Index:    MDAX, CDAX, HDAX, Midcap Market Index, Classic All Share,
              Prime All Share
Börsen:  Frankfurter Wertpapierbörse / Amtlicher Markt/Prime Standard
              Börse Berlin-Bremen / Freiverkehr
              Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Bayerische Börse / Freiverkehr
              Niedersächsische Börse zu Hannover / Amtlicher Markt



Weitere Meldungen: Salzgitter AG

Das könnte Sie auch interessieren: