OnVista AG

euro adhoc: OnVista AG
Geschäftszahlen/Bilanz
OnVista Group schließt Geschäftsjahr 2005 über Plan ab: Umsatz +40%, Vorsteuerergebnis +75%
Erstmals Dividendenzahlung: EUR 0,10 je Aktie vorgeschlagen
Weiterhin dynamisches Wachstum erwartet

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der   Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

16.03.2006

Die OnVista AG (DE0005461602) blickt auf ein äußerst erfolgreiches Geschäftsjahr zurück und plant erstmals die Ausschüttung einer Dividende. Nach dem heute vom Aufsichtsrat festgestellten Jahresabschluss 2005 hat sie ihren Konzernumsatz um 40% gesteigert und überproportionale Zuwächse bei EBITDA (+153%), EBIT (+4.672%) und Konzernergebnis vor Steuern (+75%) erzielt. Damit hat die OnVista Group ihre erst im November angehobene Jahresprognose nochmals übertroffen. Das Konzernergebnis nach Steuern war, wie angekündigt, aufgrund eines einmaligen Steuereffekts negativ.

Der Konzernumsatz lag im Geschäftsjahr 2005 bei EUR 9,74 Mio. (Vj.: EUR 6,95 Mio.). Der Umsatz hat sich über die vier Quartale kontinuierlich verbessert. Anlässlich der Vorlage des Jahresabschlusses 2004 hatte OnVista lediglich mit Erlösen von "über EUR 8 Mio." gerechnet, zuletzt war die Umsatzprognose auf "über EUR 9 Mio." angehoben worden.

Noch dynamischer war die Ergebnisentwicklung. Das EBITDA der OnVista Group betrug im Berichtsjahr EUR 1,36 Mio. (Vj.: EUR 0,54 Mio.). Das EBIT stieg von TEUR 17 im Vorjahr auf EUR 0,83 Mio. in 2005. Das entspricht einer EBIT-Marge von 8,5%. Allein das Schlussquartal steuerte EUR 0,52 Mio. zum EBIT 2005 bei. Unter dem Strich erzielte die OnVista Group ein Konzernergebnis vor Steuern von EUR 1,61 Mio. (Vj: EUR 0,92 Mio.). Damit lag OnVista über den eigenen Prognosen (ursprünglich: "+50%", also EUR 1,38 Mio.; zuletzt "mehr als EUR 1,5 Mio."). Die Umsatzrendite vor Steuern erreichte im Berichtsjahr 17% (Vj.: 13%).

Das Konzernergebnis nach Steuern war durch einen einmaligen Steuereffekt (Steueraufwand in Höhe von EUR 1,42 Mio. aus der Veräußerung der IS.Teledata-Beteiligung) belastet. Daher fiel es, wie angekündigt, negativ aus: Es belief sich auf EUR -0,49 Mio. (Vj.: EUR 0,42 Mio.). Ohne den Steuereffekt wäre der Konzern-Jahresüberschuss positiv ausgefallen. Das Ergebnis je Aktie lag bei EUR -0,07 (Vj.: EUR 0,06).

Verantwortlich für die hervorragende Geschäftsentwicklung war das operative Geschäft: Die im Geschäftsfeld Media angesiedelten Internetaktivitäten (Finanzportal OnVista, Gesundheitsportal Onmeda, Performance-Marketing-Netzwerk Ligatus) steuerten 98% zum Konzern-Vorsteuerergebnis bei (Segmentergebnis EUR 1,57 Mio.). Das Geschäftsfeld Technologies (= die inzwischen veräußerte 36%-Beteiligung an der IS.Teledata AG) fiel leicht negativ aus (Segmentergebnis TEUR -32), das Segment Corporate Services (= Holding) schloss leicht positiv ab (Segmentergebnis TEUR 69).

Der Finanzmittelbestand der OnVista Group betrug zum 31.12.2005 EUR 40,09 Mio. (31.12.2004: EUR 22,61 Mio.). Die starke Erhöhung ist in erster Linie auf den Mittelzufluss in Höhe von EUR 15,16 Mio. aus der Veräußerung der IS.Teledata-Beteiligung und einen positiven operativen Cashflow (EUR 2,15 Mio.) im Geschäftjahr 2005 zurückzuführen. Der Cash-Wert je Aktie lag bei EUR 5,98 (31.12.2004: EUR 3,38).

Im HGB-Einzelabschluss entstand ein Jahresüberschuss in Höhe von EUR 1,00 Mio. (Vj.: EUR 0,54 Mio., +86%). Der für die Dividendenfähigkeit relevante Bilanzgewinn lag bei EUR 2,13 Mio. (Vj.: EUR 0,92 Mio., +133%). Vorstand und Aufsichtsrat sind der Meinung, dass die gute Ertragslage und die hohe Eigenkapitalausstattung es der OnVista AG erlauben, ihren Aktionären für das Geschäftsjahr 2005 erstmals eine Dividende zu zahlen. Der gemeinsame Gewinnverwendungsvorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat sieht vor, insgesamt EUR 0,67 Mio. auszuschütten. Nach diesem Vorschlag, der unter dem Vorbehalt der Annahme durch die ordentliche Hauptversammlung am 27. Juni 2006 steht, entfallen auf jede Aktie EUR 0,10.

Aufgrund der guten Positionierung der OnVista Group in einem äußerst positiven Marktumfeld erwartet der Vorstand, dass das dynamische Wachstum in den kommenden Jahren anhält. Für das Geschäftsjahr 2006 ist ein Konzernumsatz von rund EUR 12,5 Mio. und ein überproportionaler Ergebniszuwachs auf mehr als EUR 2 Mio. beim Konzernergebnis vor Steuern geplant.

WICHTIGER HINWEIS: Neben der Feststellung des Jahresabschlusses 2005 wurden in der heutigen Aufsichtsratssitzung ein gemeinsamer Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat bezüglich einer Sonderausschüttung beschlossen. Außerdem sind Wechsel in Vorstand und Aufsichtsrat geplant. Siehe hierzu die zweite heute veröffentlichte Ad-hoc-Mitteilung.

Konzernabschluss nach IFRS; ausf. Pressemitteilung: www.onvista-group.de, Rubrik 'Presse'; vollst. Geschäftsbericht ab 31.3.2006 unter www.onvista-group.de, Rubrik 'Investor Relations': ht tp://www.onvista-group.de/investor-relations/finance-publications.htm l

Kontakt: Anja Seipp, Tel. 02203/9146-306, eMail ir@onvista-group.de

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 16.03.2006 14:31:10
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: OnVista AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragehinweis:
Anja Seipp
Head of Corporate Communications
Tel. +49(0)2203 9146 306
Mobil: +49 (0) 160 802 9981
E-Mail: ir@onvista-group.de

Branche: Informationstechnik
ISIN:      DE0005461602
WKN:        546160
Index:    CDAX, Prime All Share, Technologie All Share
Börsen:  Frankfurter Wertpapierbörse / Geregelter Markt/Prime Standard
              Börse Berlin-Bremen / Freiverkehr
              Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Bayerische Börse / Freiverkehr



Weitere Meldungen: OnVista AG

Das könnte Sie auch interessieren: