OnVista AG

euro adhoc: OnVista AG
Quartals- und Halbjahresbilanzen / 3-Monatsbericht 2004: Konzernergebnis, EBIT und EBITDA im Plus / Geschäftsfeld Media mit Umsatz- und Ergebnis-Zuwachs/ Geschäftsfeld Technologies nach Fusion profitabel (D)

---------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc.   Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

10.05.04 - Im 1. Quartal 2004 hat die OnVista AG (DE0005461602) ihre eigenen Erwartungen übertroffen. Das Medien- und IT-Unternehmen hat nicht nur einen Konzernüberschuss erwirtschaftet, sondern auch operativ schwarze Zahlen geschrieben. Das IFRS-Konzernergebnis nach Steuern war in Q1/04 mit EUR 0,20 Mio. deutlich positiv (Q1/03: TEUR -6). Daraus ergibt sich eine Nettoumsatzrendite von 13%. Das Konzernergebnis vor Steuern erreichte EUR 0,33 Mio. (Q1/03: EUR -0,24 Mio. Das EBIT der OnVista Group lag im 1. Quartal 2004 bei EUR 0,06 Mio. (Q1/03:  EUR -0,47 Mio.), das EBITDA bei EUR 0,16 Mio. (Q1/03: EUR 0,16  Mio.).

Der Konzernumsatz betrug EUR 1,56 Mio. (nach fusionsbedingter Entkonsolidierung der OnVista Technologies GmbH: nur noch Umsätze aus den Segmenten Media und Corporate Services). Gegenüber dem entsprechenden Wert des Vorjahres-Vergleichszeitraums (nur Media und Corporate Services: EUR 0,96 Mio.) ergibt sich ein Plus von 61%. Im Vergleich zu dem im 3-Monatsbericht 2003 ausgewiesenen Konzernumsatz (inkl. Segment Technologies: EUR 2,84 Mio.) ergibt sich ein rechnerischer Rückgang um 45%.

Im Geschäftsfeld Media (eigene Internetportale) kletterte der Umsatz um 66% auf EUR 1,56 Mio. (Q1/03: EUR 0,94 Mio.). Das Segmentergebnis hat sich auf EUR 0,43 Mio. (Q1/03: EUR 0,20 Mio.) mehr als verdoppelt (+102%). Im Geschäftsfeld Technologies (33,5%-Beteiligung an der IS.Teledata AG; internetbasierte Finanzmarkt-Informations-Systeme) gelang nach der Fusion der OnVista Technologies GmbH der Turnaround. Nachdem das Geschäftsfeld im Vorjahr defizitär war (Q1/03: EUR -0,41 Mio.), drehte das Segmentergebnis mit EUR 0,04 Mio. (= 33,5% des IS.Teledata-Konzernüberschusses) ins Plus.

Der Finanzmittelbestand der OnVista Group betrug zum 31.3.2004 EUR 21,51 Mio., nach EUR 24,99 Mio. per 31.12.2003. Der Rückgang um 14% ist auf Investitionen ins Anlagevermögen (insbesondere Erhöhung des Anteils an der IS.Teledata AG von 31,5% auf 33,5% und Akquisition der A Med-World AG) zurückzuführen. Der Cash-Wert je Aktie lag bei EUR 3,21 (31.12.2003: EUR 3,73).

Konzern-Zahlen nach IFRS; ausf. Pressemitteilung: www.onvista-ag.de, Rubrik 'Presse'; vollst. Q1/2004-Bericht: www.onvista-ag.de, Rubrik 'Investor Relations'

Kontakt: Anja Seipp, Tel.02203/9146-306,  ir@onvista.de

Ende der Mitteilung                        euro adhoc 10.05.2004
---------------------------------------------------------------------


Rückfragehinweis:
Anja Seipp
Tel. +49(0)2203 9146 306
eMail: ir@onvista.de

Branche: Informationstechnik
ISIN:      DE0005461602
WKN:        546160
Index:    CDAX, Prime All Share, Prime Standard, Technologie All Share
Börsen:  Frankfurter Wertpapierbörse / Geregelter Markt
              Niedersächsische Börse zu Hannover / Freiverkehr
              Berliner Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Bayerische Börse / Freiverkehr
              Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Bremer Wertpapierbörse (BWB) / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr



Weitere Meldungen: OnVista AG

Das könnte Sie auch interessieren: